Angelique Kerber verlässt den Platz

Tennis | Billie Jean King Cup Kerber verliert nach großem Kampf - DTB-Team gegen den Abstieg

Stand: 16.04.2022 14:46 Uhr

Abstiegskampf statt Titelchance: Das deutsche Tennisteam um Angelique Kerber muss nach einer Niederlage in Kasachstan um den Klassenerhalt in der Gruppe der Top-Mannschaften des Billie Jean King Cups bangen.

Die dreimalige Grand-Slam-Siegerin aus Kiel schlug im Spitzeneinzel am Samstag (16.04.2022) bereits zum Matchgewinn auf, verlor aber gegen Jelena Rybakina mit 6:4, 3:6, 5:7. Damit war das Duell gegen die Kasachinnen beim Stand von 0:3 in Nur-Sultan vorzeitig entschieden. Der 6:2, 3:6, 10:6-Sieg von Anna-Lena Friedsam und Jule Niemeier im abschließenden Doppel gegen Anna Danilina/Schibek Kulambajeva war sportlich bedeutungslos.

Führung aus der Hand gegeben

"Es war ein gutes Match auf hohem Niveau", sagte Kerber, "aber am Ende ist es unglaublich enttäuschend, dass ich es nicht geschafft habe, den Punkt zu holen."

An Karfreitag hatte Kerber in ihrem ersten Sandplatzmatch der Saison gegen Julia Putinzewa gepatzt (6:3, 3:6, 2:6). Laura Siegemund (Metzingen) war gegen Rybakina chancenlos (0:6, 1:6). Während Kasachstan zum Finale der besten zwölf Mannschaften reist (8. bis 13. November), geht es für das deutsche Team von Kapitän Rainer Schüttler in die Playoffs (11./12. November).

"Es ist schade, dass Angie verloren hat. Es war eigentlich ein sehr, sehr gutes Match von beiden Seiten", sagte Schüttler. "Natürlich ist es enttäuschend für alle, dass wir die Partie hier nicht gewonnen haben."

Kerber vergab gegen die Weltranglisten-19. Rybakina im entscheidenden Satz eine 5:3-Führung. Nach 2:05 Stunden kassierte sie eine weitere Niederlage in einer für sie bislang verkorksten Saison. In der Vorbereitung war sie von Corona ausgebremst worden, im Frühjahr gelangen ihr nur in Indian Wells zwei Siege. Weiter geht es für sie in der kommenden Woche beim Heimturnier in Stuttgart.

Letzter Sieg liegt 30 Jahre zurück

Deutschland hat den Mannschaftswettbewerb der Frauen, der früher Fed Cup hieß, zweimal gewonnen (1987 und 1992). Vor acht Jahren stand das Team zuletzt im Endspiel (1:3 in Tschechien). 2021 wurde erstmals ein Finalturnier ausgetragen. In Prag schieden Kerber und Co. in der Gruppenphase aus. In diesem Jahr findet die Entscheidung um den Titel ohne deutsche Beteiligung statt.