Gnabrys Volley unter die Latte

Serge Gnabry

Tor des Monats September 2016

Gnabrys Volley unter die Latte

Serge Gnabry vom SV Werder Bremen ist Torschütze des Monats September 2016. Er trifft am 17. September 2016 in der Bundesliga Partie bei Borussia Mönchengladbach in der 73. Minute zum 1:4-Endstand.

Gnabrys Volleyabnahme aus circa 15 Metern im Bundesligaduell gegen Gladbach bekommt von den Zuschauern der Sportschau die meisten Stimmen. 31 Prozent der insgesamt weit über 150.000 abgegebenen Stimmen gehen an den Bremer Außenstürmer. Auf den Plätzen zwei bis fünf landen Sebastian Rode (24 Prozent), Ilir Azemi (15,7 Prozent), Tobias Schröck (15,3 Prozent) und Marc Schnatterer (14 Prozent).

Schöne Bremer Ergebniskosmetik

Serge Gnabry

Auch wenn Gnabry nur der Ehrentreffer bei der 1-4-Niederlage der Bremer gegen Mönchengladbach gelingt, sehenswert ist dieser allemal. Selten ist Ergebniskosmetik so schön. Nach einem großartigen Zuspiel von Aron Johansson über sieben Gladbacher hinweg (was für ein beeindruckender Packing-Wert), nimmt Serge Gnabry den Ball direkt volley ab und knallt diesen aus 15 Metern unter die Latte ins Tor. Die besondere Schwierigkeit bei diesem Kunstschuss liegt darin, entweder Ball oder Tor aus den Augen zu lassen, denn der gechippte Pass des US-Nationalspielers erreicht Gnabry von hinten über dessen rechte Schulter.

Aber Gnabry hat diese Fähigkeiten, die einen absoluten Spitzenspieler eben auszeichnen. Er kann aus unmöglichen Situationen Chancen entwickeln.

Das 18. TdM für Bremen

Nach erfolgreichen Werder-Jahren beim TdM durch Treffer von Pizarro und Diego, gab es seit 2010 eine sechs Jahre andauernde Flaute für die Norddeutschen. Gabrys Treffer ist für Bremer seit 1971 das insgesamt 18. Tor des Monats. In der ewigen Bestenliste zieht Werder 2016 damit an Kaiserslautern vorbei. Für den jungen Torschützen ist es dies die erste goldene TdM-Medaille seiner Karriere.

Fußball · Bundesliga · 3. Spieltag 2016/2017

Samstag, 17.09.2016 | 18.30 Uhr

Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Sommer – J. Korb, Vestergaard, Jantschke – Christensen, C. Kramer – Traore, Johnson (85. N. Schulz) – Stindl (64. Dahoud) – Hazard, Raffael (46. Jon. Hofmann)

4
Wappen Werder Bremen

Werder Bremen

Drobny – Gebre Selassie, L. Sané, Diagne (46. Moisander), U. Garcia – Ro. Bauer – Yatabaré (86. F. Kainz), Fritz (46. Jóhannsson), Grillitsch, Gnabry – Junuzovic

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Hazard (11.)
  • 2:0 Hazard (17.)
  • 3:0 Raffael (21./Foulelfmeter)
  • 4:0 Raffael (41.)
  • 4:1 Gnabry (73.)

Strafen:

  • gelbe Karte Fritz (2 )
  • rote Karte Jóhannsson (80./Schiedsrichterbeleidigung)
  • gelbe Karte Grillitsch (1 )
  • gelbe Karte L. Sané (1 )

Zuschauer:

  • 54.014

Schiedsrichter:

  • Tobias Stieler (Hamburg)

Stand der Statistik: Samstag, 17.09.2016, 20:23 Uhr

Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Wappen Werder Bremen

Werder Bremen

Tore 4 1
Schüsse aufs Tor 6 4
Ecken 10 4
Abseits 1 0
gewonnene Zweikämpfe 91 65
verlorene Zweikämpfe 65 91
gewonnene Zweikämpfe 58,33 % 41,67 %
Fouls 9 17
Ballkontakte 772 521
Ballbesitz 59,71 % 40,29 %
Laufdistanz 114,13 km 111,22 km
Sprints 203 252
Fehlpässe 82 78
Passquote 86,15 % 77,97 %
Flanken 4 7
Alter im Durchschnitt 25,5 Jahre 27,2 Jahre

Aus rechtlichen Gründen dürfen wir diesen Treffer im Internet leider nicht zeigen.

Markus Wessel | Stand: 17.07.2016, 13:02

Darstellung: