Hat bei der EM Gold geholt: Freistilringerin Anna Schell.

Titelkämpfe in Budapest Ringerin Schell gewinnt EM-Gold

Stand: 01.04.2022 21:12 Uhr

Ringerin Anna Schell hat bei der Europameisterschaft in Budapest Gold gewonnen. Luisa Niemesch holte Silber, Sandra Paruszewski sicherte sich Bronze.

Schell besiegte im Finale der Gewichtsklasse bis 72 Kilogramm die Türkin Buse Cavusoglu Tosun. 2019 hatte Schell bereits EM-Silber geholt, zudem wurde die 28-Jährige in ihrer Laufbahn schon zweimal WM-Dritte.

Den bis dato letzten EM-Titel für das deutsche Frauen-Team hatte Stefanie Stüber vor 15 Jahren im bulgarischen Sofia geholt.

Niemesch unterliegt Olympia-Dritter

Niemesch unterlag im Endkampf der Klasse bis 62 Kilogramm der Olympia-Dritten und früheren Weltmeisterin Taybe Yusein aus Bulgarien.

Paruszewski setzte sich im kleinen Finale der 57-Kilogramm-Klasse gegen die Polin Anhelina Lysak durch.

Bereits am Donnerstag hatte Elena Brugger ebenfalls Bronze geholt. Vor dem Abschlusswochenende der EM in Ungarn steht das deutsche Team damit bei vier Medaillen. Die deutschen Männer waren zuvor leer ausgegangen.