FC-Trainer Steffen Baumgart beim Training

WDR-Sport Trainer Baumgart würde beim 1. FC Köln ohne Verhandlung verlängern

Stand: 13.01.2023 12:14 Uhr

Steffen Baumgart fühlt sich auf der Trainerbank des 1. FC Köln wohl. Seinen Vertrag würde er ohne jeden Poker verlängern, sagt der 51-Jährige.

Das sei mit dem Verein auch so abgesprochen: "Wir haben eine ganz klare Aussage getätigt: Wir verhandeln nicht mehr", sagte Baumgart dem Kölner Express: "Wenn der Verein möchte, dass ich bleibe, geht's wieder ein Jahr weiter. Ein Nein wird's von mir nicht geben."

Baumgart will beim FC Spuren hinterlassen

Auch über Geld müsse man nicht reden. "Wenn alle sagen, dass die Arbeit passt, verlängern wir einfach. Ich habe jedenfalls nicht vor wegzugehen", ergänzte der frühere Bundesligastürmer. Ob es für beide Seiten passt, muss ohnehin erstmal nicht entschieden werden, da Baumgarts Vertrag beim Tabellen-13. der Fußball-Bundesliga noch bis 2024 läuft.

Baumgart war zur Saison 2021/22 als Nachfolger von Friedhelm Funkel vom SC Paderborn nach Köln gewechselt und hatte einen bis zum 30. Juni 2023 laufenden Vertrag unterschrieben. Seine erste Saison war für die Kölner die beste seit Einführung der Drei-Punkte-Regel und endete mit dem Europapokal-Einzug. Gleichwohl wurde die Zusammenarbeit nur um eine weitere Spielzeit bis 2024 verlängert. 

Obwohl Baumgart in der Domstadt äußerst populär ist, denkt der 51-Jährige nach eigener Aussage immer noch kurzfristig: "Jetzt habe ich bald wieder Karneval erreicht und hoffe, dass ich auf dem Wagen sitze als Cheftrainer." Baumgart wolle in Köln "Spuren hinterlassen - man soll sich positiv an mich erinnern".