Fans von Rot-Weiss Essen zünden Pyrotechnik beim Auswärtsspiel beim MSV Duisburg

WDR-Sport Erneute Geldstrafe für Rot-Weiss Essen

Stand: 28.09.2022 17:10 Uhr

Rot-Weiss Essen ist vom DFB-Sportgericht bereits zum zweiten Mal in der laufenden Saison mit einer Geldstrafe belegt worden - und weitere Strafen drohen.

Wie der Drittligist am Mittwoch mitteilte, muss der Verein "wegen massiven Gebrauchs von Pyrotechnik" seiner Anhänger während des Auswärtsspiels beim MSV Duisburg am zweiten Spieltag eine Strafe in Höhe von 9.450 Euro zahlen. Der Verein hat dem Urteil bereits zugestimmt.

Zuvor war RWE bereits mit einer Strafe von 2.800 Euro belegt worden, ebenfalls wegen des Einsatzes von Pyrotechnik beim Heimspiel gegen die SV Elversberg am ersten Spieltag. Zudem laufe derzeit ein weiteres Verfahren aufgrund derselben Vorkommnisse in Osnabrück, so der Verein.