Die Spielerinnen des SG BBM Bietigheim-Bissingen freuen sich über den Sieg gegen TuS Metzingen in der Saison 2016/17

Bietigheim seit 32 Spielen ungeschlagen Von Kiel bis Arsenal: Grandiose Erfolgsserien im Sport

Stand: 12.02.2022 11:46 Uhr

Seit 33 Spielen sind die Handballerinnen der SG BBM Bietigheim-Bissingen ohne Niederlage. Damit bescheren sie der Sportwelt eine weitere spektakuläre Erfolgsserie.

Am 24. April 2021 triumphierten die Frauen von Bietigheim-Bissingen mit 34:20 gegen HL Buchholz. Ein souveräner und erwartungsgemäßer Sieg, der gleichzeitig der Start einer beachtlichen Serie war. Es folgten 32 Spiele ohne eine einzige Niederlage. Sowohl in der Liga als auch im DHB-Pokal und in der European League zeigen sich Bietigheimerinnen in Bestform.

Es ist nicht das erste Mal, dass das Team aus Bietigheim-Bissingen eine solche Serie aufbaut. Zwischen 2016 und 2017 blieb die SG BBM ganze 41 Ligaspiele ungeschlagen. Mit dieser Leistung gewannen sie in der Saison 2016/17 den Meistertitel – ohne einen einzigen Punktverlust.

Die besonderen Saisons des THW Kiel und FC Barcelona

An beachtlichen Serien scheint es dem Handball nicht zu mangeln. Die bekannteste Geschichte aus deutscher Sicht ist die perfekte Saison des THW Kiel 2011/12. Mit 34 Siegen in 34 Spielen holten die Kieler die Bundesliga-Trophäe an die Nordsee, dazu gewannen sie den DHB-Pokal und die Champions League. Erst nach 40 Ligasiegen konnten die Füchse Berlin die Siegesserie des THW Kiel stoppen.

Was dem THW Kiel in einer Saison gelang, gelang den Männern des FC Barcelona in drei Saisons aufeinander. Die Meisterschaften in den Jahren 2014, 2015 und 2016 gewannen die Katalanen ohne einen einzigen Punktverlust. Insgesamt blieb Barcelona zwischen 2013 und 2017 über 146 Spiele ungeschlagen.

Jens Lehmann und die "Invincibles"

Auch Abseits des Handball-Parketts haben sich Mannschaften durch spektakuläre Serien einen Platz in den Geschichtsbüchern gesichert. Im Fußball gibt es viele Teams, die ohne Niederlage die Meisterschaft ihres Landes gewonnen haben. Der ehemalige Nationaltorhüter Jens Lehmann gehörte 2004 zu einer dieser Mannschaften. Der FC Arsenal holte unter Trainerlegende Arsene Wenger ohne eine einzige Niederlage den Premier-League-Titel in den Norden Londons. Die Serie hielt 49 Spiele lang an. Die Meistermannschaft ist heute als "the invincibles" - die "Unbesiegbaren" bekannt.

Basketball und Eishockey: Rekordhalter im Südwesten

Basketball-Fans wird beim Wort "unbesiegbar" vor allem der spektakuläre Start von Ulm in die Bundesliga-Saison 2016/17 einfallen. Die Ulmer konnten die ersten 27 Spiele komplett für sich entscheiden – eine bis heute unerreichte Leistung im deutschen Basketball. Trotz dieses historischen Erfolgs gingen die Ulmer am Ende leer aus: Im Halbfinale der Playoffs verloren sie gegen die Baskets Oldenburg.

Ein ähnliches Schicksal ereilte die Eishockey-Spieler der Adler Mannheim. In der Saison 2001/02 stellten sie mit zwölf Siegen in Folge einen neuen DEL-Rekord auf. Doch wie bei den Ulmer Basektballern blieb den Adlern der ultimative Erfolg verwehrt. Am Ende reichte es "nur" für den zweiten Platz, nachdem sie im Finale der Playoffs den Kölner Haien unterlagen.

555 Siege in Folge: Der unantastbare Erfolg von Jahangir Khan

Die wohl längste Siegesserie gehört aber keiner Fußball- oder Handballmannschaft. Stattdessen gehört sie einem Squash-Spieler. Jahangir Khan blieb fünf Jahre, sechs Monate und einen Tag lang in seiner Disziplin ungeschlagen. 555 Spiele konnte er in Folge gewinnen. Ein Rekord, der bis dato noch nicht eingeholt wurde.