An Daniel-Kofi Kyereh hatten einige Bundesligisten Interesse

Fußball | Bundesliga Fix! Daniel-Kofi Kyereh wechselt zum SC Freiburg

Stand: 27.06.2022 18:28 Uhr

Der SC Freiburg hat das Rennen um Daniel-Kofi-Kyereh gewonnen. Der begehrte Offensivspieler vom FC St. Pauli wechselt in den Breisgau. Die Ablösesumme soll laut Medienberichten zwischen vier und fünf Millionen Euro liegen.

Kyereh hatte durch eine starke Saison mit dem FC St. Pauli das Interesse einiger Bundesligisten geweckt. Wettbewerbsübergreifend kam der ghanaische Nationalspieler für den Kiezklub in der abgelaufenen Spielzeit auf 13 Tore und elf Vorlagen. Neben Freiburg sollen auch Borussia Mönchengladbach, der SV Werder Bremen, Mainz 05 und der VfB Stuttgart interessiert gewesen sein.

Kyereh soll in der kommenden Wochen zum Team stoßen

Bei der ersten Trainingseinheit der Freiburger war er noch nicht dabei, den Transfer des ghanaischen Nationalspielers gab der SC am Montagabend bekannt. Zu den Wechselmodalitäten machten beide Klubs keine Angaben, laut Medienberichten soll die Ablöse für den 26-Jährigen bei 4,5 Millionen Euro liegen. Kyereh soll in der kommenden Woche zu seinem neuen Team stoßen.

Auch andere Bundesligisten hatten Interesse

Neben dem Europa-League-Teilnehmer aus Baden-Württemberg hatten sich auch Werder Bremen, Borussia Mönchengladbach und der VfB Stuttgart um Kyereh bemüht.