Imago

Basketball | Eurocup Eurocup: Ratiopharm Ulm chancenlos in Venedig

Stand: 11.01.2023 22:05 Uhr

Basketball-Bundesligist ratiopharm Ulm hat sein Auswärtsspiel im Eurocup in Venedig mit 69:89 verloren. Neuzugang Bruno Caboclo war mit 18 Punkten bester Ulmer Werfer.

Ulm startet perfekt ins Spiel. Zwei schnelle Dreier bringen eine 6:0 Führung. Danach trifft auch Venedig. Dreht das Spiel mit einem 12:0 Lauf. Mit zwei weiteren Dreiern können die Gäste ausgleichen. Danach leisten sich die Ulmer leichte Ballverluste. Venedig macht das Spiel schnell, spielt etwas robuster als Ulm und geht mit einer Führung aus dem ersten Viertel (23:17)

Venedig setzt sich ab

Die Hausherren kommen besser ins zweite Viertel. Ulm lässt zu viele einfache Würfe zu, vor allem Freeman lässt sich auf Seiten der Hausherren in dieser Phase des Spiels kaum stoppen. Auch mit einer Auszeit kann Ulms Trainer Anton Gavel das Spiel seiner Mannschaft nicht ordnen. Leichte Ballverluste ergänzen den schwachen Ulmer Auftritt. Mit 19 Punkten Rückstand geht Ulm in die Kabine (32:51).

Venedig dominiert weiter

Im dritten Viertel finden die Italiener auch noch ihre Drei-Punkte-Würfe. Ulm muss viel investieren für eigene Körbe. Im Gegenzug gelingt Venedig an diesem Abend gefühlt alles. Und verfehlen die Hausherren mal den Ulmer Korb, können sie sich einfache Rebounds holen, um im zweiten Versuch zu punkten.

Keine Wende im Schlussviertel

Ulm findet auch im Schlussviertel keinen wirklichen Rhythmus. Der Abstand zu Venedig wird noch größer. Zwischen beiden Mannschaften liegt fast über das gesamte Spiel ein Klassenunterschied. Der Heimsieg von Venedig ist am Ende mehr als verdient. Ulm muss am Wochenende in der Bundesliga wieder ran. Am kommenden Samstag kommt Würzburg in die Neu-Ulmer Arena.