Union Berlin

Letzter Test vor Bundesliga-Start Union bezwingt Zilina mit 3:1

Stand: 14.01.2023 17:34 Uhr

Fußball-Bundesligist Union Berlin hat die Winterpause mit dem sechsten Sieg im sechsten Testspiel abgeschlossen. Eine Woche vor der Partie des 16. Spieltags gegen die TSG 1899 Hoffenheim gewann die Mannschaft von Union-Trainer Urs Fischer das letzte Testspiel in der Winterpause mit 3:1 (2:1) gegen den slowakischen Erstligisten MSK Zilina.

Union Jamie Leweling (Foto: imago images / ZUMA Wire)
Neustart für Jamie Leweling

Als Jamie Leweling im Sommer zum 1. FC Union wechselte, sorgte der Transfer des Nachwuchsnationalspielers für viel Aufsehen. Doch durchsetzen konnte er sich bislang nicht. Im Trainingslager will er Werbung in eigener Sache betreiben. Von Jakob Rügermehr

Behrens sorgt für Entscheidung

Vor 3.000 Zuschauern im Stadion An der Alten Försterei erzielten Genki Haraguchi (21.), Danilho Doekhi (43.) und Kevin Behrens (80.) die Tore für die Berliner, Timotej Jambor gelang in der 27. Minute per Foulelfmeter der zwischenzeitliche Ausgleich. Damit konnten die Köpenicker alle Testspiele in der Winterpause für sich entscheiden.
 
Union, das auf den erkrankten Rani Khedira verzichten musste, bestimmte von Beginn an das Tempo und ging durch Haraguchi, der eine Flanke von Julian Ryerson per Flugkopfball verwertete, verdient in Führung. Doch die Gäste wurden agiler und kamen zum Ausgleich durch einen Elfmeter, nachdem Union-Torhüter Frederick Rönnow den slowakischen Stürmer Adrian Kapralik im Strafraum umgestoßen hatte. Kurz vor der Pause konnte dann Verteidiger Doekhi nach einer Ecke im Fallen noch den Ball über die Linie bringen.
 
Die zweite Hälfte verlief ereignislos. Erst in der 65. Minute hatte der eingewechselte Behrens die erste große Chance im zweiten Durchgang. 15 Minuten später machte es der Stürmer besser und sorgte mit einem fulminanten Schuss unter die Latte aus kurzer Distanz für die Entscheidung.

Sendung: rbb24 Inforadio, 14.01.2022, 18:15 Uhr