Sabine Lisicki

WTA-Rasenturnier Sabine Lisicki scheitert in Berlin in der Qualifikation

Stand: 12.06.2022 19:53 Uhr

Tennisspielerin Sabine Lisicki hat beim Rasenturnier in Berlin den Sprung ins Hauptfeld verpasst. Die ehemalige Wimbledonfinalistin verlor am Sonntag in der zweiten Qualifikationsrunde gegen die Australierin Daria Saville mit 0:6, 6:7 (7:9).
 
Damit ist Lisicki in ihrer Wahlheimatstadt nicht dabei, wenn die Tennis-Veranstaltung am Montag mit dem hochklassig besetzten Teilnehmerinnen-Feld Fahrt aufnimmt.

Sabine Lisicki mit Becker-Faust bei ihrem Auftaktmatch beim WTA-Turnier in Berlin. (Bild: IMAGO / Contrast)
Sabine Lisicki gewinnt ihr Auftaktmatch in der Qualifikation

mehr

Korpatsch dabei

Am Samstag hatte die 32-Jährige zum Auftakt der Qualifikation noch gegen Asia Muhammad aus den USA mit 6:4, 6:4 gewonnen. Erst am 2. Mai hatte die einstige Nummer zwölf der Welt ihr Comeback nach 18 Monaten Pause wegen einer schweren Knie-Verletzung gegeben.
 
Als einzige deutsche Qualifikantin erreichte Tamara Korpatsch das Hauptfeld. Die Hamburgerin bezwang die Australierin Storm Sanders 7:6 (9:7), 6:0. Außer ihr sind aus Deutschland nur noch Andrea Petkovic und Jule Niemeier vertreten.

Berlin gilt als Vorbereitung auf Wimbledon

Die Finalistin der French Open 2022, Coco Gauff, führt das hochkarätige Teilnehmerfeld des WTA-Turniers in Berlin an. French-Open-Gewinnerin Iga Swiatek musste ihre Teilnahme hingegen kurzfristig absagen. Die Erste der Weltrangliste wurde laut Angaben der Veranstalter von einer Schulterblessur ausgebremst.
 
Der Wettkampf in der deutschen Hauptstadt dient für die Topspielerinnen auch der Vorbereitung auf das Rasen-Highlight in Wimbledon vom 27. Juni bis 10. Juli.

Sendung: rbb24 Abendschau, 12. Juni 2022, 19:30 Uhr