Sabine Lisiscki beim Aufschlag in Bad Homburg (Bild: IMAGO/tennisphoto.de)

Rasenturnier Sabine Lisicki scheidet in Bad Homburg im Viertelfinale aus

Stand: 23.06.2022 15:22 Uhr

Die Berliner Tennisspielerin Sabine Lisicki hat beim Rasenturnier im hessischen Bad Homburg den Einzug ins Halbfinale verpasst. Die 32-Jährige verlor am Donnerstag ihre Viertelfinalpartie gegen die Französin Caroline Garcia in zwei Sätzen mit 3:6 und 6:7 (7:9).

Zuschauer im Steffi-Graf-Stadion (imago imags/Claudio Gaertner)
Teilerfolg mit guter Perspektive

Die Neuauflage des Berliner Frauentennis-Turniers ging in diesem Jahr in die zweite Runde. Turnierdirektorin Barbara Rittner zog ein positives Fazit, hatte aber auch Grund, sich zu ärgern. Von Ilja Behnischmehr

Dabei gelang es Lisicki, die Partie durchaus ausgeglichen zu gestalten. Im zweiten Satz glückte es der Berlinerin jedoch nicht, noch mehr aus ihren zahlreichen Breakchancen zu machen, ehe sie im Tiebreak auch noch zwei Satzbälle vergab. So war es kurz darauf die Französin Garcia, die das Viertelfinale für sich entschied und das Halbfinale erreichte.
 
Lisicki war nach langer Verletzungspause erst im Mai auf den Tennisplatz zurückgekehrt. Die frühere Wimbledon-Finalistin wird in der Weltrangliste aktuell nur noch auf Platz 804 geführt. Erst in der vergangenen Woche hatte sie beim WTA-Turnier in Berlin ihr Comeback im Profi-Tennis gegeben. In Bad Homburg bekam sie anschließend eine Wildcard und zog mit zwei Siegen in die Runde der besten acht ein.

Sendung: rbb24 Inforadio, 23.06.2022, 15:15 Uhr