Osnabrücks Marc Heider schirmt den Ball gegen den Ingolstädter Merlin Röhl ab.

3. Liga VfL Osnabrück kassiert gegen Ingolstadt erste Saisonniederlage

Stand: 10.08.2022 21:43 Uhr

Am dritten Spieltag der Saison hat es Fußball-Drittligist VfL Osnabrück erstmals erwischt. Die Lila-Weißen unterlagen am Mittwochabend dem FC Ingolstadt 04 mit 0:1 (0:1).

Von Christian Görtzen

Nach dem 1:1 beim FC Erzgebirge Aue gab es für die Mannschaft von VfL-Trainer Daniel Scherning im zweiten Spiel der englischen Woche nichts Zählbares - es war ein enttäuschender Auftritt. Am Sonnabend geht es zum Aufsteiger SpVgg Bayreuth. In der Tabelle steht der VfL mit vier Punkten im Mittelfeld.

Röhl schockt Lila-Weiße

Es lief von Beginn an nicht wirklich gut für die Niedersachsen. Zunächst fehlten nach gerade einmal 80 Sekunden bei einem Schuss von Marc Heider nur wenige Zentimeter zur Führung - und statt eines möglichen 1:0 hieß es wenig später 0:1. Merlin Röhl schoss von der linken Strafraumseite flach ins hintere Eck zur Führung der Schanzer ein (0:1). Hinzu kam noch, dass die Gäste nach einem Tackling von Dominik Franke gegen Heider in voller Mannschaftsstärke weiterspielen durften. Das Einsteigen des FCI-Verteidigers hätte sich auch als "Notbremse" bewerten lassen (10.).

Sonderlich viel brachten die Lila-Weißen im weiteren Verlauf der ersten Hälfte offensiv nicht zustande. Sie durften letztlich sogar froh sein, dass es "nur" mit einem 0:1 in die Pause ging. Ingolstadt kam durch Pascal Testroet (30.) und den gebürtigen Lüneburger Calvin Brackelmann - sein Kopfball klatschte an die Latte (36.) - zu guten Gelegenheiten.

Osnabrück erst in der Nachspielzeit gefährlich

Auch nach Wiederanpfiff kamen die Norddeutschen einfach nicht in Fahrt. Und so verstrich die Zeit. In der 71. Minute hatten die Gastgeber viel Glück, dass es nicht 0:2 hieß. Nach einem scharfen Pass in die Strafraummitte verpassten dort Röhl und Testroet knapp den Ball. Von Osnabrück kam weiter rein gar nichts. Anders die Schanzer: Der eingewechselte Däne Tobias Bech traf den Pfosten (85.). Und dann gab es doch noch zwei Top-Chancen für die Lila-Weißen: Erik Engelhardt scheiterte an FCI-Keeper Marius Funk (90.+3) und Emeka Oduah mit einem Kopfball an der Latte (90.+5). Der VfL war viel zu spät wach geworden.

Spielstatistik VfL Osnabrück - FC Ingolstadt 04

3.Spieltag, 10.08.2022 19:00 Uhr

VfL Osnabrück 0
FC Ingolstadt 04 1

Tore:

  • 0:1 Röhl (6.)

VfL Osnabrück: P. Kühn - O.H. Traoré (68. Rorig), Gyamfi, M. Trapp, Kleinhansl (79. Haas) - Köhler - Tesche, L. Kunze (59. Simakala) - Putaro (79. Oduah) - Heider, Higl (59. Engelhardt)
FC Ingolstadt 04: Funk - Costly (65. Rausch), Musliu, Brackelmann, Franke - Schröck - Sarpei, Röhl (80. Civeja) - Doumbouya (69. Hawkins), P. Schmidt (80. Butler), Testroet (80. Bech)

Zuschauer: 12000

Dieses Thema im Programm:
NDR 2 Sport | 10.08.2022 | 23:03 Uhr