Die deutsche Hockey-Nationalmannschaft der Frauen feiert den EM-Titel

Finalsieg gegen die Niederlande Deutsche Hockey-Frauen jubeln über EM-Gold in Hamburg

Stand: 10.12.2022 17:07 Uhr

Die deutschen Hockey-Frauen sind bei der Hallen-EM in Hamburg zum 16. Mal Europameisterinnen geworden. Im Finale gegen die Niederlande setzten sich die DHB-Auswahl vor 3.550 Zuschauern mit 5:4 (1:2) durch.

Von Robert Witt

Riesenjubel bei den deutschen Hockey-Frauen. Nach einer überzeugenden Leistung bei der Heim-EM wurden die "Danas" ihrer Favoritenrolle gerecht und krönten sich in einem spannenden Finale.

Ausgerechnet mit dem 4:2 (2:2)-Erfolg gegen die Niederlande hatte die DHB-Auswahl zuvor das Finalticket in der Vorrunde vorzeitig klar gemacht. Und ähnlich wie im ersten Aufeinandertreffen erwischten die Niederländerinnen auch im Endspiel den besseren Start. Nach einer Strafecke brachte Lieke van Wijk die Gäste in Führung.

Altenburg vergibt Siebenmeter

Zu Beginn des zweiten Viertels nutzte Pia Maertens einen Fehler der Niederländerinnen aus und sorgte für den Ausgleich. Fünf Minuten vor der Pause erspielten sich die Gäste vor den 3.550 Zuschauern erneut durch Pam Imhof die Führung. Lisa Altenburg hatte 35 Sekunden vor der Halbzeit die Möglichkeit mit einem Siebenmeter auszugleichen, schoss jedoch rechts am Tor vorbei.

Maertens mit der Initialzündung

Davon unbeeindruckt starteten die "Danas" in die zweite Halbzeit. Erneut sorgte Maertens für den Ausgleich in eine Partie, die Deutschland mit viel Ballbesitz kontrollierte. In der Folge wurde das schnelle Spiel beider Teams aber immer wieder durch kleinliche Schiedsrichterinnen-Entscheidungen des Gespanns aus Großbritannien unterbrochen.

Maertens zum Dritten, Ausgleich im Gegenzug

Sie ist die beste Spielerin des Turniers und sie krönte ihre Leistung mit dem dritten Tor für die deutsche Mannschaft - Maertens sorgte zwei Minuten vor Ende des dritten Viertels für die erste Führung der DHB-Frauen. Jedoch konnte die Niederlande im direkten Gegenzug durch Donja Zwinkels zum 3:3 ausgleichen. In einer jetzt hektischen Partie brachte Lisa Altenburg nur wenige Minuten später mit ihrem Tor und der erneuten Führung die Hamburger Sporthalle zum Beben.

Krimi in der Schlussphase

Deutschland legte im letzten Spielabschnitt nach. Altenburg erzielte das 5:3 - es war ihr 14. Tor bei dieser Europameisterschaft. Hinten wehrte Torhüterin Nathalie Kubalski zahlreiche Angriffsversuche der Niederländerinnen mit starken Paraden ab. 1:40 Minuten vor dem Ende konnte sie den 4:5 Anschlusstreffer durch Zwinkels jedoch nicht verhindern.

Angetrieben vom Publikum wehrte das deutsche Team in Unterzahl die letzten Angriffsbemühungen ab und freuten sich bereits über den EM-Titel. Doch anders als alle dachten, entschieden die Schiedsrichterinnen nicht auf Abpfiff, sondern auf Ecke. Aber auch diese konnten die "Danas" abwehren.

DHB-Herren erreichen Finale

Die deutschen Männer haben am Samstagabend (10.12.2022) deutlich gegen Tschechien gewonnen und damit das Finale erreicht. Dort treffen sie auf Österreich. Das Endspiel findet am Sonntag (11.12.2022) um 14 Uhr statt.

Spielplan Damen:

Mittwoch, 7. Dezember
Uhrzeit Begegnung
10.30 Uhr Ukraine - Tschechien 7:3
11.45 Uhr Niederlande - Österreich 7:0
13 Uhr Deutschland - Türkei 11:2
17 Uhr Niederlande - Tschechien 3:0
18.15 Uhr Türkei - Ukraine 6:7
19.30 Uhr Deutschland - Österreich 8:0
Donnerstag, 8. Dezember
Uhrzeit Begegnung
13.15 Uhr Türkei - Niederlande 2:3
14.30 Uhr Tschechien - Österreich 2:3
15.45 Uhr Ukraine - Deutschland 0:9
Freitag, 9. Dezember
Uhrzeit Begegnung
9.30 Uhr Österreich - Ukraine 2:2
10.45 Uhr Tschechien - Türkei 3:2
12 Uhr Niederlande - Deutschland 2:4
17 Uhr Österreich - Türkei 5:2
18.15 Uhr Deutschland - Tschechien 8:2
19.30 Uhr Ukraine - Niederlande 1:12
Sonnabend, 10. Dezember
Uhrzeit Begegnungen K.o.-Runde
12.45 Uhr, Spiel um Platz 5 Tschechien - Türkei 5:0
14.10 Uhr, Spiel um Platz 3 Österreich - Ukraine 0:1
15.35 Uhr, Finale Deutschland - Niederlande 5:4

Spielplan Herren:

Donnerstag, 8. Dezember
Uhrzeit Begegnung
9.30 Uhr  Tschechien - Niederlande 2:8
10.45 Uhr  Österreich - Schweiz 9:5
12 Uhr  Deutschland - Belgien 4:4
17 Uhr Schweiz - Tschechien 5:5
18.15 Uhr Österreich - Belgien 6:2
19.30 Uhr  Deutschland - Niederlande 6:5
Freitag, 9. Dezember
Uhrzeit Begegnungen
13.15 Uhr  Schweiz - Deutschland 8:13
14.30 Uhr  Niederlande - Belgien 10:7
15.45 Uhr  Tschechien - Österreich 2:4
Sonnabend, 10. Dezember
Uhrzeit Begegnung
9 Uhr  Niederlande - Schweiz 5:5
10.15 Uhr  Belgien - Tschechien 3:2
11.30 Uhr  Deutschland - Österreich 6:7
18.15 Uhr   Tschechien - Deutschland 
19.30 Uhr  Österreich - Niederlande
20.45 Uhr  Belgien - Schweiz 
Sonntag, 11. Dezember
Uhrzeit Begegnungen K.o.-Runde
11 Uhr, Spiel um Platz 5 5. Platz  - 6. Platz
12.30 Uhr, Spiel um Platz 3 3. Platz - 4. Platz 
14 Uhr, Spiel um Platz 1 1. Platz - 2. Platz

Dieses Thema im Programm:
Hamburg Journal | 10.12.2022 | 19:30 Uhr