THW Kiel in Bestbesetzung nach Montpellier

Domagoj Duvnjak

Handball | Champions League

THW Kiel in Bestbesetzung nach Montpellier

Von Jan Kirschner

Für die Europäische Handball-Föderation steigt das "Spiel der Woche" am Donnerstag in Südfrankreich. Dort trifft Montpellier HB, Champions-League-Sieger 2003 und 2018, auf den THW Kiel, der sogar vier Mal die Trophäe holte.

Besser gestartet in die aktuelle europäische "Königsklasse" sind definitiv die "Zebras". Zuerst bewältigten sie die lange Reise nach Brest erfolgreich, dann bezwangen sie in einem Torspektakel auch Elverum. Zu mäkeln gab es an dem 41:36-Endstand vor allem die enorme Zahl an Gegentreffern. Am Sonnabend in der Liga beim HC Erlangen formierte sich die Deckung schon wesentlich effektiver. Dennoch meinte THW-Kreisläufer Patrick Wiencek vor dem Duell mit Montpellier am Donnerstag (20.45 Uhr): "Es gibt immer Dinge, die man noch verbessern kann."

Szilagyi warnt vor Montpellier

Montpellier HB hatte in den vergangenen Jahren einige Abgänge zu verdauen, scheint aber dennoch wieder konkurrenzfähig zu sein - wenngleich es am vergangenen Mittwoch eine 28:36-Pleite in Aalborg setzte. Und am Wochenende war Montpellier chancenlos in Nantes. Davon unbeeindruckt warnte THW-Geschäftsführer Viktor Szilagyi: "Dieser Gegner hat sich über die starke französische Liga qualifiziert." Für die Qualität von Montpellier HB spricht zudem der Etat von 7,8 Millionen Euro, womit man sich auch in der Bundesliga im oberen Drittel bewegen würde.

THW in Bestbesetzung

Nach Stand der Dinge reist der THW in Bestbesetzung gen Südfrankreich. Kurios: Von acht Duellen mit Montpellier verloren die "Zebras" nur eines - ausgerechnet in der Saison 2011/2012, als sie ungeschlagen zur deutschen Meisterschaft stürmten und auch die Champions League gewannen. Jetzt geht es für die Kieler erst einmal darum, sich mit einem weiteren Sieg in der Staffel A den ersten beiden Plätzen, die den direkten Sprung ins Viertelfinale bedeuten würden, anzunähern.

An der Motivation sollte es nicht mangeln. "Die Champions League ist das Größte im Handball, schon als Kind habe ich von ihr geträumt", schwärmte THW-Torwart Niklas Landin.

Dieses Thema im Programm:
NDR 2 Sport | 30.09.2021 | 23:03 Uhr

NDR | Stand: 28.09.2021, 13:23

Darstellung: