Christopher Nkunku

Bundesliga Nkunku-Wechsel zum FC Chelsea offenbar schon seit Sommer fix

Stand: 13.01.2023 09:10 Uhr

Auch wenn der Wechsel von RB Leipzigs umworbenem Offensivspieler Christopher Nkunku noch nicht offiziell verkündet wurde, steht der Deal mit dem FC Chelsea zur kommenden Saison so gut wie fest - und das bereits seit vergangenem Sommer.

Der Wechsel von RB Leipzigs Christopher Nkunku zum FC Chelsea soll bereits bei der Vertragsverlängerung im vergangenen Sommer fixiert worden sein. Das berichtet die "Leipziger Volkszeitung" am Freitag (13. Januar).

Chelsea zahlt 65 Millionen Euro Ablöse

Demnach habe sich der französische Nationalspieler im Juni bei seiner Verlängerung in Leipzig bis 2026 eine Klausel zusichern lassen, laut der er 2023 für 65 Millionen Euro nach London wechseln kann. Chelsea hatte den Fußballer des Jahres bereits im vergangenen Jahr heftig umworben. Nunmehr soll er nach "LVZ"-Informationen bei den Blau-Weißen einen Kontrakt bis 2028 erhalten und im Jahr mehr als 20 Millionen Euro verdienen. Die offizielle Bestätigung des kriselnden Clubs aus London steht noch aus.

Rückkehr zu RBL Mitte Februar

Am Donnerstagabend (12. Januar) verlor Chelsea 1:2 beim FC Fulham und ist aktuell nur Zehnter der Premier League. Derzeit kuriert Nkunku eine Knieverletzung in Paris aus. Leipzigs Trainer Marco Rose sagte kürzlich, dass er erst Mitte Februar mit der Rückkehr seines besten Torschützen rechne.

Spektakulärer Offensivspieler

Nkunku wurde von den Leipzigern im Sommer 2019 für 13 Millionen Euro von Paris Saint-Germain verpflichtet. In der Saison 2021/22 schaffte der Offensivspieler endgültig den Durchbruch, schoss in insgesamt 52 Spielen 35 Tore und bereitete weitere 20 vor. Vor Nkunku war bereits Nationalspieler Timo Werner von Leipzig zu Chelsea gewechselt. Der Stürmer brachte 2020 53 Millionen Euro ein, scheiterte in London und kehrte im vergangenen Sommer für 20 Millionen Euro zurück.

red/dpa