Torhüter Ville Kolppanen (Rungsted Seier Capital)

Eishockey | DEL2 Finnischer Goalie für die Lausitzer Füchse

Stand: 03.10.2022 13:50 Uhr

Neuer Goalie für die Lausitzer Füchse: Der DEL2-Klub hat noch einmal nachgerüstet und den Finnen Ville Kolppanen verpflichtet. Füchse-Trainer Petteri Väkiparta kennt den 30-Jährigen noch aus früheren Tagen.

Die Lausitzer Füchse haben noch einmal nachgerüstet und Torhüter Ville Kolppanen nach Weißwasser geholt. Die Verpflichtung des 30-jährigen Finnen war notwendig geworden, da Keeper und Förderlizenzspieler Nikita Quapp verletzt ist (Syndesmosebandriss) und lange ausfällt.

Trainer Väkiparta kennt Kolppanen aus Tampere

Kolppanen wechselt vom dänischen Erstligisten Rungsted Seier Capital zu den Füchsen. Zuvor spielte er in der obersten finnischen Liga bei Tampereen Ilves.

Füchse-Headcoach Petteri Väkiparta kennt Ville Kolppanen seit dessen Jugend: "Ville spielte in der U16 von Tappara Tampere, als ich dort ein Nachwuchsleiter war. Er ist ein erfahrener Torwart, der in verschiedenen Ländern gespielt und verschiedene Kulturen kennengelernt hat. Er hat drei Jahre in einer der höchsten Ligen in Europa gespielt. Er ist mental stark, sorgt für gute Stimmung in der Kabine und bringt eine gute Arbeitseinstellung mit." Ville Kolppanen und Kristian Hufsky, der in den vergangenen Spielen eine starke Leistung abrief, bilden von nun an das zukünftige Torhüterduo.

Hanusch verletzt

Beim Auswärtsspiel der Lausitzer Füchse am Sonntag (2. Oktober) in Landshut (0:1) hat sich Verteidiger Steve Hanusch bei einem Zweikampf am Oberkörper verletzt. Wie schwer die Verletzung wiegt, werden anstehende Untersuchungen ergeben.

jmd/pm