Mario Götze beim Trainingsauftakt

Fußball-Bundesliga Götze-Hype beim Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt

Stand: 28.06.2022 15:08 Uhr

Er schrieb dutzende Autogramme und ließ in der ersten Einheit sein Können aufblitzen. Top-Neuzugang Mario Götze ist bei Eintracht Frankfurt angekommen. Ganze zwölf Spieler fehlten dagegen beim Trainingsauftakt.

Von Carsten Schellhorn

Immer wieder musste Mario Götze blinzeln. Der Top-Neuzugang guckte genau in die Sonne, als er nach seinem ersten Training bei Eintracht Frankfurt die Wünsche der Fans erfüllte: Dutzende Selfies und Autogramme auf allem, was ihm die Fans entgegenhielten. Trikots, Schals, Schuhe, oder gerahmte Fotos. 13 Minuten hielt Götze durch. Die Fans waren begeistert. Die Fanshop-Verkäufer auch. Die Vorbestellungen für das Eintracht-Trikot mit dem Namen Götze gehen derzeit durch die Decke.

Pressekonferenz bei Eintracht Frankfurt: Mario Götze stellt sich vor

"Alles sehr, sehr positiv hier, gutes Wetter, guter Trainingsplatz, viele Fans, das erste Mal mit der Mannschaft, ich bin sehr happy", freute sich Götze nach seiner ersten Einheit. Der 29-Jährige, der Deutschland 2014 durch sein Tor zum WM-Titel schoss, lächelte bei seinem Auftritt in Frankfurt oft. Erst beim Training, doch vor allem in der anschließenden Pressekonferenz. "Ich freue mich auf die Bundesliga und die Spiele in der Champions League. Ich will in der Mannschaft vorne weggehen, allerdings nicht mit Worten, sondern auf dem Platz."

Erste Trainingseinheit für Götze, Alario, Kolo Muani und Co.

Mario Götze kam als einer der ersten zum Training, wie alle anderen Spieler mit dem Mountainbike vom neuen Profi-Camp zum Trainingsplatz. Mit den mehr 1.000 Fans, die zum Auftakt ans Frankfurter Stadion kamen, kam er da noch nicht in Kontakt. Wegen des Coldplay-Konzerts Anfang Juli waren große Teile des Stadion-Umlaufs abgesperrt. Dann schnell noch die orangefarbenen Schuhe gebunden und los gings für Götze und Co. Applaus von den Fans beim Warmlaufen, nach zahlreichen Übungen dann das erste Trainingsspiel.

"Für mich ist wichtig, das Spiel zu genießen"

Sportschau, 28.06.2022 17:04 Uhr

Dreh- und Angelpunkt war Götze noch nicht, wie auch im ersten Training mit der neuen Mannschaft. Immer wieder blitzte sein Können auf, etwa wenn er die Bälle der Kollegen klatschen ließ oder den Pass in den Raum suchte. Zwei andere Offensiv-Neuzugänge zeigten schon einmal, dass sie ganz genau wissen, wo das Tor steht. Sowohl Lucas Alario als auch Randal Kolo Muani köpften im Trainingsspiel ein Tor. Kolo Muani zeigte zudem, wie dynamisch und schnell er auf dem Platz ist. Und wie er die Gegenspieler unter Druck setzen kann.

Insgesamt fehlten sagen und schreibe zwölf Spieler beim Trainingsauftakt der Eintracht. Davon elf Spieler, die wegen der Spiele ihrer Nationalmannschaften noch bis Anfang Juli frei haben: Kevin Trapp, Filip Kostic, Jens Petter Hauge, Kristijan Jakic, Ansgar Knauff, Djibril Sow, Almamy Touré, Ajdin Hrustic, Daichi Kamada sowie die Neuzugänge Hrvoje Smolcic und Faride Alidou. Neu-Verteidiger Buta fällt zudem bis mindestens September nach einer Knie-OP aus.

"Will mir selber etwas beweisen"

Sportschau, 28.06.2022 17:08 Uhr

Glasner-Tipps gleich nach erstem Götze-Training

Als das Auftakt-Training der Eintracht nach eineinhalb Stunden zu Ende war, schnappte sich Trainer Oliver Glasner gleich seinen prominenten Neuzugang. Gestenreich erklärte Glasner seinem Spielmacher seine Idee von Fußball. Glasners Arme verschoben sich aktiv, Glasners Körper ließ sich zurückfallen, Götze schaute aufmerksam zu.

Kleiner Plausch nach dem Training: Oliver Glasner mit Mario Götze

Kleiner Plausch nach dem Training: Oliver Glasner mit Mario Götze

Danach ging Götze zu den Eintracht-Fans am Trainingsplatz, gab geduldig Autogramme und Selfies. "Ich habe ein Foto von ihm gemacht. Er hat schon gezeigt, dass er spielerisch stark ist", urteilte Eintracht-Anhänger Udo Stendter aus Frankfurt. Sein Kumpel Mike Bonnawik aus Bad Vilbel hatte ein Autogramm von Götze bekommen, schwärmte: "Der hat sich wirklich für jeden hier Zeit genommen."

Auch eine Kindergarten-Gruppe am Trainingsplatz bekam ihr ersehntes Foto mit dem neuen Top-Promi der Eintracht. Nach 13 Minuten bei den Fans war Schluss. Mario Götze schwang sich auf sein Mountainbike und fuhrt zurück in die Kabine. Dann noch die Pressekonferenz, vorbei war sein erster Arbeitstag in Frankfurt.