BR24 Sport Nicht nur Nagelsmann findet nach dem Köln-Spiel deutliche Worte

Stand: 26.01.2023 00:03 Uhr

Stotterstart ins neue Fußballjahr: Auch gegen Köln konnte der FC Bayern nicht überzeugen. Trainer, Sportvorstand und Kapitän fanden nach dem glücklichen Unentschieden gegen Köln deutliche Worte.

Von BR24 Sport

Den Total-Fehlstart ins Fußballjahr 2023 konnte die Mannschaft von Julian Nagelsmann am Dienstag mit einem Last-Minute-Treffer gerade noch verhindern. Doch nicht nur bei Sportvorstand Hasan Salihamidzic schrillten bereits die Alarmglocken.

Salihamidzic: "Es geht um die Meisterschaft"

Mit Blick auf das letzte Spiel der englischen Woche gegen Eintracht Frankfurt sprach Salihamidzic dementsprechend Klartext. "Es ist jetzt höchste Zeit, dass wir umschalten, dass wir genauso anfangen, wie wir in der zweiten Halbzeit gespielt haben, dass wir begreifen, dass es jetzt um die Meisterschaft geht", so Salihamidzic nach dem 1:1 am Dienstagabend gegen den 1. FC Köln. Er habe "das Gefühl", dass das noch nicht jeder begriffen habe. Auch vier Tage zuvor hatte es für den Hinrunden-Spitzenreiter bei RB Leipzig nur zu einem 1:1 gereicht.

Nagelsmann: "Das sollten wir über 90 Minuten hinkriegen"

Vor der langen WM-Pause hatte es zehn Pflichtspielsiege nacheinander gegeben, die Bayern spielten dominant und effektiv. Im Duell mit dem Tabellenzehnten war das jedoch nur Phasenweise der Fall: "Über die erste Halbzeit müssen wir sicherlich nochmal reden“, kündigte Nagelsmann nach dem Zwei-Punkte-Stotterstart an.

Immerhin sah der 35-Jährige auch Gutes: "Mit der zweiten Halbzeit haben wir die Benchmark gesetzt für uns selbst", so der Coach über die Leistungssteigerung in der deutlich besseren zweiten Hälfte gegen Köln. "Das sollten wir über 90 Minuten hinkriegen."

Quelle: BR24 Sport im BR Fernsehen 25.01.2023 - 18:30 Uhr