Derzeit im Fokus: Bayerns Jamal Musiala

Heimsieg gegen Leverkusen Musiala reift zum "Schlüsselspieler" des FC Bayern

Stand: 01.10.2022 12:27 Uhr

Zwei Tore, eine Vorlage: Nationalspieler Jamal Musiala entscheidet das Duell FC Bayern gegen Leverkusen und schießt die Münchner aus der Krise.

Johannes Kirchmeier

Eine Körpertäuschung hat gereicht und Jamal Musiala war auf und davon. Er sprintete seinem Gegenspieler Mitchell Bakker auf der rechten Außenbahn der Münchner Arena weg in Richtung Leverkusener Strafraum, flankte den Ball dann scharf, flach und punktgenau nach innen, wo sein Mitspieler Leroy Sané ihn schließlich ins Tor schoss. Das war das so frühe und so wichtige 1:0 für den FC Bayern München am Freitagabend, das für Entspannung sorgte.

Und: Es war wieder einmal ein Beweis für die aktuelle Gala-Form des Jamal Musiala. Beim 4:0 (3:0)-Wiesn-Heimsieg des FC Bayern gegen Bayer 04 Leverkusen war der deutsche Nationalspieler einmal mehr der herausragende Akteur auf dem Platz. "Ich will noch besser werden und noch mehr Tore schießen, auch wenn mir das in dieser Saison schon ganz gut gelingt", sagt er selbst.

Der FC Bayern München hat sich nach zuletzt vier sieglosen Bundesliga-Spielen gegen Bayer Leverkusen mit einem eindrucksvollen Sieg zurückgemeldet.

Musiala schießt den FC Bayern aus der Krise

Das 2:0 schoss Musiala selbst und auch das 3:0 legte er vor und schoss die Münchner dank seines furiosen Auftritts am achten Bundesliga-Spieltag fast im Alleingang aus der Krise. An drei Toren war er in einem Pflichtspiel des FC Bayern vor dem Freitag noch nie direkt beteiligt. Und die vier sieglosen Spiele der Münchner zuvor waren erst einmal vergessen.

"Magic Musiala" erntet viel Lob

Kapitän Manuel Neuer ernannte Musiala prompt am BR-Sport-Mikrofon zum "Schlüsselspieler" - und das im Alter von gerade mal 19 Jahren. "Er bringt die gewisse Lockerheit mit, hat eine gewisse Dynamik und ist schwer vom Ball zu trennen. Er kann zwei, drei Spieler auf einmal stehenlassen und tut unserem Spiel auch gut, weil er ein Schlüsselspieler ist für die entscheidenden Momente", sagte der Torwart.

Der FC Bayern, der eigentlich versucht, den Nationalspieler so gut es geht aus dem Scheinwerferlicht zu halten, selbst taufte ihn auf seiner Webseite "Magic Musiala". Aus dem Scheinwerferlicht ist der Mittelfeldspieler halt nicht mehr so leicht zu halten in diesen Tagen. Schon beim DFB-Länderspiel in England war er einer der wenigen deutschen Lichtblicke.

England-Coach trauert Musialas Nationalelf-Entscheidung nach

England-Coach Gareth Southgate bereitet es bis heute Gram, dass sich Musiala an seinem 18. Geburtstag im vergangenen Jahr für sein Geburtsland und gegen das Land, in dem er aufgewachsen ist, entschieden hat. "Das ist sehr schade, er ist ein wirklich besonderes Talent", sagte Southgate nach dem 3:3 am vergangenen Montag: "Er weiß, wie sehr wir ihn mögen und wie sehr wir ihn bei uns behalten wollten."

Vor drei Jahren wechselte er nach München - für die Ausbildungsentschädigung von 200.000 Euro. Nach allem, was man heute weiß, war es für alle Beteiligten - bis auf Chelsea freilich - ein ganz guter Deal.

Auch Bayern-Chef Kahn schwärmt

Musiala wird von Spielzeit zu Spielzeit merklich stärker: Und gegen Leverkusen erzielte er bereits seinen fünften Bundesliga-Saisontreffer, womit der Youngster der erfolgreichste Schütze im so prominent besetzten Kader des deutschen Rekordmeisters ist. Seine Ausbeute aus der vergangenen Spielzeit (fünf Tore in 30 Spielen) hat er nach sieben Liga-Einsätzen bereits erreicht.

"Ich versuche nicht zu viel draufzuschauen", sagt der Mittelfeldspieler selbst dazu. "Ich muss einfach mich weiter entwickeln, mich selber verbessern. Sachen probieren, den Mut zu haben in Dribblings reinzugehen und einfach kreativ zu sein."

Bayern-Chef Oliver Kahn schwärmt dagegen wie Neuer vom Offensivspieler, der in der WM-Saison endgültig dem Status des Ausnahmetalentes zu entwachsen scheint. "Jamal zeigt von Spiel zu Spiel, was in ihm steckt. Das ist sehr konstant. Er schafft es, Spiel für Spiel an sein oberes Leistungsniveau dranzukommen. Er ist derjenige, der uns im Moment viel Freude bereitet."

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

Nagelsmann zufrieden mit dem Leverkusen-Spiel

1:0-Torschütze Leroy Sané und FC-Bayern-Coach Julian Nagelsmann

Quelle: Sportschau
01.10.2022 - 18:30 Uhr