Giro d'Italia - Bernal dominiert verkürzte Königsetappe

Egan Bernal bei der Zielankunft der 16. Giro-Etappe

Italien-Rundfahrt, 16. Etappe

Giro d'Italia - Bernal dominiert verkürzte Königsetappe

Egan Bernal hat am Pfingstmontag (24.05.2021) auf der verkürzten Königsetappe des 104. Giro d'Italia seine Überlegenheit demonstriert und wohl für eine Vorentscheidung gesorgt.

Bernal gewann die 16. Etappe in Cortina d'Ampezzo als Solist vor dem Franzosen Romain Bardet und dem Italiener Damiano Caruso. Vor dem zweiten Ruhetag liegt Bernal in der Gesamtwertung nun 2:24 Minuten vor Caruso. Der Brite Hugh Carthy ist mit einem Rückstand von 3:40 Minuten Dritter.

Die deutsche Radsport-Hoffnung Emanuel Buchmann hatte das Rennen am Sonntag nach einem Sturz aufgeben müssen.

Keine Fahrt auf das "Dach des Giro"

Aufgrund von Temperaturen um den Gefrierpunkt und Regen war das Teilstück in den Dolomiten von 212 auf 153 Kilometer reduziert worden. Zudem wurden zwei der drei Pässe über 2.000 Meter Höhe gestrichen, darunter auch der mit 2.239 Metern höchste Punkt der diesjährigen Rundfahrt auf dem Passo Pordoi.

Bernal attackierte am 2.200 Meter hohen Passo Giau wenige Kilometer vor dem Gipfel und hängte die gesamte Konkurrenz deutlich ab.

Nach dem letzten Ruhetag führt das 17. Teilstück am Mittwoch über 193 Kilometer von Canazei nach Sega di Ala und fordert die Fahrer mit zwei Bergwertungen der ersten Kategorie.

dpa/sid | Stand: 24.05.2021, 16:19

Darstellung: