Bucks-Star Giannis Antetokounmpo (l) kam in Philadelphia auf 31 Punkte und 16 Rebounds.

Basketball | NBA

NBA: Bucks gewinnen bei den 76ers, Jokic gesperrt

Stand: 10.11.2021, 08:17 Uhr

Basketball-Superstar Giannis Antetokounmpo hat Titelverteidiger Milwaukee Bucks in der nordamerikanischen Profiliga NBA zu einem Auswärtssieg bei den Philadelphia 76ers geführt.

Der Grieche kam auf 31 Punkte und 16 Rebounds beim 118:109 gegen die von Ausfällen geplagten Gastgeber. Joel Embiid, Tobias Harris, Matisse Thybulle und Isaiah Joe standen alle auf der Corona-Liste der NBA. Für die 76ers war es die vierte Niederlage der Saison, mit acht Siegen sind sie aber weiter in einer guten Position. Die Bucks haben mit fünf Siegen und sechs Niederlagen noch immer eine negative Bilanz.

Utah bezwingt Atlanta

Zu den Topteams der Liga zählen auch weiterhin die Utah Jazz, die ihr Heimspiel gegen die Atlanta Hawks 110:98 gewannen und bei acht Siegen und drei Niederlagen stehen. Eine bessere Ausbeute haben derzeit nur die Golden State Warriors mit neun Siegen in zehn Spielen.

Jokic nach Check gesperrt

MVP Nikola Jokic (r.) von den Denver Nuggets wird der Weg verstellt

MVP Nikola Jokic (r.) von den Denver Nuggets

Ein Spiel aussetzen muss derweil der wertvollste Spieler der vergangenen Saison, Nikola Jokic. Die NBA sperrte den Center der Denver Nuggets, weil dieser seinen Gegner Markieff Morris beim Sieg gegen die Miami Heat gecheckt hatte. Weil Morris zuvor in den Körper des Serben gesprungen war, bekam er selbst eine Strafe von 50.000 US-Dollar.

Heat-Profi Jimmy Butler muss zudem 30.000 US-Dollar bezahlen, weil er versucht habe, die Situation weiter zu eskalieren und danach ein Gespräch mit der NBA verweigert habe. Das teilte die Liga mit. Jokic fehlt den Nuggets jetzt gegen die Indiana Pacers.

Quelle: dpa

Darstellung: