Stephen Curry

Basketball NBA - Bulls schlagen auch die Nets, Curry überragend

Stand: 09.11.2021 08:03 Uhr

Die Chicago Bulls sorgen in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA weiter für Furore. Für die Golden State Warriors war einmal mehr Stephen Curry überragend.

Der Altmeister schlug die Brooklyn Nets dank eines starken Schlussviertels mit 118:95 und steht nun bei sieben Siegen aus zehn Spielen. Im Osten sind nur die Philadelphia 76ers besser (8:3). Der sechsmalige Champion Chicago hat zum bislang letzten Mal in der Saison 2016/17 die Playoffs erreicht.

Auch 38 Punkte von Superstar Kevin Durant halfen den zuletzt fünfmal nacheinander siegreichen Nets (7:4) am Ende nicht. Das Schlussviertel verloren die Gäste mit 17:42. Topscorer der Bulls, die sich im Sommer auf dem Markt ordentlich verstärkt hatten, war Neuzugang DeMar DeRozan mit 28 Punkten. Center Nikola Vucevic verbuchte mit elf Punkten und 13 Rebounds ein Double-Double.

Lakers weiter mit Problemen

Weiterhin große Probleme haben die Los Angeles Lakers. Ohne den angeschlagenen LeBron James gewann der Rekordmeister erst nach Verlängerung 126:123 gegen die Charlotte Hornets. Die Lakers stehen bei sechs Siegen und fünf Niederlagen.

Curry macht 50 Punkte

Die Golden State Warriors haben dank einer überragenden Leistung von Starspieler Stephen Curry zum fünften Mal in Serie gewonnen und ihre Ansprüche in der Western Conference untermauert. Gegen die Atlanta Hawks holte das dominierende Team des vergangenen Jahrzehnts ein 127:113 und kommt nun auf neun Siege in zehn Spielen. Keine andere Mannschaft in der besten Basketball-Liga der Welt hat eine bessere Bilanz. Curry hatte 50 Punkte, sieben Rebounds und zehn Vorlagen und war der mit Abstand beste Spieler auf dem Platz.

Dallas gewinnt ohne Kleber

Ohne den weiterhin verletzten Nationalspieler Maxi Kleber gewannen die Dallas Mavericks 108:92 gegen die New Orleans Pelicans und stehen ebenfalls bei sieben Saisonsiegen.