Direkt zum Inhalt

Live-Konferenz | Fußball 2. Bundesliga: Live-Konferenz - 34. Spieltag - 2023/2024 | Live und Ergebnisse

Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen

Live in der Konferenz: 2. Bundesliga - 34. Spieltag

  • ROS
    KSC
    https://wdr-sportschau-liga2spiel5.icecastssl.wdr.de/wdr/sportschau/liga2spiel5/mp3/high?file=.mp3
  • SGF
    BNS
    https://wdr-sportschau-liga2spiel9.icecastssl.wdr.de/wdr/sportschau/liga2spiel9/mp3/high?file=.mp3
  • OSN
    S04
    https://wdr-sportschau-liga2spiel1.icecastssl.wdr.de/wdr/sportschau/liga2spiel1/mp3/high?file=.mp3
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    90.+4
    20:27
    Fazit:
    Da ist der Abpfiff am Millerntor! Der FC Schalke 04 gewinnt im (Geister-)Nachholspiel mit 4:0 gegen den VfL Osnabrück und spielt auch in der kommenden Saison zweitklassig. Die Niedersachsen hingegen müssen den bitteren Gang zurück in die 3. Liga antreten. Die Königsblauen sorgten per Blitzstart für eine frühe Vorentscheidung der Partie. Nach den Toren von Topp und Karaman aus der dritten bzw. fünften Minute kam der VfL nie richtig ins Spiel. Die Knappen taten zwar nur das nötigste, doch das reichte gegen das Schlusslicht am heutigen Abend. Im Laufe des zweiten Durchgangs sorgten Ouédraogo und Topp für die endgültige Entscheidung. Die Niedersachsen betrieben nur Schadensbegrenzung. Wer weiß wie es gelaufen wäre, wenn das Spiel an der Bremer Brücke vor Zuschauern stattgefunden hätte. Doch das ist mühselig zu Überlegen. Auf seiner Abschiedstournee gastiert der VfL am Sonntag erneut hier auf St. Pauli, dann geht es gegen die Kiezkicker. Der S04 empfängt am Samstag bereits Hansa Rostock in der Arena auf Schalke. Vielen Dank für’s Mitlesen und einen schönen Dienstagabend!
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    90.+4
    20:25
    Spielende
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    90.+4
    20:25
    Matriciani versucht es nochmal mit einem Kracher aus der zweiten Reihe. Doch ein VfL-Spieler blockt die Kugel rechtzeitig ab.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    90.+3
    20:24
    Das Geschehen auf dem Rasen plätschert dem Ende entgegen. Beide Teams dürften gleich froh sein, wenn Bacher abpfeift.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    90.+1
    20:23
    Vier Minuten gibt es zusätzlich. Obwohl hier alles schon durch ist.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    90.
    20:22
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    90.
    20:22
    Terodde scheitert an Kühn! Nach einer Flanke von Mohr kommt der Routinier am langen Pfosten völlig blank zum Kopfball. Aus zu spitzem Winkel scheitert er aber am VfL-Keeper.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    88.
    20:19
    Auch der FC Schalke hat sein Wechselkontingent nun erschöpft. Tempelmann und Matriciani bekommen noch etwas Einsatzzeit.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    88.
    20:19
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Henning Matriciani
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    88.
    20:19
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Steven van der Sloot
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    87.
    20:18
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Lino Tempelmann
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    87.
    20:18
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Thomas Ouwejan
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    85.
    20:16
    Während Schallenberg wieder auf den Beinen ist, scheitert Gyamfi nach Freistoßhereingabe per Kopfball aus wenigen Metern an Müller. Das war die beste Chance für die Lila-Weißen heute!
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    83.
    20:15
    Bacher entscheidet vor dem Schalker Strafraum auf Foul von Schallenberg gegen Wriedt. Bei der Aktion hat sich der S04-Kapitän wohl im Gesicht verletzt und benötigt eine Behandlung.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    82.
    20:13
    Die Partie ist in den letzten zehn Minuten angelangt. Schalke spielt weiter in Richtung Offensive, während der VfL weiter hinterherläuft.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    80.
    20:11
    Ein stets bemühter Charalambos Makridis hat Feierabend. Für ihn kommt Jannes Wulff. Das war der letzte Wechsel beim VfL.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    80.
    20:11
    Einwechslung bei VfL Osnabrück: Jannes Wulff
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    80.
    20:11
    Auswechslung bei VfL Osnabrück: Charalambos Makridis
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    78.
    20:10
    Ibrahima Cissé bekommt noch etwas Spielpraxis und ersetzt Tomáš Kalas in der Abwehrkette.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    78.
    20:10
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Ibrahima Cissé
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    78.
    20:09
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Tomáš Kalas
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    77.
    20:09
    Damit dürfte für beide Teams für die kommende Spielzeit Planungssicherheit herrschen. Während die Osnabrücker den Gang in Liga drei antreten müssen, darf sich Schalke ein weiteres Jahr im Unterhaus versuchen.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    75.
    20:05
    Tooor für FC Schalke 04, 0:4 durch Keke Topp
    Auflösungserscheinungen beim VfL! Seguin kann durch das Zentrum spazieren und findet Topp im Strafraum. Im Eins-gegen-eins langt für Topp gegen Gyamfi eine einfache Körpertäuschung. Alleine vor Kühn schiebt er den Ball aus acht Metern eiskalt flach ins rechte Eck. Der Doppelpack für den Schalker Nachwuchsspieler!
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    73.
    20:05
    Aktuell drücken die Königsblauen eher auf den vierten Treffer, als der VfL auf den Anschluss. So gibt es einen Eckstoß für den S04 durch Seguin über links. Dieser Eckball kommt am langen Pfosten bei Ouédraogo runter. Aus wenigen Metern trifft der Joker aus spitzem Winkel den kurzen Pfosten.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    71.
    20:02
    Koschinat nimmt nochmals zwei Änderungen vor und ersetzt Engelhardt und Niemann durch Lobinger und Wriedt.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    71.
    20:02
    Einwechslung bei VfL Osnabrück: Kwasi Wriedt
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    71.
    20:02
    Auswechslung bei VfL Osnabrück: Noel Niemann
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    71.
    20:02
    Einwechslung bei VfL Osnabrück: Lex-Tyger Lobinger
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    71.
    20:02
    Auswechslung bei VfL Osnabrück: Erik Engelhardt
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    69.
    20:01
    Etwas mehr als 20 Minuten bleiben dem VfL Osnabrück noch Zeit, um die Partie zu drehen und den Abstieg in die 3. Liga noch zu verhindern. Ob das noch gelingen mag?
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    67.
    19:59
    Die Osnabrücker Antwort hat es in sich! Gnaase versucht es von halblinks aus 17 Metern und zwingt Müller zu einer Fußabwehr. Das war nicht ungefährlich!
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    66.
    19:58
    Gelbe Karte für Tobias Mohr (FC Schalke 04)
    Im Gegenzug begeht Mohr mit seiner ersten Aktion ein gelbwürdiges Foul.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    65.
    19:56
    Tooor für FC Schalke 04, 0:3 durch Assan Ouédraogo
    Der Joker macht den Deckel drauf! An der rechten Eckfahne spielt Gnaase Seguin den Ball in die Füße. Der bedient umgehend den eingewechselten Ouédraogo. Der nimmt die Kugel einmal mit, macht eine Körpertäuschung und schiebt das Leder mit links flach rechts ins Tor. Kühn ist wieder ohne Chance. Das Tor war überfällig!
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    64.
    19:55
    Karel Geraerts nimmt seinen zweiten Wechsel am Abend vor und bringt Tobias Mohr für den aktiven Yusuf Kabadayı.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    64.
    19:55
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Tobias Mohr
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    64.
    19:55
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Yusuf Kabadayı
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    63.
    19:54
    Der Druck vom S04 wird größer! Der VfL-Verteidigung fliegen die Flankenbälle nur so um die Ohren. Die Schalker schaffen es aber nicht, zu Abschlussaktionen zu kommen.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    60.
    19:52
    Die Lila-Weißen sind bemüht, hier in die Partie zurückzukommen. Zwar kommen die "Hausherren" nun öfter an den Ball, doch die Ideen fehlen weiterhin im Koschinat-Team.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    57.
    19:48
    Den fälligen Freistoß aus rund 20 zentralen Metern setzt Seguin links drüber.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    56.
    19:47
    Gelbe Karte für Dave Gnaase (VfL Osnabrück)
    Ouédraogo kann sich wieder mittig vor dem Strafraum durchsetzen und wird danach von Gnaase zu Boden gebracht. Die Karte hätte Bacher auch stecken lassen können. So ist es die 14. für den Osnabrücker in der Spielzeit.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    55.
    19:47
    Immerhin mal ein kleines Lebenszeichen des VfL. Ein Kleinhansl-Schlenzer von rechts fliegt jedoch weit am Schalker Gehäuse vorbei.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    54.
    19:46
    Die Partie hat aktuell etwas von Trainingsspiel. Die Norddeutschen haben kaum Zugriff und stehen in der Defensive vogelwild. Schalke hätte das 3:0 schon längst erzielen müssen. So bleibt Osnabrück aber noch am Leben.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    52.
    19:44
    Wieder geht es im Zentrum zu schnell für das Schlusslicht. Diesmal geht der Schuss von Assan Ouédraogo nur Millimeter am rechten Pfosten vorbei.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    51.
    19:43
    Das geht wieder zu einfach! Kabadayı tankt sich vom linken Flügel gegen Conteh ohne große Probleme ins Zentrum durch und kann sogar zum Abschluss kommen. Am Ende kann Kühn zwar parieren, aber das darf der VfL-Abwehr nicht passieren. Das ist zu einfach von Conteh und seinen Mitspielern!
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    50.
    19:42
    Der VfL kommt nach Wiederbeginn kaum in Ballbesitz und rennt diesem nur hinterher. Die Schalker haben so alles im Griff.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    47.
    19:39
    Die Schalker zeigen den nächsten Blitzstart und kommen durch den eingewechselten Ouédraogo nach einem Eckball direkt zur nächsten Chance. Den Ball bekommt der Youngster aber nicht richtig in Richtung Tor.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    46.
    19:38
    Willkommen zurück! Zu Wiederbeginn wechseln Uwe Koschinat und Karel Geraerts insgesamt dreimal aus.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    46.
    19:37
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Assan Ouédraogo
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    46.
    19:37
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Kenan Karaman
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    46.
    19:37
    Einwechslung bei VfL Osnabrück: Christian Conteh
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    46.
    19:37
    Auswechslung bei VfL Osnabrück: Mickaël Cuisance
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    46.
    19:37
    Einwechslung bei VfL Osnabrück: Robert Tesche
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    46.
    19:36
    Auswechslung bei VfL Osnabrück: Athanasios Androutsos
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    46.
    19:36
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    45.+3
    19:21
    Halbzeitfazit:
    Bacher beendet den ersten Durchgang in Hamburg! Der FC Schalke 04 führt hochverdient mit 2:0 gegen den VfL Osnabrück. Die Gäste aus dem Pott freundeten sich schneller mit den Bedingungen am Millerntor an und erzielten zwei schnelle Tore durch Topp und Karaman (2. & 5.). Schalke überließ den „Gastgebern“ in der Folge die Spielkontrolle und beschränkte sich auf Konteraktionen, welche aber zu selten zustande kamen. Die wenigen die die Königsblauen hatten, vergaben Topp (43.) und Terodde (45.) kurz vor der Pause. Die Lila-Weißen hingegen wussten wenig mit dem Ball anzufangen und kamen zu kaum einer Chance. Es war eine sehr bittere erste Halbzeit für die Niedersachsen. Der VfL muss besser und mutiger werden, sonst steht der Abstieg heute bereits fest. Bis gleich!
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    45.+3
    19:19
    Ende 1. Halbzeit
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    45.+1
    19:17
    Drei Minuten werden nachgespielt.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    45.
    19:17
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    45.
    19:17
    Terodde fast zum Dritten! Diesmal wird der Stürmer von Seguin bedient. Aus 16 Metern verzieht er seinen Schuss aber nur knapp am langen Pfosten vorbei.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    43.
    19:14
    Topp hat das 3:0 auf dem Kopf! Nach einer Ouwejan-Flanke von Linksaußen kann Seguin vor dem Tor zwei Gegenspieler auf sich ziehen. So kommt Topp am langen Pfosten völlig frei zum Kopfballabschluss. Diesen zieht er allerdings zu zentral auf Kühn.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    41.
    19:12
    Der erste Durchgang auf St. Pauli plätschert dem Ende entgegen. Kann der VfL noch ein Lebenszeichen vor dem Pausenpfiff zeigen?
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    39.
    19:11
    Der erste einigermaßen gefährliche Schuss von Androutsos! Der Grieche kann Marius Müller mit seinem Abschluss aus 17 Metern nach Gnaase-Vorlage aber nicht überwinden.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    36.
    19:08
    Kleinhansl sitzt angeschlagen am Boden und wird an der rechten Hand behandelt. Er hat sich im Zweikampf mit Topp wohl an einem Finger verletzt. Aber auch bei ihm geht es nach wenigen Augenblicken Pause weiter.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    35.
    19:07
    Gnaase findet aus dem Zentrum heraus Engelhardt im S04-Strafraum. Der Stürmer wird bei der Ballannahme aber direkt gestört und so können die Schalker bereinigen.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    33.
    19:05
    Nach einer Cuisance-Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld prallen Makridis und Seguin im Strafraum zusammen. Der Osnabrücker bleibt zunächst liegen, kann aber im Anschluss weiterspielen. Ein Foul war bei der Aktion nicht zu erkennen.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    31.
    19:02
    Den fälligen Standard tritt Paul Seguin knapp über die Latte. Mal wieder ein Lebenszeichen der Mannen aus dem Ruhrgebiet.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    30.
    19:01
    In der Folge kann der VfL erstmal klären. Doch dann foult Niemann Topp aus aussichtsreicher Position von links kurz vor dem Strafraum.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    29.
    19:00
    Der S04 kommt nach einem Makridis-Ballverlust zu einer Kontergelegenheit über Kabadayı. Der kann gegen Gyamfi eine Ecke herausholen. Die erste am Abend.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    28.
    18:59
    Der VfL hat aktuell deutlich mehr vom Ball. Das zeigen die knappen 70% in der Statistik. Das bringt aber alles nichts, wenn die Kreativität gegen tiefstehende Schalker fehlt.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    26.
    18:57
    Die Lila-Weißen schaffen es oftmals durch das Zentrum bis an die Box der Schalker. Dann gehen den Niedersachsen allerdings die Ideen aus und die Königsblauen bekommen die Aktion verteidigt.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    23.
    18:54
    Kabadayı langt am Mittelkreis gegen Gnaase zu ruppig hin und bekommt von Bacher eine erste Ermahnung.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    21.
    18:52
    Der VfL kombiniert sich mit einem guten Passspiel an den Schalker Strafraum. Dort angekommen will Cuisance auf die rechte Seite zu Gnaase durchstecken. Dieser Pass ist aber viel zu lang. So gibt es Abstoß für die Gäste.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    18.
    18:49
    Die Gelsenkirchener laufen die "Gastgeber" früh an und pressen hoch. Die Osnabrücker haben damit ordentlich Probleme und verlieren häufig den Ball. Weitere Chancen können sich die Knappen bislang aber nicht erarbeiten.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    16.
    18:47
    Wieder Karaman! Yusuf Kabadayı kann über den linken Flügel unbedrängt bis an die Grundlinie gehen und legt das Leder zurück an die Strafraumkante zum Torschützen des 0:2. Diesmal ist der Karaman-Schuss allerdings zu ungefährlich und Kühn kann zupacken.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    14.
    18:46
    Kleinhansl kann sich über die linke Seite durchsetzen und findet Niemann im Strafraum mit seinem Rückpass. Der kann die Kugel aber nicht richtig verarbeiten. Auch an den zweiten Ball kann Engelhardt nicht rankommen.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    12.
    18:43
    Die Gäste aus dem Pott ziehen sich nun erstmal zurück und lassen die Norddeutschen spielen. Dabei springt bis dato jedoch noch nicht viel heraus.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    10.
    18:41
    Nach zehn Minuten zeigen sich nun auch mal die Osnabrücker vor dem S04-Tor. Doch der Freistoß von Niemann geht deutlich über das Tor von Müller.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    9.
    18:40
    Man fühlt sich hier am Millerntor in den ersten Minuten trotz der schnellen Treffer so etwas zurückversetzt ins Jahr 2020, als die Corona-Pandemie Einzug gehalten hat und sämtliche Bundesligaspiele vor leeren Rängen stattgefunden haben.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    7.
    18:38
    Die Niedersachsen müssen sich nun erstmal schütteln. Die Schalker zeigen sich eiskalt in den ersten Minuten.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    5.
    18:35
    Tooor für FC Schalke 04, 0:2 durch Kenan Karaman
    Karaman stellt auf 2:0! Makridis verliert im Spielaufbau die Kugel an Seguin und die Königsblauen schalten schnell um. Schallenberg findet Karaman im Zentrum, welcher Androutsos locker abschütteln kann. Seinem Linksschuss aus 18 Metern aus zentraler Position kann Kühn nur hinterherschauen. Die Kugel schlägt links unten ein. Das 12. Saisontor für den Schalker. Was ein bitterer Start für den Tabellenletzten!
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    4.
    18:34
    Der Druck auf den VfL wird nun immer größer! Wie reagieren die Lila-Weißen nun?
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    2.
    18:33
    Tooor für FC Schalke 04, 0:1 durch Keke Topp
    Blitzstart der Gäste! Die Osnabrücker greifen Ouwejan bei der Flanke von links nicht an und so kann der Terodde in der Box bedienen. Der legt die Kugel gekonnt mit der Brust zu Topp ab, welcher aus wenigen Metern völlig frei mit rechts einnetzen kann. Da hat der VfL ordentlich gepennt in der Defensive.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    1.
    18:31
    Der Ball rollt in diesem Geisterspiel! Die Osnabrücker spielen in ihren traditionellen lila-weißen Trikots, während die Königsblauen in ganz ihren weißen Auswärtstrikots auflaufen. Wie sehr wiegt der Nachteil für den VfL, nicht zuhause spielen zu können? Wir werden es nun beobachten. Auf geht’s!
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    1.
    18:31
    Spielbeginn
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    18:28
    Die Partie wird gleich angepfiffen von Referee Michael Bacher. Für den 33-jährigen Unternehmensberater aus Bayern ist es sein elftes Zweitligaspiel in dieser Saison. Er führt die 22 Hauptakteure des Abends soeben auf den Rasen.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    18:13
    Drei Tage nach dem 120. Geburtstag des FC Schalke 04 wollen die Mannen von Cheftrainer Karel Geraerts ein Geschenk in Form von drei Punkten und dem damit verbundenen Klassenerhalt in Liga zwei folgen lassen. Damit würde diese verkorkste Saison wenigstens versöhnlich zu Ende gehen. Das Problem: die Knappen konnten bislang aus 15 Spielen in fremden Stadien lediglich zwei Siege einsammeln (in Nürnberg und Rostock). Damit sind die Blau-Weißen auf Rang 18 der Auswärtstabelle. Wie sich das nun heute vor leeren Rängen auf St. Pauli verhält, dürfte interessant zu verfolgen sein. Zuletzt blieben die Königsblauen fünfmal in Folge ohne Niederlage. Jedoch gab es dabei auch nur einen Sieg bei vier Remis. So richtig aus dem Tabellenkeller konnte man sich also nicht befreien. Dies soll nun heute mit einem Dreier passieren. Der belgische Trainer sprach vor dem Spiel davon, dass es keine größere Motivation heute geben kann, als endlich den Klassenerhalt eintüten zu können. Bei einem Remis kann der Klub aus dem Pott theoretisch noch auf den Relegationsplatz abrutschen, aber nicht mehr direkt absteigen.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    18:05
    Nun zum sportlichen Teil. Der VfL Osnabrück steht heute enorm mit dem Rücken zu Wand. Es braucht dringend Punkte für das Tabellenschlusslicht, sonst kann der Abstieg aus dem Unterhaus bereits nach dem heutigen Spiel feststehen. Die Lila-Weißen haben im Moment sieben Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz und zehn auf den ersten Nichtabstiegsplatz. Rechnerisch ist somit nur noch der Relegationsplatz möglich. Und der eigentlich auch nur, wenn heute ein Dreier geholt wird. Die schlechte Tordifferenz gegenüber der Konkurrenz (-33) schlägt ordentlich ins Gewicht. Cheftrainer Uwe Koschinat will mit einem Sieg heute nochmals Druck auf die Mitkonkurrenten im Abstiegskampf ausüben. Dafür muss sein Team heute gegen die "wahnsinnige körperliche Präsenz in den Strafräumen" der Königsblauen dagegenhalten. Außerdem sieht der VfL-Coach weitere Stärken bei den Gästen im Bereich der Flanken und der torgefährlichen Spieler.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    17:46
    Auf beiden Seiten wird je einmal umgestellt. Beim VfL nimmt Uwe Koschinat im Vergleich zum 1:1 beim 1. FC Magdeburg eine Veränderung in seiner Startelf vor. Androutsos startet für den auf der Bank sitzenden Thalhammer auf der Sechs. Auf der Gegenseite rutscht van der Sloot nach dem 1:1 gegen Düsseldorf für Brandon Soppy rechts hinten rein. Der aus Bergamo ausgeliehene Franzose fällt nach einer Oberschenkel-OP für die restlichen Spiele aus und hat sich bereits aus Gelsenkirchen verabschiedet.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    17:32
    Ja genau, richtig gelesen, die Partie steigt im Hamburger Millerntor-Stadion. Da die traditionsreiche Bremer Brücke in Osnabrück schon bessere Zeiten erlebt hat, musste die Stadt Osnabrück das Stadion in der vergangenen Woche sperren. Bei turnusmäßigen Untersuchungen sind Probleme an der Dachkonstruktion in der Ostkurve gefunden worden und so wäre es zu gefährlich, dort weitere Spiele stattfinden zu lassen. Das im Mai 1933 eröffnete Stadion konnte in der Kürze der Zeit nicht für das Spiel gegen Königsblau wieder instandgesetzt werden. Nach langem Hin und Her zwischen dem VfL, dem S04 und der DFL wurde das Spiel von der DFL nun nach Hamburg verlegt. So müssen beide Teams über 230 Kilometer (VfL) bzw. 350 Kilometer (S04) auf sich nehmen. Die Fans der beiden Teams müssen diese Reise jedoch nicht auf sich nehmen, denn es sind keine Zuschauenden im Stadion heute erlaubt. Das ist das Ergebnis der undurchsichtigen Verhandlungen zwischen den Niedersachen und den Königsblauen. Schade, dass darunter wieder die Fans leiden müssen.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    90.+7
    15:01
    Fazit:
    Das waren die wilden 90 Minuten in Fürth! Eintracht Braunschweig feiert einen Punkt beim 3:3 beim Kleeblatt. Es war ein sehr komischer Spielverlauf in einer packenden Partie. Nach der Roten Karte gegen Robin Krauße kurz vor der Pause wurden die Gastgeber besser und drehten die Partie von 0:2 zu 3:2. Es schien so, als könnte Braunschweig nichts mehr dagegensetzen. Doch Rayan Philippe tauchte noch ein letztes Mal vor dem Tor auf und glich aus. Doch das war noch nicht alles: Lemperle verschoss in der 88. Minute noch einen Foulelfmeter für die Mittelfranken. Die Braunschweiger können mit diesem Punkt also deutlich besser leben, als die Gastgeber. Die Löwen bauen ihren Vorsprung auf Rang 16 auf drei Punkte aus, auf den ersten direkten Abstiegsplatz sogar auf vier (Rostock hat parallel gegen Karlsruhe verloren). Für die SpVgg geht es am kommenden Spieltag in Magdeburg weiter, während die Norddeutschen gegen Wehen Wiesbaden ran müssen. Vielen Dank für’s Mitlesen und einen schönen Samstag!
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    90.+6
    15:00
    Fazit:
    Der Karlsruher SC gewinnt das Gastspiel beim Tabellen-17. FC Hansa Rostock mit 2:1 und festigt durch den fünften Sieg in den letzten sieben Spielen den fünften Platz. Nachdem die Badener wegen Neidharts Treffer aus der 33. Minute mit einem 0:1-Rückstand in die Pause gegangen waren, schalteten sie zu Wiederbeginn mindestens einen Offensivgang hoch und belohnten sich dafür schnell. Erst glich Zivzivadze per Außenristschuss am Ende einer tollen Kombination aus (52.), dann versenkte Wanitzek einen durch Stafylidis verursachten Strafstoß (56.). Durch Zivzivadze ließ der KSC wenig später eine Chance zum 1:3 aus (58.); fast im direkten Gegenzug traf Dressel aus heiterem Himmel den Pfosten (59.). Ansonsten hatte der Gast kaum Mühe, seine defensiven Räume zu kontrollieren. Durch Beifus (62.) und Wanitzek (70.) verpasste die Eichner-Auswahl den beruhigenden dritten Treffer. Die Kogge kam dem Ausgleich erst in der Nachspielzeit nahe; Hüsing (90.+1), Pröger (90.+2) und Schumacher (90.+5) vergaben aus besten Lagen. Einen schönen Tag noch!
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    90.+6
    14:58
    Spielende
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    90.+5
    14:57
    Schumacher vergibt aus bester Lage! Neidharts scharfe Flanke vom rechten Flügel senkt sich an der Fünferkante. Dort erreicht Schumacher den Ball nur mit dem oberen Rücken. Er befördert den Ball aus zentraler Position im hohen Bogen über den Kasten.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    90.+7
    14:57
    Spielende
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    90.+6
    14:56
    Die Partie plätschert dem Ende entgegen.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    90.+4
    14:56
    Die Kogge wirft alles nach vorne, operiert mit vielen langen Schlägen. Plötzlich wackelt der KSC doch. Kommt Rostock noch zu einer dritten Möglichkeit?
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    90.+3
    14:55
    Einwechslung bei Karlsruher SC: Christoph Kobald
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    90.+3
    14:55
    Auswechslung bei Karlsruher SC: Dženis Burnić
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    90.+2
    14:55
    Auch Pröger hat das 2:2 auf dem Fuß! Der in Halbzeit eins eingewechselte Ex-Paderborner visiert nach einer flachen Verlagerung aus halbrechten 13 Metern die linke Ecke an. Drewes ist schnell unten und pariert mit der rechten Hand.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    90.+1
    14:54
    Da ist die Chance zum Ausgleich! In den Nachwehen einer Ecke köpft Rossipal vor die Füße Hüsings, der aus mittigen sieben Metern unverhoft frei abschließen kann. Den unplatzierten Schuss stoppt Drewes mit der rechten Hand.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    90.+4
    14:54
    Gelbe Karte für Denis Pfaffenrot (SpVgg Greuther Fürth)
    Der frisch eingewechselte Pfaffenrot sieht Gelb, da er viel zu spät gegen Ivanov kommt.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    90.+3
    14:53
    Die Mittelfranken drücken auf die erneute Führung, aber richtig zwingend werden die Hausherren bislang in der Nachspielzeit nicht.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    90.
    14:52
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
    Hansa bekommt zusätzliche fünf Minuten, um noch einen Punkt zu ergattern.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    90.+2
    14:52
    Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Denis Pfaffenrot
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    89.
    14:52
    Auch Stindl soll mithelfen, den knappen Vorsprung über die Ziellinie zu bringen. Für ihn ist es der drittletzte Einsatz seiner Karriere. Der starke Nebel geht vom Feld.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    90.+2
    14:52
    Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Dennis Srbeny
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    90.+1
    14:52
    Sechs Minuten werden nachgespielt.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    90.
    14:51
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    89.
    14:51
    Einwechslung bei Karlsruher SC: Lars Stindl
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    89.
    14:51
    Auswechslung bei Karlsruher SC: Paul Nebel
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    89.
    14:50
    Dieses Spiel hat wirklich alles zu bieten, was es benötigt. Kann hier noch ein Team den Lucky Punch setzen?
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    88.
    14:50
    Joker Hüsing kommt an Rossipals Flanke von der linken Grundlinie zwar mit dem Kopf heran, bringt aus zentralen sechs Metern in Bedrängnis aber keinen Druck hinter den Ball. Dieser segelt weit über Drewes' Gehäuse hinweg.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    87.
    14:49
    Ganz spät nimmt Christian Eichner seine ersten beiden personellen Anpassungen vor. Torschütze Zivzivadze und Heise werden in den Schlussminuten durch Schleusener und Brosinski ersetzt.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    88.
    14:48
    Elfmeter verschossen von Tim Lemperle, SpVgg Greuther Fürth
    Lemperle nimmt sich der Sache an und scheitert an Hoffmann! Den Schuss auf die linke Ecke hat der Keeper geahnt und taucht ab. Es bleibt beim 3:3.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    86.
    14:48
    Einwechslung bei Karlsruher SC: Daniel Brosinski
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    86.
    14:48
    Auswechslung bei Karlsruher SC: Philip Heise
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    86.
    14:47
    Einwechslung bei Karlsruher SC: Fabian Schleusener
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    86.
    14:47
    Auswechslung bei Karlsruher SC: Budu Zivzivadze
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    87.
    14:47
    Da Bičakčić Srbeny klar am Knöchel trifft, entscheidet der Unparteiische auf Strafstoß für die SpVgg! Den Elfmeter kann man geben, muss man aber nicht zwingend. Bitter für die Gäste!
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    86.
    14:46
    Hempel geht nun selbst an den Bildschirm und schaut sich die Aktion an.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    84.
    14:46
    Sollte der FCH die 19. Niederlage der Saison nicht mehr abwenden können, hat der 32. Spieltag das Potential, zu einer Vorentscheidung zu seinen Ungunsten zu werden. Morgen könnte der Relegationsplatz im schlechtesten Fall schon vier Punkte entfernt sein.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    85.
    14:45
    Die Gastgeber fordern Strafstoß! Srbeny sticht in den Strafraum der Löwen und kommt gegen Bičakčić zu Fall. Auch hier lässt Hempel zunächst weiterlaufen, ehe sich der VAR meldet. Die Situation wird geprüft.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    84.
    14:44
    Auf einmal bekommen die Niedersachsen wieder Oberwasser und zeigen sich in der Fürther Box. Doch Helgasons Ecke ist zu schwach getreten.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    82.
    14:43
    Der Doppelpacker verlässt das Feld. Rayan Philippe wird durch Jannis Nikolaou ersetzt. Die Devise der Gäste ist klar: den Punkt mitnehmen!
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    81.
    14:42
    Bringt die Kogge noch eine druckvolle Schlussphase auf den Rasen? Immerhin taucht sie mittlerweile hin und wieder in der Nähe des gegnerischen Strafraums auf. Ein wirklicher Plan ist im Anschluss aber selten zu erkennen.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    82.
    14:42
    Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Jannis Nikolaou
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    82.
    14:42
    Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Rayan Philippe
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    80.
    14:42
    Direkt nach der kalten Dusche reagiert Zorniger erneut.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    80.
    14:42
    Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Oussema Haddadi
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    80.
    14:41
    Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Gideon Jung
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    78.
    14:40
    Mit Guðjohnsen und Hüsing schickt Mersad Selimbegović zwei weitere frische Akteure ins Rennen. Perea und Roßbach verabschieden sich in den vorzeitigen Feierabend.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    79.
    14:39
    Tooor für Eintracht Braunschweig, 3:3 durch Rayan Philippe
    Der Wahnsinn geht weiter! Aus dem Nichts gleichen die Gäste zum 3:3 aus. Im Mittelfeld bekommen die Mittelfranken den Ball nicht sauber verarbeitet, sodass Helgason an den Ball kommt. Er schickt direkt seinen Stürmer, welcher sich gegen die schwach sortieren Fürther Abwehrspieler durchsetzen kann. Mit seinem Linksschuss von links aus 16 Metern lässt er Urbig keine Chance.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    77.
    14:39
    Einwechslung bei Hansa Rostock: Oliver Hüsing
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    77.
    14:39
    Auswechslung bei Hansa Rostock: Damian Roßbach
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    77.
    14:39
    Einwechslung bei Hansa Rostock: Sveinn Guðjohnsen
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    77.
    14:39
    Auswechslung bei Hansa Rostock: Juan José Perea
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    78.
    14:38
    Erneut reagiert Daniel Scherning und wechselt doppelt: Donkor und Krüger kommen für Kuruçay und Lucoqui.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    78.
    14:38
    Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Florian Krüger
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    78.
    14:38
    Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Hasan Kuruçay
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    77.
    14:38
    Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Anton Donkor
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    77.
    14:37
    Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Anderson Lucoqui
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    77.
    14:37
    Der Spielverlauf ist mehr als bittrer für die abstiegsbedrohten Braunschweiger. Und es könnte noch schlimmer werden, denn Fürth hat aktuell richtig Bock.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    74.
    14:36
    Gelbe Karte für Damian Roßbach (Hansa Rostock)
    Roßbach verfehlt im Zweikampf mit Heise unweit des Strafraums den Ball und trifft den Flügelspieler an dessen linkem Knöchel. Die zweite Verwarnung ist fällig.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    73.
    14:36
    Die Mecklenburger haben kurz vor Anbruch der Schlussphase Mühe, wirklich aktiv zu werden. Der KSC kommt sehr ballsicher daher und kann den knappen Vorsprung in diesen Minuten recht problemlos halten. Der dritte Sieg in Serie wäre für ihn ein großer Schritt in Richtung Platz fünf.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    75.
    14:34
    Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 3:2 durch Armindo Sieb
    Die SpVgg dreht die Partie! Nach einer Ecke kommt Michalski am langen Eck an den Ball. Von dort kann er ins Zentrum zu Sieb ablegen, welcher völlig blank steht und keine Mühe hat, das Leder aus wenigen Metern im Tor unterzubringen.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    73.
    14:33
    Gelbe Karte für Anderson Lucoqui (Eintracht Braunschweig)
    Gegen Hrgota muss der Braunschweiger das taktische Foul kurz vor dem Strafraum ziehen.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    72.
    14:33
    Im linken Halbfeld bekommen die Blau-Gelben einen Freistoß zugesprochen. Die Freistoßflanke von Rayan Philippe findet Ivanov als Abnehmer. Der kann im Grätschen aber keinen ordentlichen Abschluss setzen.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    70.
    14:32
    Wanitzek gegen Kolke! Karlsruhes durch Nebel in Szene gesetzter Zehner kann von der zentralen Sechzehnerkante mit dem rechten Fuß unbedrängt abziehen. Den wuchtigen, aber nicht ganz platzierten Schuss pariert Kolke in der halbrechten Ecke mit der rechten Hand.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    70.
    14:31
    Wieder ist es Wagner, der aus 15 Metern von halbrechts zum Schuss kommt. Diesmal verzieht er aber deutlich.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    68.
    14:30
    Die Kogge stabilisiert sich in den letzten Minuten, bringt aber so gut wie keine Angriffe bis in den gegnerischen Sechzehner. Der Weg zu einem dreifachen Punktgewinn und dem damit verbundenen Sprung an das in der Endabrechnung rettende Ufer ist wieder weit entfernt, wenn's nicht erneut mit einem Distanztor funktioniert.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    69.
    14:30
    Gelbe Karte für Stefan Kleineheismann (SpVgg Greuther Fürth)
    Der Co-Trainer von Alexander Zorniger hat sich wegen einer Aktion zu lautstark beschwert und kassiert auch die Verwarnung.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    69.
    14:30
    Gelbe Karte für Hasan Kuruçay (Eintracht Braunschweig)
    Kuruçay wirkt gefrustet und tritt Sieb voll auf den Schlappen.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    68.
    14:30
    Nun muss von den Löwen wieder mehr kommen, denn aktuell steht sogar dieser ein Punkt auf dem Spiel. Fürth wird stärker und stärker.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    67.
    14:27
    Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 2:2 durch Robert Wagner
    Da ist der verdiente Ausgleich! Die SpVgg stößt über den linken Flügel nach vorne. Kurz vor der Box bedient Srbeny nach einem Solo den von hinten kommenden Wagner. Der zieht staubtrocken zentral aus 18 Metern ab und trifft halbhoch rechts ins Tor.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    67.
    14:27
    Es wird hitziger auf dem Platz, aber auch daneben. Beide Coaches werden vom Unparteiischen zusammengeholt und beruhigt.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    65.
    14:27
    Mersad Selimbegović nimmt seine ersten beiden "freiwilligen" Wechsel vor. Er ersetzt Vasiliadis und Strafstoßverursacher Stafylidis durch Rhein und Schumacher.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    65.
    14:26
    Sieb wird im Strafraum von Kuruçay zu Boden gebracht. Hempel lässt weiterlaufen, wird in der Folge aber vom VAR kontaktiert. Aber auch der bestätigt die Entscheidung, keinen Strafstoß zu geben.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    64.
    14:26
    Einwechslung bei Hansa Rostock: Kevin Schumacher
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    64.
    14:26
    Auswechslung bei Hansa Rostock: Kostas Stafylidis
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    64.
    14:26
    Einwechslung bei Hansa Rostock: Simon Rhein
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    64.
    14:25
    Auswechslung bei Hansa Rostock: Sebastian Vasiliadis
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    62.
    14:25
    Beifus mit dem Kopf! Der aufgerückte Innenverteidiger schraubt sich nach Nebels Freistoßflanke von der rechten Außenbahn zwischen Elfmeterpunkt und Fünferkante am höchsten. Er nickt nicht weit links am Ziel vorbei.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    64.
    14:25
    Es wird noch defensiver bei der Eintracht. Verteidiger Griesbeck ersetzt Stürmer Johan Gómez. Ob das so eine gute Idee ist, bereits jetzt das Ergebnis verwalten zu wollen. Auch wenn die Unterzahl natürlich nicht wegzudiskutieren ist.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    64.
    14:24
    Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Sebastian Griesbeck
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    64.
    14:24
    Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Johan Gómez
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    63.
    14:24
    Nach dem folgenden Eckstoß krachen Jung und Hoffmann unglücklich zusammen. Aus dem Nichts entsteht plötzlich eine Rudelbildung, welche von Hempel aber direkt aufgelöst wird.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    61.
    14:23
    Den fälligen Freistoß will Wanitzek mit dem rechten Innenrist in die kurze Ecke zirkeln. Seine Ausführung ist aber zu niedrig angesetzt und bleibt in der blau-weißen Mauer hängen.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    62.
    14:22
    Eine Lemperle-Flanke wird von einem Braunschweiger leicht touchiert und wird somit für Hoffmann brandgefährlich. Der Torhüter muss die Kugel in höchster Not über die Latte lenken.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    59.
    14:21
    Gelbe Karte für Jonas David (Hansa Rostock)
    David streckt Wanitzek auf der halbrechten Abwehrseite nieder, um eine Unterzahlsituation zu verhindern. Die erste Gelbe Karte der Partie ist fällig.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    59.
    14:21
    Aus dem Nichts trifft Dressel den Pfosten! Nach Vasiliadis' Kurzpass packt der gebürtige Dachauer aus mittigen 24 Metern einen satten Schuss mit dem linken Spann aus, der für die obere linke Ecke bestimmt ist. Der Ball klatscht frontal gegen die Stange.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    58.
    14:20
    Zivzivadze hat das 1:3 auf dem Fuß! Der Georgier taucht nach einem weiteren tollen Pass Wanitzeks auf der tiefen linken Strafraumseite auf und visiert aus spitzem Winkel und neun Metern die lange Ecke. Die verfehlt er nur knapp.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    59.
    14:20
    Riesenparade von Hoffmann! Hrgota findet von der Grundlinie Srbeny auf links in der Box. Aus der Drehung zieht Srbeny auf das lange Eck ab, wo Hoffmann abhebt und die Kugel rauskratzt. Endlich mal wieder etwas sehenswertes!
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    56.
    14:17
    Tooor für Karlsruher SC, 1:2 durch Marvin Wanitzek
    Der KSC dreht den Spielstand innerhalb von fünf Minuten! Ersatzkapitän Wanitzek verzögert den Anlauf. Als sich Kolke aus Schützensicht für die linke Seite entschieden hat, schiebt Wanitzek präzise unten rechts ein.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    54.
    14:16
    Es gibt Strafstoß für Karlsruhe! Stafylidis bringt Matanović mit einer ungestümen Grätsche auf der rechten Strafraumseite zu Fall. Schiedsrichter Florian Badstübner hat keine Zweifel und zeigt sofort auf den Punkt.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    56.
    14:16
    Ob das der Plan von Löwen-Coach Daniel Scherning ist? Seine Mannschaft steht noch tiefer als zu Ende von Durchgang eins hinten drin und bekommt kaum mehr den Ball. So dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis das Kleeblatt wieder jubeln darf.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    54.
    14:14
    Die Partie verflacht seit dem Wiederanpfiff von Minute zu Minute mehr. Die Hausherren versuchen zwar einiges, rennen aber mehr oder weniger planlos gegen die Braunschweiger Wand in der Abwehr.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    52.
    14:14
    Tooor für Karlsruher SC, 1:1 durch Budu Zivzivadze
    Ein hervorragend herausgespieltes Tor bringt dem KSC den Ausgleich! Wanitzeks Querpass vom linken Flügel lässt Matanović für den auf die nahe Sechzehnerseite durchstartenden Zivzivadze tropfen. Der Georgier vollendet aus zwölf Metern bei freier Bahn per linkem Außenrist sehenswert in die obere rechte Ecke.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    51.
    14:13
    Erneut erwischen die Badener den deutlich besseren Beginn. Eine Freistoßflanke Wanitzeks aus halblinker Lage setzt im Sechzehner einmal auf, bevor der Ball unkontrolliert auf den Heimkasten segelt. Kolke packt in der rechten Ecke problemlos zu.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    51.
    14:11
    Die Gäste können für einen Moment für Entlastung sorgen. Dabei versucht es Anderson Lucoqui mit einem Vorstoß auf dem linken Flügel. Seine Flanke landet aber bei den Fürthern.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    50.
    14:11
    Weder Mersad Selimbegović noch Christian Eichner haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    48.
    14:10
    Burnić setzt die erste Duftmarke nach dem Seitenwechsel. Er dringt über halbrechts in den Sechzehner und zieht trotz Bedrängnis aus 15 Metern mit links ab. Der Ball fliegt weit rechts am Ziel vorbei.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    49.
    14:09
    Das Geschehen auf dem Rasen ist unverändert. Die SpVgg läuft und die Braunschweiger stehen tief und verteidigen kompakt.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    46.
    14:07
    Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Ostseestadion! Nach dem sehr ordentlichen, aber ertraglosen Auftritt bei St. Pauli ist Rostock gegen den formstarken Gast mit Problemen gestartet, befindet sich dank Neidharts Traumtor aber auf dem Weg zum dringend benötigten Dreier. Karlsruhe hat nur zu Beginn und dann vereinzelt das spielerische Niveau der letzten Zeit auf den Rasen gebracht, bleibt aber definitiv ein Kandidat für den ein- oder sogar dreifachen Punktgewinn.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    46.
    14:07
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    46.
    14:07
    Weiter geht's in Fürth! Beide Trainer bringen jeweils einen neuen Spieler. Wie entwickelt sich das Spiel nun bei zehn gegen elf?
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    46.
    14:06
    Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Niklas Tauer
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    46.
    14:06
    Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Fabio Kaufmann
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    46.
    14:06
    Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Lukas Petkov
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    46.
    14:05
    Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Oualid Mhamdi
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    46.
    14:05
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    45.+5
    13:53
    Halbzeitfazit:
    Mit dieser Roten Karte beendet Hempel auch diesen Durchgang. Die Eintracht aus Braunschweig führt mit 2:1 gegen die SpVgg Greuther Fürth. Den Gästen gelang ein Doppelschlag in den Minuten 12 und 15 durch Helgason und Philippe. Für richtig Sicherheit sorgten die frühen Tore im Löwen-Spiel jedoch nicht. Die Gastgeber übernahmen in der Folge nach und nach die Spielkontrolle, ohne aber richtig gefährlich vor dem Tor zu werden. Erst ein Distanzschuss von Tim Lemperle sorgte für den Anschluss nach 33 Minuten. Die Fürther waren dem Ausgleich nah und sind ab sofort in Überzahl. So bleibt es spannend in Mittelfranken!
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    45.+6
    13:51
    Halbzeitfazit:
    Der FC Hansa Rostock liegt zur Pause des Heimspiels gegen den Karlsruher SC mit 1:0 vorne. Die Badener dominierten die Anfangsphase und kamen durch Zivzivadze zu einer frühen Chance (5.) sowie zu einer erfolgreichen Abnahme aus kurzer Distanz, die jedoch wegen einer Abseitsstellung in der Entstehung zurückgenommen wurde (6.). In der Folge steigerte sich das Heimteam schnell in seiner Mittelfeldpräsenz und sorgte für mindestens ausgeglichene Kräfteverhältnisse, litt jedoch wie so oft in dieser Saison lange Zeit unter Einfallslosigkeit im Angriff. So benötigten die Mecklenburger einen perfekten Schuss Neidharts aus der zweiten Reihe, um die lange Durststrecke der Offensive zu beenden und die Führung an sich zu reißen (33.). Sie hatten daraufhin wenig Mühe, den knappen Vorsprung zu halten. Bis gleich!
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    45.+6
    13:51
    Ende 1. Halbzeit
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    45.+5
    13:50
    Ende 1. Halbzeit
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    45.+5
    13:50
    Da war mehr drin für den KSC! Gegen vorgerückte Hausherren wird Matanović auf halblinks bedient. Er tankt sich in den Sechzehner und entscheidet sich für einen bedrängten Schuss, anstatt nach innen zu geben. Aus 14 Metern rauscht dieser klar drüber.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    45.+4
    13:48
    Rote Karte für Robin Krauße (Eintracht Braunschweig)
    Die Löwen sind in Unterzahl! Gegen Hrgota grätscht Krauße im Mittelfeld mit offener Sohle in den Gegenspieler und trifft diesen am Knöchel. Die Entscheidung gegen den Braunschweiger Kapitän ist hart, aber nachvollziehbar.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    45.+3
    13:48
    Wieder Ecke für Fürth, wieder knapp vorbei! Sieb kommt am kurzen Pfosten an den Ball und verfehlt das lange Eck mit seinem Kopfball nur um Millimeter.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    45.+2
    13:47
    Die nächste gute Chance für das Kleeblatt! Wagner wird über die rechte Seite in den Strafraum geschickt und zieht aus spitzem Winkel direkt ab. Hoffmann pariert mit den Füßen stark.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    45.+3
    13:47
    Nach einer kurzen Freistoßausführung des KSC gelangt der Ball über Umwege zu Nebel auf die rechte Strafraumseite. Der Mann mit der 26 auf dem Rücken zieht aus 14 Metern mit rechts ab. David steht im Weg und blockt. Die fällige Ecke ist harmlos.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    45.+1
    13:46
    Aufgrund mehrerer Verletzungsunterbrechungen lässt Hempel vier Minuten nachspielen.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    45.
    13:45
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
    Durchgang eins im Ostseestation soll um sechs Minuten verlängert werden. Grund ist vor allem die lange Überprüfung nach dem vermeintlichen 0:1.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    45.
    13:45
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    45.
    13:45
    Der Druck der Gastgeber nimmt zu! Nach einem weiteren Eckstoß köpft Srbeny aber knapp am Tor vorbei.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    45.
    13:44
    Nebel dribbelt mittig vor die letzte gegnerische Linie und nimmt aus 22 Metern mit dem rechten Fuß Maß. Wegen starker Rücklage rauscht der Ball weit über Kolkes Gehäuse hinweg.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    43.
    13:43
    Hrgota erkämpft sich gegen Kuruçay einen Eckstoß von rechts. Diesen führt der SpVgg-Kapitän auch selbst aus. Den Standard tritt er aber direkt zu Keeper Hoffmann. Der kann den Ball wegfausten.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    42.
    13:41
    Eine Antwort der Badener auf den Rückstand in Form einer druckvollen Phase bleibt bisher aus. In Anbetracht der starken letzten Wochen dürften sie nach der Pause zweifellos das Potential haben, mindestens noch auszugleichen.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    41.
    13:41
    Die erste Hälfe ist in der Schlussphase angekommen. Die Spielvereinigung hat die Spielkontrolle erlangt, wird aber kaum gefährlich. Oder ändert sich das noch in den letzten Minuten?
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    39.
    13:38
    Mit der Euphorie des Erfolgserlebnisses im Rücken greift Rostock weiter an. Roßbach erreicht eine Flanke Neidharts vom rechten Flügel im Strafraumzentrum zwar per Kopf, nickt aus elf Metern aber weit rechts am Ziel vorbei.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    38.
    13:38
    Der Anschlusstreffer sorgt für einen gewissen Aufschwung im Fürther Spiel. Weiterhin fehlt aber das Tempo in den Angriffen.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    35.
    13:36
    Rittmüller hat Glück, dass er für sein Foul auf Rechtsaußen gegen Meyerhöfer nicht die erste Gelbe Karte des Tages kassiert. Denn der Flügelspieler kam deutlich zu spät gegen den Verteidiger. Hempel drückt jedoch nochmal ein Auge zu.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    36.
    13:35
    In der Live-Tabelle befindet sich Hansa durch das Führungstor wieder auf der richtigen Seite der Linie, nämlich auf Rang 15. Kaiserslautern (heute Abend gegen Magdeburg) und Wehen Wiesbaden (morgen gegen Kiel) sind im Laufe des Wochenendes noch im Einsatz.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    34.
    13:35
    Nun ist auch der Fürther Support von den Rängen wieder da. Was macht das nun mit den Gästen?
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    33.
    13:32
    Tooor für Hansa Rostock, 1:0 durch Nico Neidhart
    Neidhart erlöst die Kogge mit dem ersten Tor seit 300 Spielminuten! Der kurzfristig in die Startelf gerutschte Spieler treibt den Ball über die halbrechte Spur nach vorne und packt aus 20 Metern einen satten Schuss mit dem rechten Spann aus, der unhaltbar in der oberen linken Ecke einschlägt.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    33.
    13:32
    Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 1:2 durch Tim Lemperle
    Der Anschlusstreffer! Krauße verliert am eigenen Sechzehner die Kugel und so erhält Lemperle den Ball aus 26 Metern. Sein Rechtsschuss aus der Distanz schlägt links unten neben dem Pfosten ein. Hoffmann sieht dabei nicht gut aus, sieht den Ball aber wahrscheinlich kaum. Das Spiel ist also wieder offen!
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    31.
    13:32
    Hrgota und Srbeny versuchen es kurz vor der Eintracht-Box mit Passspiel auf engstem Raum. Schlussendlich kommt die Kugel aber zu Keeper Hoffmann, da den Steckpass in die Tiefe keiner erlaufen kann.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    32.
    13:31
    Nach einer guten halben Stunde baut die Eichner-Auswahl wieder strukturierter auf, taucht zuverlässig im letzten Felddrittel auf. Dem Führungstreffer annähern konnte sie sich nach dem zurückgenommenen Treffer Zivzivadzes Minute sechs aber nicht mehr.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    29.
    13:29
    Viel zu oft verschleppen die Mittelfranken die Geschwindigkeit im Ballbesitz und geben der Eintracht damit die Chance, sich wieder geordnet zu stellen. Das sorgt für erste unruhige Äußerungen von den Rängen.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    29.
    13:28
    Der bisher unauffällige Perea wird mit einem langen Schlag aus dem Mittelfeld in das offensive Zentrum geschickt. KSC-Torhüter Drewes ist aber aufmerksam und klärt vor seinem Sechzehner mit einem flachen Pass auf die linke Abwehrseite.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    27.
    13:27
    Die SpVgg nähert sich langsam dem Braunschweiger Tor an. Die Flanke von Sieb von der linken Seite kann Ron-Thorben Hoffmann allerdings locker herunterpflücken.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    26.
    13:26
    Fröling verschwindet tatsächlich verletzungsbedingt vom Rasen. Er wird durch Pröger positionsgetreu im Angriff ersetzt.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    25.
    13:25
    Wieder verpasst Dennis Srbeny den Torschuss ganz knapp. Der 29-Jährige macht erneut einen Haken zu viel und bringt somit die Verteidiger in Spiel. Diese können erneut klären.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    25.
    13:25
    Einwechslung bei Hansa Rostock: Kai Pröger
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    25.
    13:25
    Auswechslung bei Hansa Rostock: Nils Fröling
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    24.
    13:24
    Fröling ist nach seinem Schuss mit dem linken Fuß umgeknickt und muss behandelt werden. Möglicherweise wird Mersad Selimbegović zu seiner ersten personellen Änderung gezwungen.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    23.
    13:24
    Fröling aus spitzem Winkel! Der Schwede wird durch ein halbhohes Anspiel auf die linke Sechzehnerseite geschickt und zieht aus vollem Lauf und 13 Metern in Richtung kurzer Ecke ab. Der tempoarme Versuch ist leichte Beute für Keeper Drewes.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    22.
    13:23
    Die Mittelfranken kombinieren sich über Robert Wagner in die Braunschweiger Box. Dort verpasst Srbeny aus wenigen Metern vor dem Gehäuse den Torschuss nur knapp, da Bičakčić in letzter Sekunde zur Ecke klären kann.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    22.
    13:22
    Gegen aufgerückte Badener treibt Ingelsson den Gegenstoß über links bis in den Sechzehner. Er spielt flach nach innen zu Fröling. Der verpasst einen schnellen Abschluss und dribbelt mangels Anspielstation wieder auf den Flügel. Danach ist der Gast wieder geordnet.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    21.
    13:21
    Der nächste Spieler liegt am Boden: diesmal ist es Braunschweigs Fabio Kaufmann. Somit ruht der Ball erneut.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    19.
    13:19
    Die Gäste nehmen nun wieder etwas Tempo aus dem Spiel und lassen den Ball ruhig in den eigenen Reihen laufen. Die Hausherren kommen kaum an die Kugel.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    19.
    13:18
    Rossipal flankt einen Freistoß aus dem linken Mittelfeld im hohen Bogen in den Sechzehner. Innenverteidiger Franke hat das beste Timung und befördert den Ball per Kopf direkt aus der Gefahrenzone.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    17.
    13:18
    Die Norddeutschen schlagen binnen drei Minuten doppelt zu. Doch die Fürther sind das gewohnt, denn auch in der vergangenen Woche lagen die Kleeblätter früh mit 0:2 zurück. Wie reagieren die Zorniger-Mannen heute?
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    17.
    13:17
    Nach sehr passiven Anfangsminuten traut sich die Selimbegović-Truppe mittlerweile viel mehr zu, attackiert den gegnerischen Aufbau phasenweise sehr hoch. Karlsruhe hat in dieser Phase, nach vorne zu gelangen.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    15.
    13:15
    Tooor für Eintracht Braunschweig, 0:2 durch Rayan Philippe
    Wahnsinn! Die Löwen legen nach. Mhamdi verliert im Mittelfeld den Ball an Gómez und es geht schnell. Gómez schickt Philippe auf die Reise und der zieht an Michalski als letzter Mann deutlich vorbei. Im Eins-gegen-eins bleibt der Stürmer eiskalt und legt die Kugel aus 15 Metern an Urbig vorbei.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    14.
    13:15
    Was macht dieses frühe Tor der Eintracht mit diesem Spiel?
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    14.
    13:14
    Die erste Annäherung Rostocks! Ingelsson taucht an der halbrechten Sechzehnerkante auf und packt einen wuchtigen Schuss mit dem linken Spann aus, der für die lange Ecke bestimmt ist. KSC-Keeper Drewes ist im Nachfassen zur Stelle.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    12.
    13:12
    Um den direkten Abstiegsplatz 17 an diesem 32. Spieltag verlassen zu können, muss Hansa gewinnen. Im Falle eines Unentschiedens bliebe man wegen des schlechteren Torverhältnisses Vorletzter.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    12.
    13:11
    Tooor für Eintracht Braunschweig, 0:1 durch Þórir Jóhann Helgason
    Die Führung für die Niedersachsen! Kuruçay spielt eine bärenstarke Flanke von links an die rechte Strafraumkante der Fürther. Dort kann Rittmüller in den Sechzehner starten und den einlaufenden Helgason im Rückraum bedienen. Aus zehn Metern kann der Isländer eiskalt einnetzen. Ein sehenswerter Treffer der Löwen!
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    9.
    13:09
    Ein Gegentor wäre für die Mecklenburger fast schon gleichbedeutend mit einer Niederlage gewesen, schließlich hat die schwächste Offensive der 2. Bundesliga (27 Treffer) zuletzt dreimal in Serie nicht netzen können.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    9.
    13:09
    Nun auch mal die Hausherren. Srbeny findet Branimir Hrgota im Sturmzentrum. Hrgota kann aus der zweiten Reihe eigentlich direkt abschließen, da er viel zu viel Zeit hat. Er nimmt den Ball aber noch einmal mit und vertändelt ihn dadurch. Da war mehr drin!
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    6.
    13:07
    VAR-Entscheidung: Das Tor durch B. Zivzivadze (Karlsruher SC) wird nicht gegeben, Spielstand: 0:0
    Nachdem Zivzivadze eine flache Ablage Matanovićs von der linken Grundlinie aus vier Metern in die rechte Ecke eingeschoben hat, bejubelt der Gast zunächst die vermeintliche Führung. In der Entstehung hat es allerdings eine aktive Abseitsstellung des Georgiers gegeben, auf die der VAR den Schiedsrichter Florian Badstübner nach längerer Überprüfung hinweist. Der Treffer wird zurückgenommen.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    6.
    13:06
    Sehr bitter für das Kleeblatt! Dietz muss direkt ausgewechselt werden. Für ihn ist Damian Michalski nun dabei.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    6.
    13:06
    Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Damian Michalski
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    6.
    13:06
    Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Maximilian Dietz
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    5.
    13:05
    Im Mittelkreis liegt Maximilian Dietz angeschlagen am Boden. Hempel unterbricht die Partie und winkt die Betreuer auf den Rasen. Scheinbar hat sich der Verteidiger ohne gegnerische Einwirkung am linken Bein verletzt.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    5.
    13:04
    Die Premierenchance gehört dem KSC! Zivzivadze macht ein flaches Anspiel Wanitzeks im Strafraumzentrum gegen zwei Verteidiger fest und spitzelt es aus zwölf Metern mit dem linken Fuß auf die halblinke Ecke. FCH-Schlussmann Kolke wehrt mit dem rechten Fuß ab.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    4.
    13:04
    Die Franken lassen es erstmal ruhig angehen und sichern sich den Ballbesitz. Die Gäste laufen diese früh an und machen Druck auf die Defensive. Bislang machen die Fürther jedoch keine Fehler.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    3.
    13:02
    Bei der Kogge hat es noch eine kurzfristige personelle Änderung gegeben. Strauß hat sich beim Aufwärmen verletzt und ist nicht einsatzfähig. Neidhart übernimmt seinen Platz in der Startelf.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    1.
    13:01
    Die Partie ist keine 20 Sekunden alt und schon kommen die Gäste zum ersten guten Abschluss! Gómez findet im Zentrum seinen Sturmpartner Rayan Philippe, welcher aus halbrechter Position aus 15 Metern knapp rechts am Tor vorbeischießt.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    1.
    13:00
    Rostock gegen Karlsruhe – Durchgang eins im Ostseestadion ist eröffnet!
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    1.
    13:00
    Der Ball rollt in Fürth! Die Gastgeber spielen in ihrer traditionellen grün-weißen Spielkleidung, während die Löwen in blauen Jerseys aufspielen.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    1.
    13:00
    Spielbeginn
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    1.
    13:00
    Spielbeginn
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    12:57
    Die Mannschaften betreten das grüne Geläuf.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    12:56
    Geleitet wird die Begegnung von Richard Hempel. Der 26-jährige ist der jüngste Referee im Unterhaus. Es ist sein neunter Zweitliga-Einsatz in dieser Saison. Der Sachse führt die beiden Teams in wenigen Momenten auf den Rasen. Gleich kann es endlich los gehen!
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    12:29
    Die in fremden Stadien so schwachen Braunschweiger (15 Spiele, elf Niederlagen, zwölf Punkte) brauchen dringend Punkte, um nicht noch weiter um den Ligaverbleib zittern zu müssen. Aktuell haben die Blau-Gelben zwar alles selbst in der Hand, doch das kann sich auch schnell wieder ändern. Seit dem 26. Spieltag tat sich einiges bei den Norddeutschen. Seitdem konnte der Turn- und Sportverein nämlich zehn Punkte aus fünf Spielen erringen. Aber wie fällt die Reaktion auf die 0:4-Klatsche gegen den HSV zuletzt aus? Trainer Daniel Scherning fordert von seinen Spielern heute, dass diese als Team zusammen verteidigen, als Team zusammen umschalten und eklig sein sollen. Gegen einen unberechenbaren Gegner, welcher bereits Planungssicherheit für die kommende Saison habe. Somit können sich die Löwen nur schwer auf den Gegner einstellen. "Ein Sieg in Fürth kann ein Riesenschritt sein.“, so Scherning zum Abschluss.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    12:24
    Mehr Mittelfeld geht nicht. Platz neun, 45:46 Tore und 45 Punkte. Die letzten Wochen dürften ein Art Schaulaufen für die Fürther Spieler werden. Das dies ziemlich unterhaltsam sein kann, zeigten die Kleeblätter am vergangenen Spieltag. Beim spektakulären 5:3-Auswärtssieg in Wiesbaden konnten zahlreiche Tore bejubelt werden. Cheftrainer Alexander Zorniger sprach vor dem heutigen Spiel davon, dass aus dem Mix "zu entertainen und erfolgreich zu sein" ein sehenswerter Fußball gespielt werden soll. Die Offensivpower soll beibehalten werden, die defensive Stabilität hingegen verbessert werden. Den Fürthern solle man am Saisonende nichts vorwerfen können in Richtung Abstiegskampf und Wettbewerbsverzerrung. Über den heutigen Gegner weiß Zorniger außerdem, dass die Löwen „eine Menge Erfahrung, eine Menge Speed und durchaus Gefahr bei Standardsituationen haben, weil sie absolute Körperlichkeit haben.“.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    12:22
    Bei den Badenern, die im Hinspiel Anfang Dezember im BBBank-Wildpark nach einem 0:2-Rückstand dank der Treffer Matanovićs (44.) und Zivzivadzes (81.) noch ein 2:2-Unentschieden ergatterten und die nur vier ihrer 15 Partien in der Fremde gewannen, stellt Coach Christian Eichner nach dem 1:0-Auswärtssieg beim 1. FC Nürnberg gezwungenermaßen einmal um. Den krankheitsbedingten fehlenden Kapitän Gondorf ersetzt Burnić.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    12:17
    Auf Seiten der Mecklenburger, die vor den eigenen Fans 20 ihrer 31 Punkte einfuhren und die in vier ihrer jüngsten fünf Matches ohne Treffer blieben, hat Trainer Mersad Selimbegović im Vergleich zur 0:1-Auswärtsniederlage beim FC St. Pauli zwei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von van der Werff (Adduktorenprobleme) und Bachmann (Bank) beginnen Stafylidis und Roßbach.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    12:16
    Direkt zu Beginn ein Blick auf die Startformationen der beiden Teams. Bei den Gastgebern bringt Alexander Zorniger mit Oualid Mhamdi und Robert Wagner zwei frische Kräfte im Vergleich zum Erfolg in Wiesbaden. Philipp Müller (Bank) und Simon Asta (Gelbsperre) machen dafür Platz. Bei den Braunschweigern gibt es ebenfalls zwei Änderungen beim Startpersonal. Robert Ivanov und Anderson Lucoqui rücken ins Team anstelle von Jannis Nikolaou und Anton Donkor (beide Bank).
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    12:12
    Der Karlsruher SC baute seine starke Rückrundenbilanz am Sonntag durch einen 1:0-Auswärtssieg beim 1. FC Nürnberg aus; Matanović machte mit einer sehenswerten Direktabnahme in Minute 37 den Unterschied. Durch 14 von 18 möglichen Zählern sind die Blau-Weißen seit Mitte März vom neunten auf den fünften Tabellenplatz vorgerückt und wollen diesen im Endspurt halten – die letzte rechnerische Chance auf ein spätes Vorrücken auf Rang drei ist seit gestern dahin.
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    12:05
    Nachdem der FC Hansa Rostock Anfang April durch einen 3:1-Heimerfolg gegen den SV Wehen Wiesbaden an das in der Endabrechnung rettende Ufer gesprungen war, lief die Ergebnisentwicklung in den letzten Wochen aus seiner Sicht in die völlig falsche Richtung. So folgten der 0:4-Klatsche gegen Hertha BSC eine 0:2-Heimpleite gegen den 1. FC Magdeburg sowie eine 0:1-Niederlage beim FC St. Pauli. Im Millerntor-Stadion zeigte die Kogge vor allem in der ersten Halbzeit eine starke Leistung, aus der sie Hoffnung für die letzten drei Spiele ziehen muss.
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    12:04
    Im Sportpark Ronhof können die Fürther bereits unbesorgt in Richtung neue Saison blicken. Das Team aus Franken steht mit 40 Punkten auf Rang neun und muss sich somit keinerlei Gedanken über Aufstiegs- oder Abstiegskampf mehr machen. Auf der anderen Seite stehen heute die Löwen aus Braunschweig, welche sich noch mittendrin im Abstiegskampf befinden. Mit 34 Zählern stehen die Niedersachsen lediglich mit zwei Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz auf Platz 14. Das Team von Daniel Scherning muss also weitere Punkte sammeln, wenn nicht der bittere Gang in Liga drei anstehen soll.
  • OsnabrückVfL Osnabrück : FC Schalke 04Schalke
    Ein herzliches Willkommen und einen schönen Dienstagabend zur 2. Bundesliga. Ab 18:30 Uhr steigt im Hamburger Millerntor-Stadion das (Geister-)Nachholspiel zwischen dem Tabellenletzten vom VfL Osnabrück und dem FC Schalke 04. Wir wünschen gute Unterhaltung bei dieser Partie vom 32. Spieltag!
  • FürthSpVgg Greuther Fürth : Eintracht BraunschweigBraunschweig
    Ein herzliches Willkommen und einen schönen Samstag zur 2. Bundesliga. Ab 13:00 Uhr kämpft Eintracht Braunschweig bei der SpVgg Greuther Fürth um wichtige Zähler für den Klassenerhalt. Wir wünschen gute Unterhaltung bei der Partie des 32. Spieltags!
  • RostockFC Hansa Rostock : Karlsruher SCKarlsruhe
    Ein herzliches Willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Samstagnachmittag! Der FC Hansa Rostock steht im Abstiegskampf als Tabellen-17. mit dem Rücken zur Wand. Am 32. Spieltag ist der formstarke Karlsruher SC zu Gast im Ostseestadion. Der Anstoß soll um 13 Uhr erfolgen.