Direkt zum Inhalt

Liveticker | Fußball U17 WM: Deutschland gegen Frankreich - Liveticker - Finale - 2023 Indonesien | Live und Ergebnisse

Liveticker

WM, Fußball - Finale, 02.12.2023

13:00
Beendet
Deutschland
4:3
Frankreich
1:02:2i.E.
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
  • 90.+11
    15:27
    Fazit:
    Der Traum ist wahr geworden, Deutschlands U17 belohnt ein unfassbares Turnier und ist zum ersten Mal Weltmeister - historisch! Der Held im Elfmeter-Krimi gegen Frankreich ist wie schon im Halbfinale gegen Argentinien Konstantin Heide, der erneut zwei Strafstöße parierte. Damit belohnt die DFB-Jugend eine erneut unfassbar kämpferische Leistung, die Jungs von Christian Wück ließen einmal mehr das Herz auf dem Platz. Eine zwischenzeitliche 2:0-Führung brachten sie aufgrund der schnellen französischen Antwort und einer Gelb-Roten Karte von Osawe nichts ins Ziel. So musste die Entscheidung vom Punkt getroffen werden. Frankreich ging erst in Führung, doch dann kam Heides Stunde. Kabar verwandelte schließlich den entscheidenden Strafstoß und wurde unter einer riesigen Jubeltraube begraben.
  • 90.+11
    15:22
    Spielende
  • 90.+11
    15:22
    Almugera Kabar
    Elfmeter verwandelt Deutschland: Almugera Kabar
    Jaaaaaa, Kabar macht Deutschland zum U17-Weltmeister! Er macht es ganz sicher und schiebt die Kugel zentral ins Tor, Argney fliegt in die aus Stürmer-Sicht linke Ecke.
  • 90.+11
    15:21
    Tidiam Gomis
    Elfmeter verschossen Frankreich: Tidiam Gomis
    Wieder Heide, was ein Typ! Gomis schiebt die Kugel Richtung linkes Eck, Heide wehrt den Schuss ab. Du Held!
  • 90.+11
    15:19
    Paris Brunner
    Elfmeter verschossen Deutschland: Paris Brunner
    Nein! Brunner visiert die rechte Ecke an, Argney hat sich auch für diese entschieden und lenkt die Kugel um den Pfosten. Der VAR bestätigt, dass Argney mit einem Fuß auf der Linie stand.
  • 90.+11
    15:19
    Joan Tincres
    Elfmeter verwandelt Frankreich: Joan Tincres
    Tincres schickt Heide in die falsche Ecke und den Ball ins rechte Eck. Aber nun kann Paris Brunner den Deckel draufmachen.
  • 90.+11
    15:18
    Fayssal Harchaoui
    Elfmeter verwandelt Deutschland: Fayssal Harchaoui
    Harchaoui platziert den Ball stark und trifft flach ins rechte Eck. Da kann sich Argney strecken, wie er möchte.
  • 90.+11
    15:17
    Bastien Meupiyou Menadjou
    Elfmeter verschossen Frankreich: Bastien Meupiyou Menadjou
    Jaaaa, Heide hat den Ball! Meupiyou tänzelt beim Anlauf etwas, entscheidet sich dann flach für die linke Ecke. Dorthin ist Heide aber auch unterwegs und pariert.
  • 90.+11
    15:16
    Max Moerstedt
    Elfmeter verwandelt Deutschland: Max Moerstedt
    Moerstedt hat Nerven aus Stahl und guckt Argney aus! Mit leichter Verzögerung beim Anlauf schickt er die Kugel flach rechts ins Eck. Das Elfmeterschießen ist wieder ausgeglichen, 2:2!
  • 90.+11
    15:15
    Nhoa Sangui
    Elfmeter verschossen Frankreich: Nhoa Sangui
    Latte, Sangui verschießt! Er möchte es ganz genau machen und visiert den linken Winkel an. Doch etwas zu hoch zielt Sangui und kann nur die Oberkante der Latte treffen.
  • 90.+11
    15:14
    Robert Ramsak
    Elfmeter verwandelt Deutschland: Robert Ramsak
    Wichtig! Auch Ramsak wählt die linke Ecke und lässt mit dem halbhohen Schuss das Netz zappeln.
  • 90.+11
    15:14
    Ismail Bouneb
    Elfmeter verwandelt Frankreich: Ismail Bouneb
    Bouneb macht das saucool und versenkt den Ball unten links.
  • 90.+11
    15:13
    Eric da Silva Moreira
    Elfmeter verschossen Deutschland: Eric da Silva Moreira
    Da Silva Moreira wählt halbhoch die linke Ecke, dort ist der französische Keeper Argney jedoch auch und pariert - bitter! Im EM-Finale lag Frankreich aber auch vorne.
  • 90.+11
    15:12
    Joachim Kayi Sanda
    Elfmeter verwandelt Frankreich: Joachim Kayi Sanda
    Ein paar Instruktionen gibt es noch für die Torhüter. Frankreich beginnt und darf so immer vorlegen. Als Erster tritt Kayi Sanda an. Heide ist in der richtigen Ecke, kann den flachen Schuss auch beinahe halten. Doch unter seinem Körper rutscht der Ball hindurch.
  • 90.+11
    15:08
    Elfmeterschießen
  • 90.+11
    15:08
    Zwischenfazit:
    Der WM-Titel wird über das Elfmeterschießen vergeben! Direkt nach Wiederbeginn wurde Darvichs Treffer zum 2:0 (51.). sofort von Bouabré gekontert (53.). Die Gelb-Rote Karte von Osawe brachte das deutsche Team in Unterzahl (69.), danach nahm der Druck der Franzosen kontinuierlich zu. Gegen einen starken Angriff konnten sich die DFB-Junioren schließlich nicht mehr wehren, Amougou schob zum 2:2 ein (85.). Wie schon im EM-Finale zwischen Deutschland und Frankreich fällt die Entscheidung vom Punkt - damals war es zugunsten des Europameisters Deutschland. Wer hat bei der Weltmeisterschaften die Nase vorne und kann Heide erneut zum Helden werden?
  • 90.+11
    15:05
    Ende 2. Halbzeit
  • 90.+11
    15:05
    Ein Kopfball aus dem Gewusel steigt hoch, Heide nimmt den Ball auf.
  • 90.+11
    15:05
    Es gibt nochmal einen Halbfeldfreistoß, voraussichtlich die letzte Aktion der regulären Spielzeit.
  • 90.+10
    15:04
    Kurz nach der Gelben Karte für ein Foul im Mittelfeld gewinnt Kabar einen Zweikampf im eigenen Strafraum und feiert sich dafür.
  • 90.+9
    15:03
    Almugera Kabar
    Gelbe Karte für Almugera Kabar (Deutschland)
  • 90.+8
    15:03
    Tincres kann ein gefährliches Zuspiel nicht mitnehmen, Heide nimmt den Ball auf.
  • 90.+8
    15:02
    Es ist ein Zitterspiel, die Spannung liegt in der indonesischen Luft. Diallo spielt sich mit einem Doppelpass links in den Sechzehner, wieder ist ein deutsches Bein dazwischen.
  • 90.+6
    15:01
    Fayssal Harchaoui
    Gelbe Karte für Fayssal Harchaoui (Deutschland)
    Wohl für Zeitspiel bekommt Harchaoui den gelben Karton gezeigt.
  • 90.+6
    15:00
    Ein tiefer Pass der Franzosen rutscht fast durch, doch ein Stürmer der Bleus kann sich selbst nicht schnell genug sortieren.
  • 90.+4
    14:58
    Tidiane Diallo
    Einwechslung bei Frankreich: Tidiane Diallo
  • 90.+4
    14:58
    Saïmon Bouabré
    Auswechslung bei Frankreich: Saïmon Bouabré
  • 90.+2
    14:58
    Auf der anderen Seite ist nach einer Kopfball-Klärung von Jeltsch der Schuss von Sangui aus dem Rückraum zu mittig und Beute für Heide.
  • 90.+1
    14:57
    Zehn Minuten sind noch zu überstehen. Doch Deutschland kommt auch nochmal nach vorne. Moerstedts Schuss aus der zweiten Reihe kann Argney aufnehmen.
  • 90.
    14:56
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 10
  • 90.
    14:56
    Brunner beinahe mit dem 3:2! Links entwicht Brunner und kann im gegnerischen Strafraum den Ball aus spitzem Winkel nicht an Argney vorbeiheben. Moerstedt kommt zum Nachschuss, jagt die Kugel aber vorbei. Ein mögliches Tor hätte einem VAR-Check aufgrund eines Offensivfouls Brunners eventuell nicht Stand gehalten.
  • 90.
    14:54
    Joan Tincres
    Einwechslung bei Frankreich: Joan Tincres
  • 90.
    14:54
    Mathis Lambourde
    Auswechslung bei Frankreich: Mathis Lambourde
  • 89.
    14:54
    Das ist etwas zu einfach! Da Silva Moreira lässt sich von einer Finte Bouabrés täuschen und kann sich an der Grundlinie nur mit einem Foul wehren.
  • 89.
    14:53
    Aufgrund der Überzahl liegt ein Lucky Punch der Franzosen nun natürlich mehr in der Luft als ein später deutscher Siegtreffer. Bouneb dribbelt an die Grundlinie, die flache Flanke nimmt Heide auf.
  • 88.
    14:52
    Maximilian Herwerth
    Einwechslung bei Deutschland: Maximilian Herwerth
  • 88.
    14:52
    Maximilian Hennig
    Auswechslung bei Deutschland: Maximilian Hennig
  • 87.
    14:52
    Dass der DFB-Nachwuchs trotz eines späten Ausgleichtreffers im Elfmeterschießen die Nerven behalten kann, haben sie schon im Halbfinal-Krimi gegen Argentinien gezeigt. Dafür muss es die Elf von Wück aber erstmal ins Elfmeterschießen schaffen...
  • 85.
    14:49
    Mathis Amougou
    Tooor für Frankreich, 2:2 durch Mathis Amougou
    Da ist es leider passiert, Frankreich erzielt den Ausgleich! Und bei aller Enttäuschung: Das ist richtig stark gespielt von den Franzosen. Gomis kombiniert sich mit einem Doppelpass mit Bouneb rechts nahe der Grundlinie und schiebt die Kugel flach auf den zweiten Pfosten. Dort läuft Amougou ein und muss nur noch ins linke Eck einschieben.
  • 84.
    14:49
    Dicke Chance für Sylla! Beim Eckstoß hat das DFB-Team den Rückraum nicht im Blick, dorthin wird der Ball abgelegt. Sylla nimmt den Ball von der Strafraumkante direkt und jagt die Kugel hoch rechts vorbei.
  • 83.
    14:48
    Die Deutschen werfen sich in und vor jeden Ball. Nun schließt Sylla aus etwa 18 Metern ab, Odogu hält seinen Kopf dazwischen.
  • 82.
    14:46
    Brunners Pass wird nach links abgefälscht, Moerstedt verpasst den Ball direkt vor dem herausgeeilten, gegnerischen Torwart nur knapp. Immerhin mal wieder ein deutscher Angriff!
  • 80.
    14:44
    Ein Halbfeldfreistoß ist zu weit getreten. Noch zehn Minuten sind in der regulären Spielzeit zu gehen.
  • 79.
    14:43
    Aber bei aller Nervosität: Eine wirklich gute Chance haben sich die Franzosen seit der Gelb-Roten Karte noch nicht erspielt, sie bleiben immer wieder zwanzig Meter vor dem deutschen Gehäuse hängen.
  • 78.
    14:42
    Ramsak bewegt sich klasse und spielt einen Steilpass rechts heraus, doch da Silva Moreira rutscht weg.
  • 77.
    14:42
    Heide faustet einen Eckstoß von der linken Seite erneut weg, dann schlägt ein Teamkollege die Kugel heraus. Das Spiel wirkt derzeit schon so, als wäre es in der Nachspielzeit - drückende Franzosen, Deutschland schlägt die Kugel heraus.
  • 76.
    14:40
    Brunner, Moerstedt und Ramsak schaffen es aktuell kaum, den Ball vorne länger festzumachen. Jede Entlastung würde dem deutschen Team aktuell natürlich entgegenkommen.
  • 74.
    14:39
    Die DFB-Auswahl verteidigt die Freistoßflanke und weitere Hereingaben im Sechzehner leidenschaftlich.
  • 74.
    14:38
    Wück reagiert auf die Unterzahl und wechselt seinen Kapitän aus.
  • 74.
    14:38
    Almugera Kabar
    Einwechslung bei Deutschland: Almugera Kabar
  • 74.
    14:38
    Noah Darvich
    Auswechslung bei Deutschland: Noah Darvich
  • 73.
    14:37
    Nun legt Harchaoui den aktiver werdenden Bouneb. Deutschland zeigt sich in den Zweikämpfen nach wie vor kämpferisch, kommt aber zunehmend zu spät.
  • 71.
    14:35
    Saïmon Bouabré
    Gelbe Karte für Saïmon Bouabré (Frankreich)
    Bouabré hält im deutschen Spielaufbau den Fuß auf Jeltschs ausschwingenden Fuß und sieht den gelben Karton.
  • 70.
    14:35
    Heide faustet den Ball beim Halbfeldfreistoß gegen einen Mitspieler, im Nachgreifen hat er die Kugel sicher.
  • 69.
    14:33
    Winners Osawe
    Gelb-Rote Karte für Winners Osawe (Deutschland)
    Das ist bitter! Osawe kommt gegen Bouneb klar zu spät und trifft ihn mit seiner Grätsche voll - unstrittige Gelb-Rote Karte. Nun müssen die Deutschen die Führung zu zehnt ins Ziel bringen, eine noch schwierigere Aufgabe!
  • 68.
    14:32
    Der Unparteiische fälscht einen tiefen Pass der Franzosen ab, mit Schiedsrichter-Ball geht es weiter. Der Druck der Bleus nimmt aber zu.
  • 67.
    14:31
    Ramsak kommt für Yalcinkaya, der ja den Elfmeter zum 1:0 herausgeholt hatte.
  • 67.
    14:31
    Robert Ramsak
    Einwechslung bei Deutschland: Robert Ramsak
  • 67.
    14:31
    Bilal Yalçınkaya
    Auswechslung bei Deutschland: Bilal Yalcinkaya
  • 66.
    14:30
    Weil Bouabré behandelt werden muss, dauert es etwas bis zur Ausführung. Bouneb schlägt den Halbfeldfreistoß zu nah ans Tor, Heide faustet ihn aus dem Sechzehner. Aus dem Rückraum drischt Bouneb die Kugel dann meterweit über das Tor.
  • 64.
    14:29
    Auf der anderen Seite tritt da Silva Moreira Bouabré auf den Fuß, Freistoß für Frankreich im linken Halbfeld.
  • 62.
    14:27
    Harchaoui geht zur Grätsche herunter und klärt mit gutem Timing gegen Gomis. Wichtig, der Franzose hatte ordentlich Tempo Richtung Strafraum aufgenommen.
  • 60.
    14:25
    Amougou wird zentrale 20 Meter vor dem Gehäuse freigespielt, der wuchtige Spannschuss zischt einigermaßen deutlich über Heides Tor hinweg.
  • 59.
    14:23
    Es geht hin und her, eine weitere gefährliche Strafraumaktion bleibt zunächst aus.
  • 58.
    14:23
    Die Wück-Elf nimmt das Spiel an, aktuell werden viele körperbetonte und intensive Zweikämpfe geführt.
  • 56.
    14:21
    Die Dynamik des Spiels ist eine ganz andere als noch im ersten Durchgang, Frankreich ist nun ein mindestens gleichwertiger Gegner. Entwickelt sich nun eine richtige Finalschlacht?
  • 55.
    14:20
    Heide mit einer Glanztat! Beim Eckstoß von der rechten Seite steht Titi in der Luft und nickt den Ball aufs linke Eck. Heide reagiert blendend und lenkt das Spielgerät neben den Pfosten.
  • 54.
    14:19
    Der Anschlusstreffer der Franzosen wird vom VAR noch auf eine mögliche Abseitsposition gecheckt. Die Zentimeter-Entscheidung fällt zugunsten Bouabrés aus.
  • 53.
    14:17
    Saïmon Bouabré
    Tooor für Frankreich, 2:1 durch Saïmon Bouabré
    Sie sofortige Antwort der Franzosen! Sangui spielt auf der linken Seite tief zu Bouabré, der mit einer feinen Ballkontrolle sich das Leder auf den rechten Fuß legt. Aus halblinker Position platziert der stärkste Franzose den Ball wuchtig im rechten, langen Eck.
  • 51.
    14:15
    Noah Darvich
    Tooor für Deutschland, 2:0 durch Noah Darvich
    Darvic erzielt das 2:0 und wird von einer riesigen Jubeltraube begraben! Moerstedt wird rechts bedient und spitzelt den Ball hoch vor das Tor. Brunner verpasst am ersten Pfosten noch knapp, Darvich läuft hinter dem zweiten Pfosten ein. Aus spitzem Winkel hält der Kapitän voll drauf und schießt aus kurzer Distanz den französischen Keeper Argney an, von dessen Knie aus der Ball in die Maschen fliegt.
  • 49.
    14:14
    Die Franzosen kommen mit Schwung aus der Kabine. Odogu blockt einen Distanzschuss, bei einem weiteren wird ein Franzose selbst angeschossen. Sylla verfehlt das Tor mit einem Flachschuss links neben dem Pfosten.
  • 48.
    14:12
    Paris Brunner
    Gelbe Karte für Paris Brunner (Deutschland)
    Brunner zieht am Trikot von Titi an der linken Seitenlinie und kassiert für dieses taktische Foul in einer nicht besonders drängenden Situation eine nicht nötige Gelbe Karte.
  • 46.
    14:11
    Weiter geht's mit Durchgang zwei. Krönt die deutsche Nachwuchs-Auswahl ein starkes WM-Turnier in den nächsten 45 Minuten mit dem Titelgewinn?
  • 46.
    14:10
    Nhoa Sangui
    Einwechslung bei Frankreich: Nhoa Sangui
  • 46.
    14:10
    Aymen Sadi
    Auswechslung bei Frankreich: Aymen Sadi
  • 46.
    14:10
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45.+10
    13:58
    Halbzeitfazit:
    Deutschlands U17 tritt im WM-Finale gegen Frankreich sehr stark auf und führt nach 45 Minuten verdient mit 1:0. Von Beginn an war die Elf von Christian Wück spielbestimmend und hat mit einer starken Zweikampfführung überzeugt. Das deutsche Team hatte eine Vielzahl an Chancen und war die klar bessere Mannschaft. Frankreich kam nur selten vor das Tor, hatte durch den aktivsten Spieler Bouabré aber die vorerst beste Gelegenheit (22.). Kurz darauf war Yalicnkaya nach einem Schuss Darvichs wach und vor Sadi am Ball, der ihn fällte - Elfmeter. Bunner trat an und verwandelte (29.). Zuletzt wurden die Franzosen offensiv etwas gefährlicher - ohne eine weitere Großchance zu haben. Ein zweiter Elfmeter wurde Moerstedt zu Recht verwehrt (45.+1). Wenn Wücks Mannschaft nicht zu viel träumt, sondern weiter so stark und konzentriert spielt, könnte das zum ganz großen Wurf reichen!
  • 45.+10
    13:54
    Ende 1. Halbzeit
  • 45.+8
    13:53
    Die französischen Angriffe werden häufiger, werden aktuell aber von Jeltsch, Odogu und co. erfolgreich entschärft.
  • 45.+6
    13:51
    Der Freistoß ist als wohl geplante Variante mit einem tiefen Flachpass schwach ausgeführt, kurz darauf verteidigt Jeltsch im Sechzehner konsequent.
  • 45.+5
    13:50
    Winners Osawe
    Gelbe Karte für Winners Osawe (Deutschland)
    Osawe bringt etwas mehr als 25 Meter mit einer Grätsche Amougou zu Fall, die Gelbe Karte ist die logische Konsequenz.
  • 45.+4
    13:50
    Brunner kann nach einer Balleroberung an der linken Seitenlinie einen Konter fahren. Er lässt mit einem Haken einen Gegenspieler stehen und schließt dann aus etwa zwölf Metern Entfernung und recht spitzem Winkel ab, etwas zu unplatziert.
  • 45.+3
    13:48
    Nachdem die Franzosen zuletzt offensiv etwas mehr Gefahr ausgestrahlt haben, hat die Situation dennoch für etwas Entlastung gesorgt.
  • 45.+2
    13:48
    Moerstedt stand eventuell in Abseitsposition, dazu war der Kontakt stark gewollt und der deutsche Stürmer ist früh zu Boden gegangen. Der VAR checkt die Situation, doch es bleibt bei der Entscheidung, keinen Strafstoß zu geben - vertretbar!
  • 45.+1
    13:46
    Moerstedt wird von Brunner tief geschickt. Weit links vom Tor spitzelt er den Ball nach außen weg und wird dann von Argney mit einem Kontakt zu Fall gebracht. Die Deutschen fordern den Strafstoß.
  • 45.
    13:45
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 8
  • 44.
    13:45
    Nach einer kurzen Verletzungsunterbrechung geht's weiter. Angesichts dieser und durch den langen VAR-Check wird die Nachspielzeit wohl üppig ausfallen.
  • 42.
    13:43
    Beim folgenden Eckball stört ein Deutscher rechtzeitig vor Titi, der dadurch nicht kontrolliert abschließen kann und den Ball über die Latte lenkt.
  • 41.
    13:42
    Ein Eckstoß wird beinahe direkt gefährlich. Doch Heide faustet die von Bouneb mit viel Effet getretene Ecke entscheidend heraus!
  • 41.
    13:41
    Bouabré zieht erneut von links nach innen, er ist offensiv bislang der gefährlichste Franzose. Da Silva Moreira kann ihn im Strafraum entscheidend vom Ball trennen - stark zurückgearbeitet.
  • 39.
    13:40
    Nur wenige Momente später sucht der Rechtsverteidiger seine Teamkollegen aus dem Spiel heraus. Meupiyou kommt kurz vor Moerstedt mit dem Kopf an den Ball.
  • 39.
    13:38
    Erneut klären die Franzosen eine Freistoßflanke von da Silva Moreira recht problemlos.
  • 37.
    13:37
    Moerstedt probiert es aus der Distanz! Osawe erobert den Ball im Mittelfeld mit einem beherzt geführten Zweikampf und spielt sofort tief zu Moerstedt. Der Stürmer fackelt nicht lange, scheitert aus etwa zwanzig Metern mit seinem halbhohen Schuss aufs rechte Eck aber an Argney.
  • 35.
    13:35
    Auch nach dem Treffer zum 1:0 bleibt die DFB-Elf in Sachen Zweikampfführung sehr stark. Frankreich hat aktuell zwar etwas mehr Spielkontrolle, findet aber noch nicht gefährlich in den Strafraum.
  • 34.
    13:34
    Da Silva Moreira ist wach und grätscht einen Querpass der Franzosen aus der Gefahrenzone.
  • 31.
    13:31
    Ein Halbfeldfreistoß von da Silva Moreira wird von den Franzosen verteidigt.
  • 30.
    13:31
    Nach einer halben Stunde ist die Führung des deutschen Teams klar verdient. Zwar hatte Bouabré die wohl beste Gelegenheit der Partie, doch die klare Vielzahl an Chancen hat die Wück-Auswahl und dominiert das Geschehen weitestgehend.
  • 29.
    13:29
    Paris Brunner
    Tooor für Deutschland, 1:0 durch Paris Brunner
    Jaaa, Brunner verwandelt und bringt das DFB-Team in Führung! Er guckt den französischen Torwart Argney aus und wählt die richtige Ecke. Dass der Schuss halblinks nicht besonders gut platziert ist, ist also unerheblich.
  • 28.
    13:28
    Der VAR-Check hat wegen der zu bewertenden Abseitsstellung sehr lange gedauert. Nun schnappt sich Paris Brunner den Ball und tritt von elf Metern an.
  • 27.
    13:27
    Elfmeter für das deutsche Team! Der VAR meldet sich, der Schiedsrichter geht in die Review-Area. Kurz nach dem Schuss Darvichs hatte sich Yalcinkaya vor den Ball gearbeitet und wurde von seinem Gegenspieler Sadi getroffen - das Foul ist unstrittig. Eine mögliche und knifflig zu bewertende Abseitsposition von Yalcinkaya wird noch gecheckt, doch die Spielsituation hat sich nach einer Klärungsaktion der Franzosen erneuert.
  • 24.
    13:24
    Moerstedt setzt nach, dann kombiniert das deutsche Team sich klasse in den Strafraum. Darvich wuchtet die Kugel aus linker Position aufs Tor, allerdings zu mittig.
  • 22.
    13:22
    Heide ist erstmals gefordert und pariert stark! Erst ein deutscher Fehlpass bringt die Franzosen mal in eine Abschlusssituation. Bouabré nimmt links Tempo auf, zieht mit einer schnellen Bewegung nach innen und visiert aus etwa elf Metern halbhoch das lange Eck an. Doch er scheitert am stark reagierenden Heide.
  • 20.
    13:20
    Darvich wird von einem französischen Gegenspieler abgeräumt, der Schiedsrichter lässt weiterlaufen. Brunner kommt aber sofort ins Gegenpressing, erobert die Kugel und drischt aus der Distanz drauf. Der Ball steigt deutlich über die Latte.
  • 19.
    13:19
    Brunner erobert den Ball auf der linken Außenbahn weit vorne. Per Heber will er Moerstedt finden, das klappt allerdings nicht.
  • 17.
    13:17
    Bei den Franzosen läuft bei den seltenen Vorstößen ins letzte Drittel weiterhin nicht viel zusammen.
  • 16.
    13:17
    Deutschland ist weiterhin das bessere Team, das stärkt natürlich auch das Selbstbewusstsein. Darvich zirkelt die nächste Ecke in den Fünfmeterraum, die Hereingaben sind sehr stark. Doch Moerstedt fehlen am ersten Pfosten ein paar Zentimeter.
  • 15.
    13:15
    Moerstedt legt in den Lauf von Darvich, der recht viel freien Raum vor sich hat. Der Kapitän treibt den Ball voran und fasst sich halblinke 25 Meter vor dem Gehäuse ein Herz. Der Linksschuss rauscht aber klar über den Kasten.
  • 13.
    13:13
    Nun haben die Bleus den ersten Eckball. Im eigenen Strafraum köpft Moerstedt das Leder aus der Gefahrenzone.
  • 10.
    13:10
    Die Eckbälle Nummer drei und vier werden ebenfalls nah ans Tor geschlagen, dieses Mal verteidigen die Franzosen das etwas souveräner.
  • 9.
    13:09
    Eng geht es vor dem französischen Tor zu, der Keeper faustet den Ball heraus. Osawes Kopfball bleibt im Gewusel hängen und Moerstedts Schuss in diesem schließlich abgefälscht.
  • 8.
    13:08
    Etwas zu groß sind teils nur die Lücken zwischen Abwehrkette und Mittelfeld. Doch das französische Team wirkt in diesem großen Spiel noch etwas nervöser und kann das bisher nicht ausnutzen, spielt einige Fehlpässe. Deutschlands Angriffe sind da etwas zielstrebiger, es gibt den zweiten Eckstoß.
  • 6.
    13:06
    Dennoch: Es ist ein guter Start der deutschen Mannschaft. Darvich und co. haben in den ersten Minuten etwas mehr Spielanteile und verteidigen die bisherigen Gegenstöße der Franzosen unaufgeregt. Nun versandet ein eigener Angriff mit einem zu weiten Pass von Brunner.
  • 4.
    13:04
    Der Ball zappelt im Netz, doch die Fahne ist oben! Max Moerstedt steht bei der Hereingabe von der linken Seite schon leicht in Abseitsposition und legt die Kugel mit dem Schädel zu Brunner, der ebenfalls hinter der französischen Kette steht - gleich zweifach Abseits. Der Jubel nach dem Volleytreffer von Brunner hält also nur ganz kurz an.
  • 2.
    13:02
    Der erste Abschluss geht auf das Konto der DFB-Elf. Nach einer in erster Instanz erfolglosen Ecke kommt Harchaoui im Rückraum zum Schuss, jagt den Ball aber deutlich über den Kasten.
  • 2.
    13:01
    Frankreich spielt in den dunkelblauen Trikots, Deutschland trägt das weiße Dress mit schwarzem Balken. Espen Eskas leitet die Partie, der Unparteiische kommt aus Norwegen.
  • 1.
    13:00
    Es ist angerichtet, die deutsche U17 kämpft in den nächsten 90 Minuten um den Weltmeisterschafts-Titel. Auf geht's, Jungs!
  • 1.
    13:00
    Spielbeginn
  • 12:56
    Die Nationalteams haben soeben den Rasen betreten, nun werden die deutsche Nationalhymne und die Marseillaise gespielt. Am Abend in Indonesien (Ortszeit kurz vor 19 Uhr) herrschen immer noch sommerliche Temperaturen von etwa 25 Grad.
  • 12:43
    Bei den Franzosen gibt es eine Änderung in der Startelf. Trainer Jean-Luc Vannuchi lässt Bouabré anstelle von Sangui auf dem linken Flügel auflaufen.
  • 12:42
    Und auch bei den zehn Feldspielern nimmt Wück keine Änderungen vor, es läuft die gleiche Mannschaft wie im Halbfinale gegen Argentinien auf. Noah Darvich führt das Team als Kapitän aufs Feld, für Torgefahr sollen neben ihm allen voran Yalcinkaya, Brunner und Moerstedt sorgen.
  • 12:37
    Heide vs. Schmitt - die Entscheidung auf der Torwartposition dürfte dem Trainer Christian Wück ordentlich Kopfschmerzen bereitet haben. Max Schmitt stand die ersten Spiele allesamt zwischen den Pfosten und zeigte gute Leistungen. Erkrankt fehlte er im Halbfinale und wurde von Konstantin Heide mehr als würdig vertreten, mit zwei gehaltenen Elfmetern wurde er zum Halbfinalhelden. Wück belohnte die starke Leistung, Heide hütet auch heute das Tor.
  • 12:34
    Das U17-Team begeisterte Fußball-Deutschland - in Abwesenheit einer starken A-Nationalmannschaft - nicht nur mit den Ergebnissen, sondern auch mit der Art und Weise des Fußballs. Teilweise überzeugten Brunner und co. spielerisch, in den letzten K.O.-Duellen zeigten sich die Jungs aber vor allem kämpferisch sehr stark und wiesen einen unglaublichen Willen auf. Führt dieser zum Titel?
  • 12:30
    Der Turnierweg ähnelt sich bei beiden Mannschaften. In der Gruppenphase gab es für Frankreich wie Deutschland drei klare Gruppensiege. In den K.O.-Duellen wurde es dann enger, je ein Elfmeterschießen haben beide Teams bestritten. Frankreich war vom Punkt aus stärker als Senegal im Achtelfinale, im Viertelfinale gegen Usbekistan und im Halbfinale gegen Mali über 90 Minuten stärker. Das DFB-Team hat bekanntlich die USA und Spanien über die reguläre Spielzeit bezwungen, im Halbfinalkrimi gegen Argentinien dann im Elfmeterschießen die Nerven behalten.
  • 12:26
    1981 gewann Deutschland immerhin die U20-Weltmeisterschaft. Falls heute ein Finalsieg herausspringen sollte, würde die zweite Weltmeisterschaft im Jugendbereich also das Ende einer 42-jährigen Durststrecke bedeuten.
  • 12:18
    Auf weltweiter Ebene würde ein U17-Titel für Deutschland Premiere sein. Erst einmal stand eine deutsche Auswahl im Finale - bei der ersten Austragung des damaligen U16-Turniers. 1985 verlor das DFB-Team jedoch gegen Nigeria. Seitdem war der dritte Platz das höchste der Gefühle. Frankreich konnte das Turnier bereits gewinnen, auch das ist jedoch mehr als zwanzig Jahre her (2001).
  • 12:12
    Trainer Christian Wück zeigte sich vor dem Endspiel optimistisch und verwies in einem vom DFB veröffentlichten Interview auf diese beiden EM-Duelle gegen Frankreich: "Wir kennen die Franzosen, den Großteil der Mannschaft und das taktische System." Dass das Jahr 2023 nach dem Erfolg auf europäischer Ebene noch erfolgreicher werden könnte, hatte man im Juni noch nicht erahnen können: "Wir haben damals bei der EM gedacht, dass wir mit dem Finale gegen Frankreich unser Ziel erreicht haben und merken jetzt, dass der EM-Titel vielleicht nur ein Zwischenziel war auf dem Weg zur Weltmeisterschaft."
  • 12:07
    Das Duell ist die Neuauflage des EM-Finals. Anfang Juni hatten sich die Jugendauswahlen der beiden großen Fußballnationen bereits in Ungarn zweimal gegenübergestanden. In der Gruppenphase gewann die DFB-Elf 3:1, das Finale wurde nach torlosen 90 Minuten über das Elfmeterschießen entschieden - zugunsten der Deutschen. Können sich die Franzosen heute auf noch größerer Bühne revanchieren oder fährt Deutschlands Nachwuchself den zweiten großen Titel dieses Jahres ein?
  • 11:59
    Einen guten Tag und herzlich willkommen zum Finale der U17-WM! Die deutsche Mannschaft kann ein starkes Turnier krönen und muss ab 13 Uhr den letzten Schritt gegen Frankreich gehen. Im Manahan Stadium in Surakarta findet das Endspiel um den Titel statt.