Direkt zum Inhalt

Liveticker | Fußball Bundesliga: M'gladbach gegen Union Berlin - Liveticker - 29. Spieltag - 2022/2023 | Live und Ergebnisse

Liveticker

Bundesliga, Fußball - 29. Spieltag, 23.04.2023

19:30
Beendet
Borussia Mönchengladbach
0:1
1. FC Union Berlin
0:0
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
  • 90.+5
    21:29
    Fazit:
    Letztlich unterliegt Borussia Mönchengladbach im Heimspiel dem 1. FC Union Berlin mit 0:1. Und das geht so auch in Ordnung. Zwar verzeichneten die Hausherren insgesamt die größeren Spielanteile, erwiesen sich über 90 Minuten aber als weitgehend harmlos. Erst in der Schlussphase kam zumindest etwas Zug in die Aktionen der Fohlen, hochkarätige Torchancen blieben dennoch aus. Überhaupt waren in dieser Partie Höhepunkte rar gesät. Und für die sorgten vor 52.107 Zuschauern im Borussia-Park einzig die Gäste. Die Eisernen machten wie so oft Union-Dinge, zogen ihr Ding durch, standen defensiv einmal mehr sicher und schlugen vorn einmal zu. Dank dieses Sieges klettern die Köpenicker wieder auf Platz drei und bauen nun auf ein Polster von vier Punkten zu einem Nicht-Champions-League-Platz. Das schaut richtig gut aus für die Truppe von Urs Fischer. Gladbach hingegen kann die Saison beinahe schon abhaken. Sollten noch leise Hoffnung auf das internationale Geschäft bestanden haben, so ist das nun vollends hinfällig.
  • 90.+5
    21:27
    Spielende
  • 90.+4
    21:27
    Bei einem Gladbacher Freistoß eilt Torwart Jonas Omlin mit nach vorn. Der Kopfball aber geht an die Köpenicker. Und die starten den Konter. Josip Juranović schickt Sven Michel auf die Reise. Der bringt das zu Ende und schießt mit dem rechten Fuß ein. Doch beim Pass ist Michel schon in der gegnerischen Hälfte. Und da Gladbachs Keeper dort hinten fehlt, steht der Stürmer im Abseits.
  • 90.+3
    21:26
    Dann kommt Jonas Omlin ganz weit aus seinem Strafraum, den Ball aber hat Sven Michel. Aus großer Distanz muss der es versuchen. Mittig vor dem Torraum hat sich Ko Itakura postiert und kann das Ding mit der Brust annehmen.
  • 90.+2
    21:25
    Eine nennenswerte Schlussoffensive deutet sich bei allem Gladbacher Bemühen nicht an. Union verteidigt das ohne große Schwierigkeiten, kann sich immer wieder entlasten.
  • 90.
    21:22
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 88.
    21:22
    Manu Koné bringt noch einen Distanzschuss an. Da ist Frederik Rønnow nochmals gefordert, doch auch diese Aufgabe meistert der Union-Keeper, ohne dass ihm Schweißperlen auf die Stirn treten.
  • 87.
    21:20
    Bei den Hausherren humpelt Marcus Thuram offenbar mit Leistenbeschwerden vom Platz. Mit den Spielerwechseln sind wir für heute durch.
  • 87.
    21:19
    Marvin Friedrich
    Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Marvin Friedrich
  • 87.
    21:19
    Marcus Thuram
    Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Marcus Thuram
  • 86.
    21:19
    Noch ehe Christopher Trimmel den Platz betritt, bekommt er von Rani Khedira die Kapitänsbinde übergestreift. Urs Fischer schöpft sein Wechselkontingent restlos aus.
  • 86.
    21:18
    Christopher Trimmel
    Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Christopher Trimmel
  • 86.
    21:18
    Jérôme Roussillon
    Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Jérôme Roussillon
  • 85.
    21:18
    Gladbach versucht es weiter, bemüht sich jetzt durchaus wieder um Struktur und möchte nicht blind und planlos anrennen. Aus dem linken Halbfeld flankt Alassane Pléa mit dem rechten Fuß. Marcus Thuram verlängert per Kopf. Das Spielgerät springt am langen Eck vorbei.
  • 83.
    21:16
    Da ist dieser Kopfball von Marcus Thuram nach Flanke von Stefan Lainer fast schon mit das gefährlichste, was die Fohlenelf zustande bekommen hat. Da muss sich Frederik Rønnow mal etwas strecken, schnappt sich die Kugel letztlich aber ohne Probleme.
  • 82.
    21:15
    Übrigens steht die Borussia bei fünf Torschüssen - zwei davon nach der Pause. Gefährlich war keiner davon. Allein diese Zahlen sind Ausdruck Gladbacher Harmlosigkeit. Ballbesitz hin oder her, das ist einfach zu wenig.
  • 80.
    21:12
    Auf rechts tut sich mal eine kleine Lücke auf. Dort hinein stößt Nathan N'Goumou und passt flach in die Mitte. Marcus Thuram lässt den Ball durch, davon aber profitiert kein Mitspieler, weil mittig im Sechzehner schlicht keiner da ist.
  • 78.
    21:11
    Miloš Pantović
    Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Miloš Pantović
  • 78.
    21:10
    Janik Haberer
    Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Janik Haberer
  • 78.
    21:10
    Sven Michel
    Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Sven Michel
  • 78.
    21:10
    Sheraldo Becker
    Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Sheraldo Becker
  • 76.
    21:10
    Union lauert nun natürlich verstärkt auf Konter. Ein solcher läuft gerade über Sheraldo Becker, der da eine Menge Meter macht. Für den Abschluss sorgt dann Janik Haberer, der aus etwa 17 Metern mit dem rechten Fuß zu hoch schießt.
  • 74.
    21:08
    Angetrieben von den Fans, raffen sich die Gastgeber noch einmal auf. Jetzt braucht es nur noch Zielstrebigkeit und Zug zum Tor. Eine Ecke gibt es immerhin, die allerdings wirkungslos verpufft.
  • 71.
    21:05
    Zumindest holen sich die Gladbacher jetzt ein paar der Spielanteile zurück. Marcus Thuram bringt einen Kopfball an, der aber nicht nennenswert gefährlich ist und rechts am Tor vorbeifliegt. Nach wie vor bleibt die Fohlenelf harmlos.
  • 69.
    21:03
    Stefan Lainer
    Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Stefan Lainer
  • 69.
    21:03
    Joe Scally
    Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Joe Scally
  • 69.
    21:02
    Alassane Pléa
    Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Alassane Pléa
  • 69.
    21:02
    Lars Stindl
    Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Lars Stindl
  • 69.
    21:02
    Luca Netz
    Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Luca Netz
  • 69.
    21:01
    Ramy Bensebaïni
    Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Ramy Bensebaini
  • 69.
    21:01
    Nathan N'Goumou
    Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Nathan N'Goumou
  • 69.
    21:01
    Florian Neuhaus
    Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Florian Neuhaus
  • 68.
    21:01
    Jordan Siebatcheu
    Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Jordan Siebatcheu
  • 68.
    21:00
    Kevin Behrens
    Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Kevin Behrens
  • 68.
    21:00
    Morten Thorsby
    Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Morten Thorsby
  • 68.
    21:00
    Aïssa Laïdouni
    Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Aïssa Laïdouni
  • 67.
    21:00
    Auf der rechten Seite tritt Josip Juranović eine Berliner Ecke. Im Zentrum bemüht sich Danilho Doekhi um den Kopfball, der nicht so ganz kontrolliert gelingt und deutlich links an der Kiste vorbeifliegt.
  • 64.
    20:59
    Nun aber muss sich etwas tun bei den Fohlen. Noch ist genügend Zeit, um die Sache zu korrigieren. Abermals deuten die Hausherren zumindest das Bemühen an, kommen darüber aber nicht hinaus.
  • 62.
    20:58
    Ohne Frage führt Union verdient. Seit der Pause sind die Eisernen zweifellos die bessere Mannschaft. Die Männer von Urs Fischer dominieren den Gegner, der völlig den Faden verloren hat.
  • 60.
    20:52
    Sheraldo Becker
    Tooor für den 1. FC Union Berlin, 0:1 durch Sheraldo Becker
    Die Gäste kommen über links. Von dort flankt Jérôme Roussillon unbedrägt. Sheraldo Becker startet in den Strafraum und meistert nahe des Elfmeterpunktes die anspruchsvolle Aufgabe, dieses hohe Zuspiel aus vollem Lauf volley zu verarbeiten. Mit der rechten Innenseite trifft der Niederländer unhaltbar ins linke Eck und markiert seinen neunten Saisontreffer in der Bundesliga.
  • 58.
    20:52
    Jetzt versuchen es die Borussen zumindest - mit überschaubarem Erfolg. Daniel Farke kann sich draußen ein leichtes Kopfschütteln nicht verkneifen.
  • 56.
    20:51
    Was ist eigentlich mit den Fohlen los? Seit Wiederbeginn läuft da gar nichts mehr. Ausschließlich die zweite Hälfte betrachtet, stehen die Gastgeber bei 20 Prozent Ballbesitz. Es spielt nur noch Union.
  • 54.
    20:48
    Aus halbrechter Position bringt Josip Juranović einen Rechtsschuss an. Zentral am Torraum hält Kevin Behrens den Schädel rein, bekommt aber keine Kontrolle über seinen Kopfball, der links vorbei fliegt. Das ist eine durchaus gefährliche Szene.
  • 53.
    20:47
    Ein Berliner Freistoß von der linken Seite, getreten von Josip Juranović, sorgt auf Höhe des zweiten Pfostens kurz für Unruhe. Dort kommt Robin Knoche aber nicht zum Zug. Und auch Danilho Doekhi streckt sich nach dem unkontrolliert springenden Ball vergeblich.
  • 51.
    20:45
    Union beginnt den zweiten Durchgang aktiver. Derzeit sind die Gäste überwiegend am Ball, gehen dabei aber eben nicht so zielgerichtet zu Werke, wie gewohnt.
  • 49.
    20:42
    Einen Kopfball von Kevin Behrens verlängert Janik Haberer in der Box ebenfalls mit dem Schädel. In halblinker Position kommt Jérôme Roussillon recht frei zum Linksschuss, wirkt dabei etwas überhastet und verzieht.
  • 47.
    20:40
    Jonas Hofmann tritt einen Freistoß nahe der linken Strafraumgrenze hoch in die Mitte. In seinem Sechzehner hat Frederik Rønnow alles im Griff und schnappt sich den Ball entschlossen.
  • 46.
    20:37
    Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt. Auch Ramy Bensebaini ist nach wie vor mit dabei und schaut dem weiteren Verlauf unübersehbar zuversichtlich entgegen.
  • 46.
    20:37
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45.+5
    20:23
    Halbzeitfazit:
    Noch sind keine Tore gefallen zum Abschluss der 29. Bundesligaspieltages zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Union Berlin. Nach beiderseits gemächlichem Beginn brachten die Hausherren peu à peu etwas mehr Struktur in ihre Aktionen und erarbeiteten sich die deutlich größeren Spielanteile. Nennenswerte Durchschlagskraft entwickelte die Fohlenelf allerdings noch nicht. Die Gäste wirkten in ihrem Auftraten etwas zielstrebiger, doch reichten die größere Zahl der Abschlüsse und 4:2 Torschüsse zugunsten der Eisernen nicht für eine echte Chance. Darüber hinaus standen die Köpenicker sicher, ließen hinten gar nichts anbrennen und befinden sich angesichts des Spielverlaufs schon so ein wenig in ihrer Komfortzone. Da werden die Borussen nach Wiederbeginn gehörig aufpassen müssen.
  • 45.+5
    20:22
    Ende 1. Halbzeit
  • 45.+4
    20:20
    Nico Elvedi
    Gelbe Karte für Nico Elvedi (Bor. Mönchengladbach)
    Bensebaini ist erst einmal zurückgekehrt. Dann greifen die Gäste noch einmal an. An der rechten Strafraumgrenze ist Sheraldo Becker am Werk und wird von Nico Elvedi getroffen. Der Gladbacher Verteidiger sieht seine zweite Gelbe Karte der Saison.
  • 45.+2
    20:19
    Ohne gegnerische Einwirkung rutscht Ramy Bensebaini bei einem Richtungswechsel aus und tut sich weh. Der Algerier greift sich links an den Oberschenkel bzw. die Hüfte und geht zu Boden. Da wird eine Behandlungsunterbrechung notwendig.
  • 45.
    20:16
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 42.
    20:15
    Union hat sich offensiv zuletzt etwas zurückgenommen. Die Köpenicker überzeugen neben guter Abwehrarbeit mit ihrer Zweikampfstärke. Die Gäste legen einen Großteil ihrer Qualitäten in die Waagschale. In der Form sind die Eisernen natürlich immer schwer zu schlagen.
  • 40.
    20:13
    Mittlerweile bemühen sich die Borussen intensiver und zielgerichteter. Noch aber gibt es kein Durchkommen. Die beste Abwehr der Bundesliga macht den Laden komplett dicht. Da beißen sich die Fohlen förmlich die Zähne aus.
  • 38.
    20:10
    Nahe der Mittellinie lässt Kevin Behrens Gegenspieler Lars Stindl auflaufen, was diesem gar nicht gefällt. Aber natürlich weiß Gladbachs Kapitän auch, dass Behrens schon Gelb hat. Der Unioner wird sich fortan vorsehen müssen.
  • 35.
    20:07
    Kevin Behrens
    Gelbe Karte für Kevin Behrens (1. FC Union Berlin)
    Wegen eines Fouls an Julian Weigl holt sich Kevin Behrens seine fünfte Gelbe Karte der Saison ab und wird am kommenden Spieltag gesperrt fehlen.
  • 34.
    20:07
    Der fällige Freistoß von der Strafraumgrenze wird von Ramy Bensebaini getreten und bleibt in der Berliner Mauer hängen.
  • 33.
    20:04
    Aïssa Laïdouni
    Gelbe Karte für Aïssa Laïdouni (1. FC Union Berlin)
    Martin Petersen beantwortet die Fragen seinerseits mit der Gelben Karte für Aïssa Laïdouni. Wir müssen anmerken, dass es kein Foul war, Marcus Thuram allenfalls eingefädelt hat. Für den Mittelfeldspieler bedeutet das die zweite Verwarnung der laufenden Bundesligasaison.
  • 32.
    20:04
    Auf der Gegenseite sucht Marcus Thuram durchs Zentrum den Weg in die Box und kommt zu Fall. Der Freistoßpfiff ertönt. Nun ist die Frage, war das vielleicht doch im Sechzehner? Und handelt es sich überhaupt um ein Foul?
  • 30.
    20:02
    Nach wie vor sind die größeren Spielanteile aufseiten der Hausherren, deutlich mehr Zielstrebigkeit geht inzwischen von den Gästen aus. Bei den Eisernen ist Zug drin, da bahnt sich allmählich etwas an.
  • 28.
    20:01
    Nun taucht Sheraldo Becker halbrechts in Gladbachs Sechzehner auf, zieht mit dem rechten Fuß ab. Der von Ko Itakura abgefälschte Ball steigt hoch auf. Im Torraum wird Jonas Omlin von Kevin Behrens attackiert, bekommt aber die Hand an die Pille und klärt das.
  • 27.
    20:00
    Nun stürmt Josip Juranović nach einem Pass von Aïssa Laïdouni rechts in die Box und passt von der Grundlinie zur Mitte. Dort aber ist noch gar kein Mannschaftskamerad abgekommen. Ko Itakura blockt ab. Und dann greift Jonas Omlin zu. Auf de Gegenseite schießt Lars Stindl aus der Distanz. Hier fängt Frederik Rønnow den Ball ohne Mühe.
  • 24.
    19:56
    Florian Neuhaus
    Gelbe Karte für Florian Neuhaus (Bor. Mönchengladbach)
    Während Becker wieder mitmischt, liegt nun Jérôme Roussillon auf dem Rasen - zu Fall gebracht von Florian Neuhaus. Für das heftige Einsteigen kassiert der Gladbacher Mittelfeldspieler seine zweite Verwarnung der laufenden Spielzeit.
  • 23.
    19:55
    Während Behrens schon wieder steht, hat nun Sheraldo Becker Probleme und muss behandelt werden. So verzögert sich die Ausführung der noch offenen Berliner Ecke. Diese bringt danach ohnehin nichts sein.
  • 22.
    19:54
    Dann kommt erstmals Zug rein. Kevin Behrens wird halbrechts in den Sechzehner geschickt und schießt mit dem rechten Fuß ans Außennetz. Unmittelbar nach dem Abschluss wird der Angreifer von Ramy Bensebaini am Fuß erwischt und geht mit Schmerzen zu Boden.
  • 21.
    19:53
    Defensiv stehen die Gäste hervorragend. Und da die Fohlen nach wie vor nur sehr behäbig spielen, tun sich da natürlich gar keine Lücken auf.
  • 19.
    19:50
    Über diese rechte Seite wird nun Sheraldo Becker ins Laufduell mit Ko Itakura geschickt. Auch hier bleibt es bei einem Ansatz, annähernd vors Tor gelangen die Eisernen nicht.
  • 18.
    19:49
    Union versucht tendenziell, nach Balleroberungen etwas schneller umzuschalten. Das führt jetzt allerdings dazu, dass Kevin Behrens auf dem rechten Flügel überhastet agiert und seine Flanke völlig verzieht.
  • 16.
    19:47
    Gladbach geht sichtlich strukturierter zu Werke. Und dann ist tatsächlich die Zeit für den ersten richtigen Torschuss gekommen, den ersten der Hausherren. Aus halblinker Position bringt Manu Koné einen Distanzschuss mit dem rechten Fuß an. Der Aufsetzer gerät nicht platziert genug und wird von Frederik Rønnow sicher gefangen.
  • 13.
    19:46
    Ballsicherheit ist beiderseits da. Die entsprechenden Ballbesitzphasen gibt es dazu. Noch fehlt das Tempo, um richtig wirkungsvolle Angriffe kreieren zu können. Das wird allerdings noch gar nicht gesucht.
  • 11.
    19:44
    Inzwischen verzeichnen die Gastgeber die klar größeren Spielanteile. Und mittlerweile wird auch der Weg in des Gegners Hälfte gefunden. So nähert man sich zumindest ganz allmählich dem Sechzehner an.
  • 9.
    19:42
    Um den fälligen Freistoß auf der linken Seite kümmert sich Josip Juranović. Gefahr beschwört der kroatische Rechtsfuß mit seiner Hereingabe nicht herauf.
  • 8.
    19:39
    Ko Itakura
    Gelbe Karte für Ko Itakura (Bor. Mönchengladbach)
    Kaum haben wir die Fairness gelobt, da streckt Ko Itakura Unions Sheraldo Becker nieder und fängt sich die allererste Gelbe Karte seiner Bundesligakarriere ein.
  • 8.
    19:39
    Weiterhin geht man sehr behutsam zur Sache und vorsichtig miteinander um. Das gilt auch für die Zweikämpfe, die noch mit gebremstem Schaum geführt werden.
  • 6.
    19:37
    Jetzt spielen sich die Gäste erstmals in den Sechzehner, kommen dort aber nicht weiter. Der Schussversuch von Rani Khedira ist nicht der Rede wert. Zug Zum Tor erleben wir also noch nicht. Die Borussen haben gefühlt mehr den Ball, bewegen sich damit aber weiterhin überwiegend in der eigenen Hälfte.
  • 4.
    19:36
    Die Rauch-Problematik kommt insofern zum Tragen, weil sich das Geschehen vornehmlich in der Gladbacher Hälfte abspielt. Dort ist allerdings nicht nur Union am Werk. Die Hausherren gehen im Spielaufbau zögerlich vor und gelangen kaum über die Mittellinie.
  • 2.
    19:33
    Im Borussia-Block wurden kurz vor dem Spiel Nebelbomben in den Vereinsfarben schwarz, weiß und grün gezündet. Der Rauch hängt inzwischen über dem Spielfeld, was für eine etwas eingetrübte Sicht sorgt.
  • 1.
    19:31
    Spielbeginn
  • 19:23
    Erst zum neunten Mal treten sich beide Mannschaften in einem Pflichtspiel gegenüber und die Borussen konnten lediglich ihr erstes Heimspiel gegen die Eisernen gewinnen, das geschah im Mai 2020 (4:1). Danach folgten an dieser Stelle ein 1:1 und in der vergangenen Spielzeit ein Berliner 2:1-Erfolg. Union hatte auch in der Hinrundenpartie vom 12. Spieltag an der Alten Försterei mit 2:1 das bessere Ende.
  • 19:14
    Auch Union ging zuletzt etwas unstet zu Werke. Klammern wir das Pokal-Aus in Frankfurt aus, hatten die letzten drei Bundesligapartien alles zu bieten – 3:0-Sieg gegen Stuttgart, 1:2-Niederage in Dortmund und ein 1:1 daheim gegen Bochum. Gerade in der Fremde stotterte der Motor seit Mitte Februar und den Siegen bei Ajax (3:1) und in Leipzig (2:1). Danach gab es auf Reisen fünf Pflichtspiele ohne Sieg (vier Niederlagen) und zudem das Ausscheiden in der Europa League. Allerdings baut Union dennoch auf die mit nur 31 Gegentreffern beste Defensive der Liga.
  • 19:05
    Da wirkt sich die Inkonstanz der Fohlen eben doch aus. Und obwohl die Jungs vom Niederrhein seit vier Partien ohne Niederlage sind, gab es dabei eben auch drei Unentschieden. So blieben einfach regelmäßig zu viele Punkte liegen. Das zog sich bislang durch die gesamte Saison. Den letzten Dreier fuhr der VfL vor zwei Wochen an dieser Stelle gegen Wolfsburg ein (2:0). Die letzte Niederlage setzte es Mitte März in Leipzig (0:3). Zu Hause ist man fünf Spiele ungeschlagen (drei Unentschieden). Die letzte Heimpleite geht auf ein 2:3 im Januar gegen Leverkusen zurück. Wie der heutige Gegner hat die Borussia 43 Saisontore erzielt – allerdings auch 14 mehr gefressen.
  • 18:55
    Aus tabellarischer Sicht misst sich hier der momentan Zehnte mit dem Vierten. Während sich die Eisernen also nach wie vor auf Champions-League-Kurs befinden und bereits mit einem Remis wieder auf Platz drei springen würden, klemmt die Borussia so ein wenig zwischen Baum und Borke. Zur Abstiegszone ist das Polster elf Punkte groß, da droht wohl keine Gefahr mehr. Noch oben zum internationalen Geschäft sind es allerdings auch acht Zähler, wenn wir mal davon ausgehen, dass Rang sieben reichen könnte.
  • 18:45
    Aufseiten der Hausherren nimmt Daniel Farke im Vergleich zum 1:1 in Frankfurt einen Wechsel vor. Anstelle von Alassane Pléa rutscht Lars Stindl in die Gladbacher Startelf. Der zuletzt angeschlagene Christoph Kramer (Rückenprobleme) fehlt übrigens erkrankt im Kader. In den den rückt dafür Tony Jantschke nach. Ebenfalls nur eine Veränderungen gibt es bei den Gästen nach deren 1:1 daheim gegen Bochum. Hier muss Urs Fischer notgedrungen handeln, denn Paul Jaeckel fehlt aufgrund einer Gelb-Rot-Sperre. Dessen Platz in der Köpenicker Anfangsformation übernimmt Diogo Leite.
  • 18:32
    Herzlich willkommen in der Fußball-Bundesliga! Zum Abschluss des 29. Spieltages erleben wir nun noch das Duell zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Union Berlin. Um 19:30 Uhr soll der Anstoß erfolgen.