Juri Knorr (l.) und Alfred Gislason im Gespräch

FAQ zum EHF Euro Cup Handball-Länderspiele gegen Schweden und Spanien

Stand: 27.04.2023 10:22 Uhr

Deutschlands Handballer spielen im EHF Euro Cup gegen Schweden und Spanien - live auf sportschau.de. Hier die wichtigsten Infos.

Welche Spiele stehen an?

Zwei Test-Länderspiele: Deutschlands Handballer treffen am Donnerstag um 18.35 Uhr (Livestream) auf Europameister Schweden, die Partie findet im schwedischen Kristianstad statt. Am Sonntag um 15.35 Uhr (Livestream) spielt das DHB-Team dann in Berlin gegen den WM-Dritten Spanien.

Thomas Koos, Sportschau, 27.04.2023 10:08 Uhr

Wo werden die Spiele live übertragen?

Die Partie am Donnerstag gegen Schweden läuft im webexklusiven Livestream auf sportschau.de. Das Spiel gegen Spanien am Sonntag ist live im Ersten und im Livestream zu sehen.

Was ist der Euro Cup?

Deutschland ist als Gastgeber automatisch für die Heim-EM im Januar 2024 qualifiziert, auch Schweden, Spanien und Dänemark haben ihre Startplätze sicher. Der europäische Handball-Verband EHF bietet mit dem Euro Cup also einen Ersatz für die EM-Qualifikationsspiele mit hochkarätigen Duellen.

Das DHB-Team hinkt dem Niveau bisher allerdings hinterher: Die Hinspiele gegen Schweden (33:37) und Spanien (31:32) gingen verloren, gegen Dänemark gab es zuletzt sogar zwei Klatschen (23:30, 21:28).

Welche Spieler sind nominiert?

Bundestrainer Alfred Gislason hat gleich fünf Debütanten eingeladen: Renars Uscins, Justus Fischer, Max Beneke, Torwart David Späth und Philipp Ahouansou. Rückkehrer in den 21-köpfigen Kader sind Timo Kastening und Till Klimpke. Luka Stutzke fehlt wegen einer Gehirnerschütterung, Jannick Kohlbacher wegen einer Grippe. Gislason nominierte Kreisläufer Tim Zechel nach.

Tor: Andreas Wolff (Kielce/POL), Till Klimpke (HSG Wetzlar), David Späth (Rhein-Neckar Löwen) 
Linksaußen: Lukas Mertens (SC Magdeburg), Rune Dahmke (THW Kiel) 
Rückraum links: Paul Drux (Füchse Berlin), Julian Köster (VfL Gummersbach), Lukas Stutzke (Bergischer HC), Philipp Ahouansou (TSV GWD Minden) 
Rückraum Mitte: Juri Knorr (Rhein-Neckar Löwen), Luca Witzke (SC DHfK Leipzig), Simon Ernst (SC DHfK Leipzig) 
Rückraum rechts: Kai Häfner (MT Melsungen), Christoph Steinert (HC Erlangen), Renars Uscins (TSV Hannover-Burgdorf), Max Beneke (1. VfL Potsdam/Füchse Berlin) 
Rechtsaußen: Lukas Zerbe (TBV Lemgo Lippe), Timo Kastening (MT Melsungen) 
Kreis: Johannes Golla (SG Flensburg-Handewitt), Jannik Kohlbacher (Rhein-Neckar Löwen), Justus Fischer (TSV Hannover-Burgdorf)