Calhanoglu - ein Poker-König als große türkische Hoffnung

Yusuf Yazici (l.), Burak Yilmaz und Hakan Calhanoglu

Hohe Gehaltsvorstellungen

Calhanoglu - ein Poker-König als große türkische Hoffnung

Von Olaf Jansen

Hakan Calhanoglu hat sich zum unbestrittenen Führungsspieler in Türkeis Nationalteam entwickelt. Beim AC Mailand ist man abseits des Platzes derzeit weniger glücklich über seinen Spielmacher.

Als Waldhof Mannheim im Sommer 2016 um die Rückkehr in die 3. Liga kämpfte, erhielt der Traditionsverein moralische Unterstützung aus dem Profilager: "Auf geht's, SVW!", twitterte Hakan Calhanoglu seinerzeit. "Mein Jugendverein muss nach 13 Jahren zurück in den Profifußball." Calhanoglu, der Mannheimer Junge, kickte damals für Bayer Leverkusen in der Bundesliga. Als er ein Jahr später zum AC Mailand wechselte, profitierte der SV Waldhof noch einmal vom "verlorenen Sohn": Der Klub erhielt im Rahmen des Transfers 200.000 Euro Ausbildungssentschädigung.

"Guter Calhanoglu, gute Türkei"

Seither ist viel passiert im Weltfußball. Der SV Waldhof spielt zwar immer noch "nur" in der 3. Liga, sein berühmter Fußballsohn hat aber noch einmal einen Riesensatz gemacht und ist in die Weltspitze vorgedrungen. Nach zwei Super-Jahren bei Milan gilt der heute 27-Jährige auch in Türkeis Nationalteam als Schlüsselspieler für die bevorstehende Euro.

In der Türkei heißt es: "Spielt Calhanoglu gut, spielt auch die Türkei gut." Und so hoffen die Türken im Eröffnungsspiel des Turniers am Freitag (11.06.2021) gegen Italien auf einen guten Tag ihres Spielgestalters. Denn für ihr Minimalziel - den Einzug in die K.o.-Runde - sollte die Türkei gegen Italien zumindest ein Unentschieden erkämpfen.

Die Wankelmütigkeit ihrer Mannschaft bereitet den türkischen Fans aber Hoffnung und Sorge gleichermaßen. Denn wie stark das Team aufspielen kann, bewies es in einigen Partien wie zum Beispiel dem EM-Quali-Spiel im Juni 2019 gegen Gruppengegner Frankreich. 2:0 gewannen die Türken damals und hinterließen einen verwundert blickenden, gestrauchelten Favoriten.

Frankreich und Niederlande geschlagen

Zuletzt mussten auch die Niederlande erfahren, zu welch großem Sport das türkische Team in der Lage ist. In der WM-Qualifikation unterlagen die Holländer im März dieses Jahres in Istanbul mit 2:4. Auf der anderen Seite setzt es immer wieder auch unerklärliche Ausreißer nach unten. Kaum hatte man die Niederlande besiegt, musste man sich wenige Tage später gegen Underdog Lettland daheim mit einem 3:3 zufriedengeben.

Calhanoglu hat mit der Türkei Großes vor Sportschau 09.06.2021 02:12 Min. Verfügbar bis 09.06.2022 Das Erste

"Gegner fürchten sich vor der Türkei"

Die Fäden im türkischen Spiel werden nach wie vor bei Calhanoglu zusammenlaufen. "Ich will auch mal so weit kommen wie Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi", hatte Calhanoglu im Mai 2014 seinen kurzfristigen Wechsel vom Hamburger SV zu Bayer Leverkusen ganz selbstbewusst begründet. Ganz soweit ist es nicht gekommen, aber das Vertrauen in sich und sein Können hat Calhanoglu beibehalten.

So erwartet er gegen Italien eine ganz besondere Partie, wie er kürzlich dem türkischen TV verriet: "Neben meiner Wenigkeit verdienen Merih Demiral, Mert Müldür und Kaan Ayhan ihre Brötchen in Italien. Wir treffen auf unsere Freunde und möchten dieses Spiel keineswegs verlieren. Hoffentlich können wir einen zufriedenstellenden Start in das Turnier hinlegen." Schließlich, so Calhanoglu weiter, fürchte sich nicht nur Italien vor der türkischen Nationalmannschaft: "Wir sind ein eingespieltes Team und haben in der Quali-Phase unter Beweis gestellt, zu was wir fähig sind. Fast alle Länder empfinden uns als unangenehmen Gegner. Deshalb haben wir Großes vor bei dieser Europameisterschaft."

Transfertheater mit dem AC Mailand

Aber ausgerechnet bei seinem Verein, dem AC Mailand, ist man in den vergangenen Tagen nicht mehr so gut auf seinen Mittelfeldregisseur zu sprechen. Denn Calhanoglu hat sich bis jetzt hartnäckig geweigert, seinen im Juni dieses Jahres auslaufenden Vertrag zu verlängern.

Der Vertragspoker geht nun schon wochenlang - nach Informationen von "Sky Sport Italia" haben die Klub-Verantwortlichen der "Rossoneri" zuletzt ihr Angebot noch einmal erhöht - auf ein kolportiertes Jahresgehalt von 4,5 Millionen Euro. Aber selbst das scheint nicht zu reichen. Juventus Turin soll mehr geboten haben. Und bei Al-Duhail SC aus Katar sollen für Calhanoglu bei Vertragsunterzeichnung rund 10 Millionen Euro im Jahr drin sein.

Stand: 10.06.2021, 08:26

Darstellung: