Trotz Kritik aus der Heimat: De Boer hält an Depay fest

Niederlandes Memphis Depay

Oranjes Star-Stürmer

Trotz Kritik aus der Heimat: De Boer hält an Depay fest

Noch ist es nicht die EM des Memphis Depay. Der neue Stürmer des FC Barcelona erhält aus der Heimat reichlich Kritik. Bondscoach Frank de Boer hält aber zu dem Angreifer und glaubt an eine Steigerung.

Es war eine Szene mit Symbolcharakter. Die Niederlande lag gegen Österreich kurz vor der Halbzeit mit 1:0 in Führung, Wout Weghorst hatte den Ball im Strafraum fest gemacht und spielte ihn rüber zu Memphis Depay, der die Kugel freistehend dann mehr als kläglich über das Tor bugsierte. Es passte ins Bild: Bislang ist es noch nicht die EM des Oranje-Angreifers.

Klar, das 1:0 hatte Depay zuvor per Strafstoß erzielt. Der Elfmeter selbst war aber mehr ein Geschenk von David Alaba als eine Leistung des niederländischen Stürmers. Der Star ist noch nicht drin in dieser EM, da gibt es auch schon einmal Kritik aus der Heimat. Vor allem er müsse sich steigern, so ist der Tenor in den niederländischen Zeitungen. Von Depay wird mehr erwartet - das bekommt der Stürmer zu spüren.

Niederlande gegen Österreich - die Zusammenfassung Sportschau 17.06.2021 03:29 Min. Verfügbar bis 31.12.2021 Das Erste

De Boer zweifelt nicht an Depay

Rückendeckung erhält er von seinem Trainer. "Lasst uns einfach davon ausgehen, dass Memphis sich weiter steigern wird. Dass er in den kommenden Spielen, wenn es echt um etwas geht, der entscheidende Mann sein wird", sagte Bondscoach Frank de Boer der Zeitung "De Telegraaf" und ergänzte: "Ich habe da vollstes Vertrauen."

Ähnlich sieht es Ex-Oranje-Star Wesley Sneijder. Der ist beim Thema Depay ebenfalls entspannt. "Memphis ist der Anführer dieser Mannschaft und fühlt eine große Verantwortung. Ich bin überzeugt davon, dass wir noch viel Gutes von ihm sehen werden", sagte Sneijder. "Wir sind schon im Achtelfinale und haben noch nicht den besten Depay gesehen. Da könnt ihr euch vorstellen, was passiert, wenn er richtig zündet."

Barca-Wechsel jetzt fix

Depay sorgt aktuell aber auch neben dem Platz für Schlagzeilen. Am Samstag (19.06.2021) wurde bekannt, dass der Stürmer ab der neuen Saison für den FC Barcelona spielt. Depay wird einen Zweijahresvertrag bis zum Jahr 2023 unterzeichnen, sein Kontrakt bei Olympique Lyon läuft Ende Juni aus.

Dort trifft der Angreifer auf einen weiteren Landsmann: Barca wird aktuell von Ronald Koeman trainiert. "Jeder weiß, dass ich für Koeman spielen will", hatte Depay bereits nach dem Sieg der Niederländer im ersten Spiel gegen die Ukraine gesagt. Jetzt sollte er seinem neuen Trainer auch bei dieser EM zeigen, warum dieser ihn unbedingt in Barcelona haben wollte. Sonst könnte die Kritik aus der Heimat noch etwas lauter werden.

red/dpa | Stand: 20.06.2021, 17:40

Team-Übersicht

Darstellung: