UEFA gibt nach: Fünf Wechsel wieder erlaubt

Schiedsrichterassistent Tobias Christ zeigt eine Auswechslung an

Fußballregeln

UEFA gibt nach: Fünf Wechsel wieder erlaubt

Von Chaled Nahar

Der Wunsch von Bundestrainer Joachim Löw und der Klubvereinigung ECA wird erfüllt: Die UEFA gestattet entgegen einem vorherigen Beschluss für die restliche Saison 2020/21 wieder fünf Spielerwechsel pro Partie.

Das UEFA-Exekutivkomitee traf diese Entscheidung am Donnerstag (24.09.2020) bei ihrer Sitzung im Vorfeld des umstrittenen UEFA-Supercups in Ungarn. Die Regelung gelte ab der Gruppenphasen der Champions League und der Europa League, sowie für die Nations League und für die Playoffs zur EURO 2020, die 2021 stattfinden soll, teilte die UEFA mit. Auch bei der Champions League der Frauen und in der Qualifikation zur EM der Frauen 2022 seien fünf Wechsel pro Team möglich.

Damit soll "die Belastung der Spieler verringert werden, die durch die verkürzten internationalen Spielkalender 2020/21 aufgrund der Covid-19-Pandemie verursacht wird", schreibt die UEFA. Grundsätzlich seien nun 23 Spieler*innen pro Kader möglich. Damit reagiert die UEFA auf das Drängen aus Teams und Organisationen.

UEFA gibt der Kritik nach

Denn eigentlich hatte die UEFA zu Beginn dieser Saison wieder zum alten Prinzip mit drei Wechseln zurückkehren wollen. Das fand nicht jeder gut. "Die ganze Zeit gab es fünf Wechsel, das fand ich sinnvoll. Jetzt wird es zurückgenommen - gerade jetzt!", hatte Bundestrainer Joachim Löw nach den ersten Spielen der Nations League kritisiert. "Gerade jetzt hätte es mehr Wechselmöglichkeiten gebraucht. Einige sind auf dem Zahnfleisch gelaufen - dann passieren die Verletzungen!"

Auch Andrea Agnelli, Vorsitzender der europäischen Klubvereinigung ECA, plädierte für fünf Auswechslungen. Der Chef von Juventus Turin kündigte einen Vorstoß bei der UEFA an. "Wir hoffen, dass sie auf uns hören." Agnelli ist als ECA-Chef selbst Mitglied des UEFA-Exekutivkomitees, das nun wieder fünf Wechsel ermöglicht.

Ausnahmen: Premier League und 3. Liga

Damit ist in den meisten Wettbewerben die Ausnahmeregel, die die Regelhüter des International Association Fooball Board (IFAB) auf Wunsch des Weltverbands FIFA in Zeiten der Coronavirus-Pandemie ermöglichten, in fast allen wichtigen Wettbewerben in Kraft. Ausnahmen bilden derzeit die Premier League in England und die 3. Liga in Deutschland.

Erlaubte Spielerwechsel
WettbewerbAnzahl Spielerwechsel
Bundesliga5
2. Bundesliga5
3. Liga3
DFB-Pokal5
Premier League, England3
Ligue 1, Frankreich5
La Liga, Spanien5
Serie A, Italien5
Nations League5
Champions League5
Europa League5
U21 - EM-Qualifikation5

Stand: 24.09.2020, 15:52

Darstellung: