Frauen-Bundesliga: Wolfsburg siegt und bleibt an Bayern dran

Shanice van de Sanden (Mitte) jubelt mit ihren Wolfsburger Teamkolleginnen

Frauen-Bundesliga

Frauen-Bundesliga: Wolfsburg siegt und bleibt an Bayern dran

Die Fußball-Frauen des VfL Wolfsburg bleiben am FC Bayern München dran.

Der Pokalsieger gewann am Sonntag sein Heimspiel gegen Aufsteiger 1. FC Köln mit 3:0 (1:0). Die Niederländerinnen Shanice van de Sanden (36.) und Jill Roord (72.) sowie Svenja Huth (85.) erzielten die Tore. Die Wolfsburgerin holten am fünften Bundesliga-Spieltag ihren vierten Sieg und sind Tabellenzweiter.

Freiburgerin Kayikci mit Hattrick

Der Freiburgerin Hasret Kayikci gelang als erster Spielerin in dieser Bundesliga-Saison ein Dreierpack vor der Halbzeitpause. Beim 5:1-Erfolg beim FC Carl Zeiss Jena traf die Nationalspielerin in der 13., 29. und 39. Minute.

Ebenfalls ein klarer Erfolg gelang Turbine Potsdam beim 5:0 über den SV Werder Bremen.

Einen 2:0-Auswärtserfolg schaffte Eintracht Frankfurt bei SGS Essen. Die Hessinnen liegen damit auf Rang vier.

Bayern siegt im Spitzenspiel

An der Tabellenspitze der Bundesliga bleiben souverän die Frauen des FC Bayern München. Im Duell zweier Champions-League-Teilnehmer setzten sich die Münchnerinnen bereits am Samstag (09.10.2021) mit 3:1 (1:0) gegen die TSG 1899 Hoffenheim durch.

Lea Schüller (43./61. Minute) mit einem Doppelpack und die Niederländerin Lineth Beerensteyn (90.+1) erzielten vor gut 1.000 Zuschauern die Treffer für die Gastgeberinnen. Der Österreicherin Nicole Billa (76.) gelang per Fernschuss der zwischenzeitliche Anschlusstreffer.

Nur kleiner Vorsprung der Münchnerinnen

Meister Bayern liegt drei Punkte vor Bayer Leverkusen und fünf Zähler vor Pokalsieger VfL Wolfsburg. Die Wolfsburgerinnen haben allerdings ein Spiel weniger absolviert, erwarten am Sonntag Aufsteiger 1. FC  Köln. Leverkusen hatte am Freitag sein Heimspiel mit 2:0 gegen den SC Sand gewonnen.

dpa/red | Stand: 10.10.2021, 18:20

Darstellung: