Würzburger Durststrecke endet gegen Hannover

Jubel bei den Würzburgern nach dem Tor zum 1:1

Würzburger Kickers - Hannover 96 2:1

Würzburger Durststrecke endet gegen Hannover

Im achten Spiel haben die Würzburger Kickers am Sonntag (22.11.2020) ihren ersten Saisonsieg in der 2. Fußball-Bundesliga eingefahren. Während die Kickers damit ein bisschen durchamten dürfen, wird es für das unterlegene Hannover 96 ungemütlicher.

Im ersten Spiel unter seinem neuen Trainer Bernhard Trares holte Würzburg gegen Hannover 96 nach Rückstand ein 2:1 (0:1), bleibt aber mit vier Zählern Tabellenletzter. Marvin Ducksch (17. Minute) unter gütiger Mithilfe von Ridge Munsy sorgte für die Führung der Niedersachsen, die kurzfristig ohne Trainer Kenan Kocak auskommen mussten. Der Fußballlehrer erlitt am Sonntagvormittag einen Hexenschuss und musste im Hotel bleiben.

Pechvogel Munsy (53.) zeichnete dann aber auch für den Ausgleich verantwortlich. David Kopacz (74.) erzielte das 2:1 für die Hausherren. "Wir haben viel dazu beigetragen, ein gutes Spiel zu machen. Deshalb haben wir auch zur Halbzeit dran geglaubt, als das Resultat noch nicht für uns sprach", sagte Würzburgs Munsy nach der Partie.

Würzburgs Ridge Munsy: "Ich weiß mehr oder weniger, wo das Tor steht"

Sportschau 22.11.2020 02:14 Min. Verfügbar bis 22.11.2021 ARD Von ARD-Reporter Uli Knapp

Würzburger Mut wird belohnt

Beide Teams agierten in der Anfangsphase sehr vorsichtig, vertrauten eher auf eine kompakte Spielweise. Nach dem aus Sicht der Kickers unglücklichen 0:1, als Munsy den Kopfball von Ducksch mit dem Knie ins lange Eck verlängerte, mussten die Kickers ihre vorsichtige Spielweise aufgeben.

Die Gastgeber wurden aktiver, ohne aber zunächst Gefahr im gegnerischen Strafraum heraufbeschwören zu können. Allerdings fassten die Würzburger im weiteren Spielverlauf immer mehr Mut, der belohnt wurde. Zunächst machte Munsy sein Eigentor wieder wett, als er nach einem langen Ball am schnellsten schaltete und aus kurzer Entfernung zum 1:1 traf. Dann brachte Kopacz einen Konter der Franken über drei Stationen zum Siegtreffer im Tor unter.

Hannovers Dominik Kaiser: "Jetzt wird es sehr, sehr ungemütlich"

Sportschau 22.11.2020 01:25 Min. Verfügbar bis 22.11.2021 ARD Von ARD-Reporter Uli Knapp

Hannover jetzt gegen Kiel, Würzburg in Regensburg

Während Schlusslicht Würzburg mit dem ersten Dreier der Saison den Anschluss an die anderen Abstiegsplätze wieder hergestellt hat, geht es für Hannover 96 nach der vierten Niederlage im vierten Auswärtsspiel eher Richtung Mittelfeld statt Aufstiegsregion. Zehn Punkte bedeuten Platz zehn. "Jetzt wird es sehr, sehr ungemütlich", wusste Hannovers Dominik Kaiser

Hannover empfängt am nächsten Sonntag Holstein Kiel. Die Würzburger bekommen am Samstag mit der Partie bei Jahn Regensburg die nächste Chance, aus dem Tabellenkeller zu kommen.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 8. Spieltag 2020/2021

Sonntag, 22.11.2020 | 13.30 Uhr

Wappen Würzburger Kickers

Würzburger Kickers

Giefer – Hansen, Hägele, Ewerton – Flecker, Sontheimer (90.+2 Ronstadt), L. Dietz, Herrmann – Meisel (69. N. Hoffmann), Munsy (69. Baumann), Kopacz (82. Lotric)

2
Wappen Hannover 96

Hannover 96

M. Esser – Muroya, Elez, Falette, Hult – Bijol, Do. Kaiser (80. Sulejmani) – K. Schindler (62. Weydandt), Haraguchi, Twumasi (73. Ochs) – Ducksch

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Ducksch (17.)
  • 1:1 Munsy (53.)
  • 2:1 Kopacz (74.)

Strafen:

  • gelbe Karte Do. Kaiser (3 )
  • gelbe Karte Sontheimer (2 )
  • gelbe Karte Hansen (2 )
  • gelbe Karte N. Hoffmann (2 )

Schiedsrichter:

  • Nicolas Winter (Scheibenhardt)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Sonntag, 22.11.2020, 15:23 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 22.11.2020, 15:48

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Hamburger SV817
2.Greuther Fürth815
3.SC Paderborn 07814
4.VfL Bochum814
5.VfL Osnabrück713
 ...  
16.1. FC Nürnberg77
17.FC St. Pauli87
18.Würz. Kickers84

Kickers Würzburg in der Tagespresse

Darstellung: