Stuttgart gewinnt bei Matarazzo-Debüt

Stuttgart jubelt gegen Heidenheim

VfB Stuttgart - 1.FC Heidenheim 3:0

Stuttgart gewinnt bei Matarazzo-Debüt

Zum Start ins neue Jahr hat der VfB Stuttgart in der 2. Fußball-Bundesliga gegen Verfolger 1. FC Heidenheim im ersten Spiel unter Trainer Pellegrino Matarazzo einen wichtigen Sieg gefeiert.

In der heimischen Arena schlug der VfB am 19. Spieltag Heidenheim mit 3:0 (1:0). Die Führung am Mittwoch (29.01.2020) erzielte der aufgerückte Verteidiger Marc Oliver Kempf (32.). Für das 2:0 sorgte Nicolas Gonzalez (75.), ehe der eingewechselte Mario Gomez mit dem 3:0 alles klar machte (86.). Stuttgart rückte mit dem vierten Heimsieg in Folge zumindest vorläufig mit 34 Punkten auf Rang zwei und vergrößerte den Abstand auf das viertplatzierte Heidenheim auf vier Zähler.

Bei seinem Debüt auf der Trainerbank des VfB verzichtete Pellegrino Matarazzo zunächst auf Stürmer-Routinier Gomez. Mit Holger Badstuber fehlte ein weiterer erfahrener Profi gesperrt. Aus einer sicheren Abwehr übernahm Stuttgart schnell die Kontrolle. Gonzalez gab nach sieben Minuten den ersten Torschuss ab - genau auf FCH-Torwart Kevin Müller. Bei seiner zweiten Möglichkeit köpfte Gonzalez eine Didavi-Flanke knapp vorbei (25.).

Kempf: "Wir waren einfach alle geil heute"

Sportschau 29.01.2020 01:47 Min. Verfügbar bis 29.01.2021 ARD Von Philipp Sohmer

Kempf trifft im Nachsetzen

Die Führung fiel dann im Anschluss an einen Eckball. Daniel Didavi fand im zweiten Flankenversuch Kempf im Zentrum. Den Kopfball aus kurzer Distanz konnte Müller noch parieren. Doch Kempf blieb in der Situation und drückte den Ball zum 1:0 über die Linie. Die zuvor vier Spiele ungeschlagenen Heidenheimer wurden erst in der zweiten Halbzeit mutiger und brachten den VfB dann auch in Verlegenheit.

Aber mehr als ein Schussversuch von Marc Schnatterer (63.) sprang nicht heraus. Dafür schlug Stuttgart zu. Zunächst zählte ein Treffer von Philipp Förster nicht (66.). Dafür war dann aber Gonzalez zur Stelle und köpfte eine Flanke von links aus knapp zehn Metern zu seinem 6. Saisontor ein. Zum Abschluss hatte auch noch Gomez seinen Auftritt: Kurz nach seiner Einwechslung verwertete der Ex-Nationalspieler ein Zuspiel von Förster zum 3:0 (86.).

Stuttgart nach St. Paul, Heidenheim gegen Dresden

Am 20. Spieltag geht es für den VfB Stuttgart zum kriselnden FC St. Pauli (Samstag, 13 Uhr). Der 1. FC Heidenheim empfängt am Tag darauf Schlusslicht Dynamo Dresden (13.30 Uhr).

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 19. Spieltag 2019/2020

Mittwoch, 29.01.2020 | 18.30 Uhr

Wappen VfB Stuttgart

VfB Stuttgart

Kobel – P. Stenzel, Phillips, Karazor, M. O. Kempf – Mangala, Endo – Didavi (73. Sosa) – Förster (87. Massimo), Al Ghaddioui, Gonzalez (84. Mar. Gomez)

3
Wappen 1. FC Heidenheim

1. FC Heidenheim

Ke. Müller – Busch, Mainka, Hüsing, Theuerkauf – Dorsch – Schnatterer (71. Föhrenbach), Leipertz, Kerschbaumer, T. Mohr (71. Schimmer) – Kleindienst (78. Otto)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 M. O. Kempf (32.)
  • 2:0 Gonzalez (76.)
  • 3:0 Mar. Gomez (86.)

Strafen:

  • gelbe Karte Kleindienst (4 )
  • gelbe Karte Karazor (3 )
  • gelbe Karte Endo (3 )

Zuschauer:

  • 52.585

Schiedsrichter:

  • Florian Badstübner (Windsbach)

Stand der Statistik: Mittwoch, 29.01.2020, 20:21 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 29.01.2020, 20:19

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Arm. Bielefeld2347
2.VfB Stuttgart2344
3.Hamburger SV2341
4.1. FC Heidenheim2338
5.Holstein Kiel2333
 ...  
16.Karlsruher SC2324
17.Wehen Wiesbaden2322
18.Dynamo Dresden2318

Der 1. FC Heidenheim in den Medien

Darstellung: