Der Hamburger SV patzt auch in Regensburg

Hamburgs Sonny Kittel (m) im Duell mit Regensburgs Jan-Marc Schneider (l) und Benedikt Saller

Jahn Regensburg - Hamburger SV 1:1

Der Hamburger SV patzt auch in Regensburg

Der Hamburger SV hat im Aufstiegsrennen der 2. Bundesliga erneut Punkte liegen lassen. Die Leistungssteigerung gegen Jahn Regensburg kam zu spät - und bei einem nicht gegebenen Treffer hatte der HSV auch Pech.

Die strauchelnden Hamburger erkämpften am Sonntag (25.04.2021) nach langem Rückstand immerhin noch ein 1:1 (0:1). Andreas Albers (45. Minute) hatte Regensburg zunächst in Führung gebracht, Sonny Kittel (82.) verhinderte dann die dritte Hamburger Pleite in Serie.

Der HSV bleibt zwar auch nach dem vierten Spiel hintereinander ohne Sieg Tabellendritter, der Vorsprung auf Verfolger Holstein Kiel schmolz allerdings auf zwei Punkte zusammen. Die Kieler haben zudem coronabedingt drei Partien weniger gespielt. Der HSV droht damit zum dritten Mal in Serie die Rückkehr in die Bundesliga zu verspielen.

"Natürlich ist es im Aufstiegsrennen zu wenig, wenn du in Regensburg nur einen Punkt holst", sagte HSV-Profi Tim Leibold. "Die erste Hälfte haben wir ein bisschen verschlafen, vor allem mit Ball ist uns wenig eingefallen. Durch unser pomadiges Auftreten sind wir verdient in Rückstand geraten. In der zweiten Halbzeit haben wir eine richtig gute Reaktion gezeigt, eine super Moral an den Tag gelegt - und mit etwas Glück gewinnen wir das Spiel hier am Ende."

Tim Leibold: "Natürlich ist es im Aufstiegsrennen zu wenig"

Sportschau 25.04.2021 00:25 Min. Verfügbar bis 25.04.2022 ARD


Tor von Moritz Heyer aberkannt

Die Verunsicherung war dem HSV drei Tage nach dem 1:2-Debakel beim Abstiegskandidaten SV Sandhausen deutlich anzumerken. Die Hamburger hatten sichtlich Probleme mit der aggressiven Spielweise der Regensburger, leisteten sich viele Ballverluste und setzten offensiv kaum Akzente - folgerichtig traf Albers zur verdienten Führung. Nur Sekunden zuvor war ein vermeintlicher Treffer von Hamburgs Moritz Heyer nach Videobeweis wegen einer Abseitsposition nicht anerkannt worden - eine hauchdünne Entscheidung.

Der HSV war zwar sichtlich bemüht, wirklich zwingend vor dem Tor wurden Simon Terodde und Co. aber auch mit zunehmender Spieldauer kaum einmal. Kittel stocherte den Ball dann in der Schlussphase doch über die Linie. Danach spielten nur noch die Norddeutschen. Immerhin: Im Gegensatz zu den Kielern (3:1 in Osnabrück) patzten die anderen HSV-Jäger Düsseldorf (1:2 in Paderborn) und Heidenheim (1:3 in Nürnberg).

Regensburgs Albers: "Müssen zufrieden sein"

Sportschau 25.04.2021 01:22 Min. Verfügbar bis 25.04.2022 ARD


Nachholspiel für Hamburg gegen Karlsruhe

Regensburg tritt nun sonntags (09.05.2021, 13.30 Uhr) bei Spitzenreiter VfL Bochum an. Der HSV bestreitet zunächst ein Nachholspiel gegen den Karlsruher SC (29.04.2021, 18.30 Uhr), bevor am 32. Spieltag der 1. FC Nürnberg zu Gast ist (10.05.2021, 20.30 Uhr).

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 31. Spieltag 2020/2021

Sonntag, 25.04.2021 | 13.30 Uhr

Wappen SSV Jahn Regensburg

SSV Jahn Regensburg

Meyer – Saller, Elvedi, Kennedy, Wekesser – Gimber, Besuschkow – Schneider (70. Otto), Makridis (70. Opoku) – Caliskaner (77. Heister), Albers (90.+2 A. Becker)

1
Wappen Hamburger SV

Hamburger SV

Ulreich – Leistner, Heyer (46. Gjasula), Ambrosius (86. van Drongelen), Vagnoman (68. Gyamerah) – Dudziak (46. Narey), Hunt – Wintzheimer (73. Meißner), Kittel, Leibold – Terodde

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Albers (45.)
  • 1:1 Kittel (82.)

Strafen:

  • gelbe Karte Heyer (5 )
  • gelbe Karte Leibold (4 )
  • gelbe Karte Gimber (5 )
  • gelbe Karte Wekesser (14 )

Schiedsrichter:

  • Florian Heft (Wietmarschen)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Sonntag, 25.04.2021, 15:27 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 25.04.2021, 15:54

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.FC St. Pauli1635
2.SV Darmstadt 981629
3.Jahn Regensburg1628
4.SC Paderborn 071627
5.1. FC Nürnberg1627
 ...  
16.Erzgebirge Aue1614
17.SV Sandhausen1613
18.FC Ingolstadt 04167
Darstellung: