Dominante Gladbacher verschenken Sieg gegen Augsburg spät

Nico Elvedi im Zweikampf

Bor. Mönchengladbach - FC Augsburg 1:1

Dominante Gladbacher verschenken Sieg gegen Augsburg spät

Borussia Mönchengladbach hat in der Fußball-Bundesliga gegen den FC Augsburg lange Zeit das Spiel dominiert und den Sieg - sogar trotz Überzahl - wieder einmal spät hergeschenkt.

Beim 1:1 (1:0) am Samstag (21.11.2020) gegen Augsburg erlebte das auch durch Corona-Fälle ersatzgeschwächte Team (Alassane Pléa und Ramy Bensebaini) von Trainer Marco Rose einen unbefriedigenden Start in die Serie von wettbewerbsübergreifend vier Heimspielen zum Ende des Monats.

Augsburgs Daniel Caligiuri bestrafte letztendlich die Nachlässigkeit der Gladbacher (88. Minute), die bereits früh durch Florian Neuhaus in Führung gegangen waren (5.), und für die es auch schon vor der Gelb-Roten Karte für Raphael Framberger (66.) lange nach einem souveränen Sieg ausgesehen hatte. Borussia-Coach Rose zeigte sich nach dem Spiel enttäuscht: "Wir können nicht wegdiskutieren, dass wir wieder Punkte abgeben, die uns gutgetan hätten. Es ist ein schmerzhafter Lernprozess."

Gladbacher Schwäche in der Schlussphase

Caligiuri befand nach dem Spiel am Sportschau-Mikrofon: "Wir haben bis zum Schluss auch zu zehnt noch dran geglaubt. Mich freut es natürlich, dass wir einen Punkt mitgenommen haben. In Gladbach etwas mitzunehmen ist sehr schwer."

Die Borussia kassierte nun bereits den neunten der wettbewerbsübergreifend 17 Gegentreffer in der Schlussviertelstunde. Zum dritten Mal in dieser Bundesliga-Saison reichte den "Fohlen" eine 1:0-Führung im Borussia-Park nicht zum Sieg. Neuhaus sagte: "Wir müssen das Spiel ganz klar gewinnen. Dass wir das nicht geschafft haben, ärgert uns sehr."

Finnbogason scheitert, Neuhaus bewahrt die Ruhe

Den perfekten Start in die Partie hätten beinahe die Augsburger erwischt. Im Zuge des forschen Beginns tauchte plötzlich schon nach wenigen Augenblicken FCA-Stürmer Alfred Finnbogason vor Gladbachs Torhüter Yann Sommer auf, letzterer ging als Sieger aus diesem Duell hervor (1.).

Augsburgs Caligiuri: "In Gladbach was mitzunehmen, ist sehr schwer"

Sportschau 21.11.2020 01:54 Min. Verfügbar bis 21.11.2021 ARD


Dass der Spielbeginn das Prädikat "rasant" verdiente, unterstrich dann Neuhaus mit dem 1:0 für Gladbach nur wenige Minuten später: Erst scheiterte Breel Embolo nach Zuspiel von Stefan Lainer an Augsburgs Torhüter Rafal Gikiewicz, beim Abpraller setzte Lars Stindl nach, und der Ball sprang zu Neuhaus, der zentral im Sechzehner eiskalt blieb.

Pressing-Kräftemessen zugunsten Gladbachs

Beide Kontrahenten zeigten ein durchaus energisches Angriffspressing. Allerdings erwies sich dieser Ansatz aufseiten der Borussia als effektiver. Zwar konnte sich auch Gladbach bei eigenem Ballbesitz nicht immer sauber hinten herauskombinieren, aber im Pressing machten zeitweise gleich fünf Gladbacher Druck auf die Augsburger Abwehrkette und Torhüter Gikiewicz, außerdem überzeugten die "Fohlen" durch die bessere Restverteidigung bei offensiver Spielausrichtung und ließen bis zur Halbzeitpause keine Augsburger Großchance mehr zu.

Christoph Kramer stach durch gutes Stellungsspiel, gutes Timing und einige Balleroberungen auf der Sechs hervor. Embolo vergab vor der Halbzeit noch eine gute Kopfballchance (35.).

Rose nach spätem Ausgleich: "Schmerzhafter Lernprozess" Sportschau 21.11.2020 00:46 Min. Verfügbar bis 21.11.2021 Das Erste

Framberger mit kurzem Auftritt in Gladbach

FCA-Trainer Heiko Herrlich brachte kurz nach dem Wiederanpfiff Framberger, der Robert Gumny ersetzte (53.). Mehr Drang nach vorne über die Außenverteidigerposition war das Ziel. So richtig Zugriff bekam Augsburg aber auch defensiv nicht mehr, Framberger konnte nur wenige Minuten später dann wegen zweier gelbwürdiger Fouls in kürzester Zeit duschen gehen - Schiedsrichter Markus Schmidt stellte ihn mit Gelb-Rot vom Platz.

Zuvor hatte Embolo den Außenpfosten getroffen (60.) - Gladbach verpasste es, früh den Deckel draufzumachen. Dass sich dies noch rächen könnte, deutete Rani Khedira an: Er scheiterte nach Zuspiel von Caligiuri am glänzend reagierenden Sommer zwischen den Gladbacher Pfosten (73.), der zuvor äußerst wenig zu tun gehabt hatte.

Caligiuri bestraft mangelnde BMG-Chancenverwertung

Spielerisch behielt Gladbach dann gegen sich ein wenig aufbäumende Augsburger auch in der Schlussphase eigentlich die Oberhand. Embolo hätte kurz vor Schluss beinahe noch das 2:0 erzielt, doch er verfehlte aus spitzem Winkel das leere Tor (83.).

Und dann passierte es doch noch: Caligiuri traf nach einem missglückten Klärungsversuch der BMG-Defensive zum 1:1. Sein Volley-Schuss wurde dabei noch abgefälscht und schlug in der kurzen Ecke ein. "Die schießen sich gegenseitig im Sechzehner an, ich nehme den Ball mit vollem Risiko und habe ihn gut erwischt", analysierte Caligiuri nach der Partie.

Gladbach empfängt Schalke, Augsburg den SC Freiburg

Am kommenden 9. Spieltag müssen die Gladbacher Samstagabend (18.30 Uhr) zu Hause gegen den FC Schalke 04 ran. Bereits um 15.30 Uhr empfängt am gleichen Tag der FC Augsburg den SC Freiburg. Die Borussia hat allerdings vor dem nächsten Bundesliga-Spiel noch am Mittwoch (18.55 Uhr) in der Champions League Schachtjor Donezk zu Gast.

Fußball · Bundesliga · 8. Spieltag 2020/2021

Samstag, 21.11.2020 | 15.30 Uhr

Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Sommer – Lainer, Ginter, Elvedi, Wendt – C. Kramer, Neuhaus (89. Zakaria) – P. Herrmann (67. Lazaro), Stindl (78. Thuram), Wolf – Embolo

1
Wappen FC Augsburg

FC Augsburg

Gikiewicz – Gumny (54. Framberger), Gouweleeuw, Uduokhai, Iago – R. Khedira, Strobl – D. Caligiuri, Vargas (82. M. Richter) – Finnbogason (65. Hahn), Niederlechner (65. Gregoritsch)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Neuhaus (5.)
  • 1:1 D. Caligiuri (88.)

Strafen:

  • gelbe Karte R. Khedira (2 )
  • gelbrote Karte Framberger (66./Wiederholtes Foulspiel)
  • gelbe Karte Gouweleeuw (4 )
  • gelbe Karte Thuram (2 )

Schiedsrichter:

  • Markus Schmidt (Stuttgart)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Samstag, 21.11.2020, 17:24 Uhr

Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Wappen FC Augsburg

FC Augsburg

Tore 1 1
Schüsse aufs Tor 6 5
Ecken 2 1
Abseits 6 1
gewonnene Zweikämpfe 123 108
verlorene Zweikämpfe 108 123
gewonnene Zweikämpfe 53,25 % 46,75 %
Fouls 7 11
Ballkontakte 704 646
Ballbesitz 52,15 % 47,85 %
Laufdistanz 117,94 km 117,84 km
Sprints 217 223
Fehlpässe 82 74
Passquote 84,32 % 83,37 %
Flanken 8 11
Alter im Durchschnitt 27,1 Jahre 27,4 Jahre

jti | Stand: 21.11.2020, 17:21

Darstellung: