Party auf der Alm: Arminia nutzt Kölner Blackout

Die Bielefelder jubeln gegen Köln

Arminia Bielefeld - 1. FC Köln 1:0

Party auf der Alm: Arminia nutzt Kölner Blackout

Die Bundesliga ist zurück auf der Bielefelder Alm - und wie: Aufsteiger Arminia gewinnt mit Engagement, Schützenhilfe und einem kuriosen Treffer gegen den 1. FC Köln.

Ein krummes Tor von Joan Simun Edmundsson (78.) brachte Bielefeld ein glückliches 1:0 (0:0) gegen Köln. Als alles schon nach einem Remis aussah, überrumpelte Torwart Stefan Ortega die schläfrige FC-Abwehr mit einem weiten Ball. Edmundsson musste nach der Ballannahme zwar weit nach außen ausweichen, fand aber auch aus spitzem Winkel noch einen Weg vorbei am schlecht postierten Torwart Timo Horn.

Edmundssons Bewegung sah dabei so aus, als sei ihm der Ball beim Versuch eines Passes in die Mitte über den Spann gerutscht. Auch Kapitän Fabian Klos sprach nach dem Spiel im WDR-Interview süffisant von einem "brillanten Schuss". Edmundsson beteuerte zwar im "Sky"-Gespräch "volle Absicht" - sein schelmisches Grinsen ließ jedoch keine Fragen offen. Und in der Sportschau gestand er dann immerhin: "Vielleicht war es ein bisschen glücklich. Aber ich nehme es." Der 29-Jährige ist nun nicht nur der erste Bundesliga-Spieler von den Färöer - sondern folgerichtig auch der erste Torschütze.

Fabian Klos spricht von ausgeglichenem Spiel

Bielefeld feierte damit den ersten Bundesligasieg seit dem 14. März 2009 - auch wenn ein Remis das gerechtere Ergebnis gewesen wäre. "Das Spiel war geprägt von Einsatz und Kampf", sagte Bielefelds Trainer Uwe Neuhaus. "Der FC war immer mit Standards gefährlich. Am Ende sind wir der glückliche Sieger."

Trotz der Corona-Pandemie durften 5.460 Arminia-Fans ins Stadion und sorgten für Heimspielatmosphäre. "Ich habe sowieso immer Gänsehaut, wenn ich zu Hause vor Zuschauern auf den Platz komme, aber heute war es extrem. Es war unfassbar, mega", sagte Klos.

Bielefelds Klos: "Wir haben es gut verteidigt"

Sportschau 26.09.2020 01:50 Min. Verfügbar bis 26.09.2021 ARD Von Mareike Zeck

Köln schon im Abstiegskampf

Während Aufsteiger Bielefeld mit vier Punkten aus zwei Spielen stark in die Saison gestartet ist, wartet Köln weiter auf den ersten Punkt. Besonders spielerisch gab das Team von Markus Gisdol in Bielefeld ein bedenkliches Bild ab. Der FC dürfte in dieser Form ein Abstiegskandidat sein - zumal der jüngste Sieg in der Liga schon über ein halbes Jahr zurückliegt.

Köln blieb bei seinen Offensivbemühungen oft schon auf Höhe der Mittellinie hängen und fand kaum spielerische Lösungen gegen die bissige und gut organisierte Arminia. Der kurzfristig verpflichteten Offensivzentrale mit Ondrej Duda und Sebastian Andersson fehlte sichtlich die Bindung zum Spiel.

Hector verletzt, Sörensen als Stürmer

Zur Pause musste zudem Kölns Kapitän Jonas Hector angeschlagen in der Kabine bleiben. Trotzdem spielte der FC in der Folge etwas besser und hatte ein Chancen-Plus. "Nach der Pause waren wir stabil, bekommen ein Tor aus einer Chance, die keine war", sagte Markus Gisdol.

Kölns Trainer ermöglichte den Zugängen Dimitrios Limnios (62.) und Tolu Arokodare (76.) noch ihre Bundesligadebüts. Doch auch den Neuen aus Griechenland und Nigeria fehlte nach nur wenigen Trainingseinheiten in Köln die Durchschlagskraft. Dass Abwehrspieler Frederik Sörensen in den Schlussminuten noch als Angreifer einen Punkt retten sollte, unterstreicht die Kölner Verzweiflung und die Schwächen im Kader.

Neuhaus: "Brauchen noch ein paar Wochen" Sportschau 26.09.2020 00:38 Min. Verfügbar bis 26.09.2021 Das Erste

Köln jetzt gegen Mönchengladbach

"Ich will niemanden in Schutz nehmen. Hier muss man zum Schluss mindestens zu Null spielen", sagte Gisdol in der Sportschau. Der FC steht am kommenden Samstag (15.30 Uhr) gegen Erzrivale Borussia Mönchengladbach schon unter Druck. Bielefeld kann zur selben Zeit sorgenfreier bei Werder Bremen antreten.

Fußball · Bundesliga · 2. Spieltag 2020/2021

Samstag, 26.09.2020 | 15.30 Uhr

Wappen Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld

Ortega – Brunner, Pieper, van der Hoorn, Lucoqui – Prietl – Doan (73. Schipplock), Hartel (88. Kunze) – Soukou, Cordova (68. Edmundsson) – Klos

1
Wappen 1. FC Köln

1. FC Köln

T. Horn – Ehizibue, Bornauw, Czichos, J. Horn – Skhiri, Hector (46. Drexler), Rexhbecaj (86. Sörensen), Duda (75. S. Özcan), Thielmann (62. Limnios) – Andersson (76. Arokodare)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Edmundsson (78.)

Strafen:

  • gelbe Karte Hector (2 )
  • gelbe Karte Czichos (1 )
  • gelbe Karte Klos (1 )
  • gelbe Karte Soukou (1 )
  • gelbe Karte Schipplock (1 )
  • gelbe Karte Sörensen (1 )

Zuschauer:

  • 5.460

Schiedsrichter:

  • Patrick Ittrich (Hamburg)

Stand der Statistik: Samstag, 26.09.2020, 17:24 Uhr

Wappen Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld

Wappen 1. FC Köln

1. FC Köln

Tore 1 0
Schüsse aufs Tor 3 2
Ecken 4 7
Abseits 1 0
gewonnene Zweikämpfe 110 114
verlorene Zweikämpfe 114 110
gewonnene Zweikämpfe 49,11 % 50,89 %
Fouls 11 13
Ballkontakte 611 645
Ballbesitz 48,65 % 51,35 %
Laufdistanz 119,35 km 120,69 km
Sprints 216 217
Fehlpässe 56 76
Passquote 84,86 % 81 %
Flanken 8 14
Alter im Durchschnitt 26,6 Jahre 25,2 Jahre

vs | Stand: 26.09.2020, 18:24

Darstellung: