Senegals Torwart Edouard Mendy fängt den Ball

Fußball | Afrika-Cup

Afrika-Cup - Senegal, Guinea und Gabun im Achtelfinale

Stand: 18.01.2022, 21:57 Uhr

Senegal mit Liverpool-Star Sadio Mane, Guinea mit dessen Teamkollege Naby Keita und auch Gabun stehen im Achtelfinale des Afrika-Cups. Für einen Paukenschlag sorgten die Komoren.

Senegal genügte für den Sieg in der Gruppe B am Dienstag (18.01.2022) ein 0:0 gegen Malawi, Guinea rettete sich parallel trotz eines überraschenden 1:2 (0:2) gegen Simbabwe auf den zweiten Platz. 

Die Komoren werfen Ghana aus dem Turnier

In der Gruppe C schaffte es Gabun durch ein 2:2 (1:0) gegen das bereits qualifizierte Marokko ebenfalls in die K.o.-Runde, die Komoren warfen den dreimaligen Afrikameister Ghana sensationell mit einem 3:2 (1:0) aus dem Turnier. 

Aus der Gruppe A hatten sich am Montag Gastgeber Kamerun und Burkina Faso fürs Achtelfinale qualifiziert, Kap Verde hofft wie Malawi (beide vier Punkte) und die Komoren (drei), als einer der vier besten von sechs Gruppendritten in die Runde der letzten 16 einzuziehen.

Salima Mukansanga schreibt Fußball-Geschichte

Ein kleines Kapitel Fußball-Geschichte schrieb am Dienstag Salima Mukansanga aus Ruanda: Die Schiedsrichterin leitete Guinea gegen Simbabwe und damit als erste Frau ein Spiel der afrikanischen Kontinentalmeisterschaft.

Afrika-Cup: Fußball, Leidenschaft und Politik

WDR 5 Sport inside – der Podcast: kritisch, konstruktiv, inklusiv 08.01.2022 48:28 Min. Verfügbar bis 02.01.2042 WDR 5


Download

Quelle: dpa/sid/red

Darstellung: