Hamilton wird zum Ritter geschlagen

Lewis Hamilton

Formel 1

Hamilton wird zum Ritter geschlagen

Der Rennfahrer Lewis Hamilton darf sich künftig Sir Lewis nennen. Der 35-Jährige wird von Königin Elizabeth II. zum Ritter geschlagen - die höchste Ehre, die ein Sportler in Großbritannien erreichen kann.

Der Rekord-Weltmeister der Formel 1 steht auf einer 1.239 Namen langen traditionellen Neujahrsliste, die der Buckingham-Palast am späten Mittwochabend (30.12.2020) veröffentlichte. Er hatte in diesem Jahr den Rekord Michael Schumachers von sieben WM-Titeln eingestellt und den Deutschen mit 95 Rennsiegen überholt.

Hamilton erhielt 2008 bereits den Ritterorden

Mercedes-Pilot Hamilton war 2008 nach seinem ersten WM-Sieg der britische Ritterorden verliehen worden - der "Order of the British Empire". Doch von der Königin nun zum Ritter geschlagen zu werden, ist die höchste Ehre, die einem Sportler in Großbritannien zuteil werden kann.

dpa | Stand: 31.12.2020, 09:40

Darstellung: