European Championships Bahnrad können sie in Deutschland - Tag 3 in München

Stand: 13.08.2022 22:04 Uhr

Bahnradfahren ist bei den European Championships eine deutsche Angelegenheit. Auch die Turnerinnen hatten Grund zur Freude. Enttäuschung hingegen beim Deutschlandachter.

Bahnrad - Dreimal Gold und zweimal Silber

Gold für Mieke Kröger in der Einerverfolgung der Frauen, Gold für Emma Hinze im Zeitfahren und Silber für Lisa Brennauer, Gold für Nicolas Heinrich in der Einerverfolgung und Moritz Malcharek im Scratch - was war das für ein Tag für das deutsche Bahnradfahren.

Die deutschen Bahnrad-Fahrerinnen und -Fahrer werden bei den European Championships zur Medaillenschmiede. Nach zweimal Gold am Freitag gab es am Samstag dreimal Gold und zweimal Silber.

Turnen - "Schöner geht es kaum"

Am Ende lagen sich Sarah Voss, Emma Malewski, Kim Bui und Elisabeth Seitz in den Armen - Deutschlands Turnerinnen hatten Bronze im Team-Wettbewerb gewonnen. "Schöner geht es kaum. Klasse, dass ich das noch miterleben darf", sagte Bui.

Bei den European Championships haben die deutschen Turnerinnen Bronze im Team gewonnen. Den Sieg sicherten sich die Topfavoritinnen aus Italien vor Großbritannien.

Triathlon - Schomburg starker Siebter

Jonas Schomburg hat beim Triathlon bei den European Championships als bester Deutscher überzeugt. Es war schon eine Überraschung. Alle drei Medaillen gingen an Frankreich, das war keine Überraschung. Auch nicht, dass der Europameister Léo Bergère heißt.

Rudern - Diening holt Silber im Para-Wettbewerb

Erste deutsche Medaille bei den Para-Ruder-Wettbewerben der European Championships: Manuela Diening gewann Silber im Einer.

Erste deutsche Medaille bei den Para-Ruder-Wettbewerben der European Championships: Manuela Diening gewann Silber im Einer der Frauen.

Ansonsten war es kein erfolgreicher Tag für das deutsche Rudern. Der Deutschlandachter enttäuschte als Vierter, zufrieden konnten lediglich die Einzelstarter Oliver Zeidler und Alexandra Föster sein.

Enttäuschung für den Deutschlandachter, der bei den European Championships keine Medaille holen konnte.

BMX Freestyle - Jeanjean zum Dritten, Schulze Sechster

Der neue Europameister im BMX Freestyle der Männer ist ein alter Bekannter: Anthony Jeanjean hatte schon 2019 und 2021 Gold gewonnen. Timo Schulze und Paul Thölen, die beiden Deutschen im Finale, kamen auf die Plätze sechs und acht.

Mit einem Score von 93,60: Anthony Jeanjean hat im BMX-Freestyle-Finale bei den European Championships Gold gewonnen. Auch der Deutsche Timo Schulze überzeugte.

Klettern - Meul wird Siebte, Männer-Finale ohne Deutsche

Kletterin Hannah Meul hat bei den European Championships im Lead-Finale Rang sieben erreicht - dabei ist ihre Paradedisziplin eigentlich das Bouldern. Bei den Männer fand das Boulder-Finale ohne Yannick Flohé, Alexander Megos und Christoph Schweiger statt.

Es gewann überraschend Nicolai Uznik aus Österreich. Uznik hatte sich beim Wettbewerb am Arm verletzt - und holte trotzdem Gold.

Kletterin Hannah Meul hat bei den European Championships im Lead-Finale Rang sieben erreicht. Das Boulder-Finale der Männer fand ohne deutsche Beteiligung statt.

Tischtennis - Duda und Winter ziehen in Hauptrunde ein

Im Doppel setzten sich Benedikt Duda und Sabine Winter gegen Jordy Piccolin/Debora Vivarelli aus Italien durch und sicherten sich die Teilnahme an der Runde der letzten 32. Das zweite deutsche Mixed-Team Nina Mittelham/Dang Qiu war bereits für die Hauptrunde gesetzt.

Am ersten Tag der Tischtennis-Wettbewerbe bei den European Championships haben zwei deutsche Teams die Qualifikation für die Runde der letzten 32 gemeistert.