Stand-Up-Paddling: Normen Weber verteidigt Titel

Normen Weber beim Stand-Up-Paddling

Finals 2021

Stand-Up-Paddling: Normen Weber verteidigt Titel

Bei den Stand-Up-Paddlern bleibt der Augsburger Normen Weber weiter das Maß der Dinge. Bei den Finals in Duisburg war er nicht zu schlagen.

Normen Weber (Augsburg) hat bei den Finals 2021 die deutsche Meisterschaft im Cross Race beim Stand-Up-Paddling (SUP) gewonnen. Stehend auf den sogenannten SUPs müssen die Athleten in dieser Disziplin eine Art Parcour mit mehreren Wenden durchfahren. Weber ging als Titelverteidiger und klarer Favorit ins Rennen und fuhr auf der Regattabahn in Duisburg mit großem Abstand als Erster über die Ziellinie.

Der 35-jährige Bundeswehrsoldat setzte sich gegen Hermann Husslein, Peter Weidert (beide Hanau) und Steven Bredow durch. Das Rennen war schon früh entschieden, da Weber schon an der ersten Wende vorne lag und seine Kontrahenten distanzierte. So konnte Weber seinen Vorsprung auf dem Zickzack-Kurs kontinuierlich ausbauen und sicher ins Ziel bringen.

Stand-Up-Paddling - der "Cross"-Wettbewerb in voller Länge Sportschau 03.06.2021 06:46 Min. Verfügbar bis 03.06.2022 Das Erste

sid/dpa/red | Stand: 03.06.2021, 13:35

Weitere Ergebnisse Stand-Up-Paddling

Darstellung: