Mehrkampf-Finals Turnen - Dauser ist Meister im Mehrkampf

Stand: 23.06.2022 18:06 Uhr

Mit einer Weltklasseleistung an seinem Paradegerät Reck hat Lukas Dauser seinen Mehrkampftitel erfolgreich verteidigt.

Entscheidung am "Silberbarren", aber der Jubelschrei entfuhr Lukas Dauser erst am Reck: Dank einer Weltklasseleistung an seinem Paradegerät hat der Olympia-Zweite seinen Mehrkampf-Titel bei den deutschen Kunstturn-Meisterschaften in Berlin erfolgreich verteidigt.

Der Unterhachinger zog nach schwachem Start noch an allen Konkurrenten vorbei und wiederholte bei den "Finals" seinen Vorjahressieg.

Nguyen erlebt enttäuschenden Nachmittag

Einen enttäuschenden Nachmittag hingegen musste Routinier Marcel Nguyen verkraften. Statt sich für eine Teilnahme an den Europameisterschaften Mitte August in seiner Geburtsstadt München zu empfehlen, kam der 34-Jährige am Barren, an dem er vor zehn Jahren wie Dauser Olympiasilber gewonnen hatte, vorzeitig zu Fall und verpasste das Finale am Sonntag.

Dabei hatte sich der zweimalige Europameister nach einem Kreuzbandriss im vergangenen Jahr mit viel Arbeit zurück auf das Turnpodium gekämpft. Wegen der Nachwirkungen seiner schweren Verletzung verzichtete Nguyen in der Max-Schmeling-Halle aber auf einen kompletten Mehrkampf.

Noch nicht in Bestform präsentierte sich auch der Hannoveraner Andreas Toba. Der "Hero de Janeiro" von 2016 - seinerzeit hatte er mit einem Kreuzbandriss noch am Pauschenpferd geturnt -  verpasste als Sechster das Siegertreppchen. Die Silbermedaille holte sich der Berliner Philipp Herder vor dem Hannoveraner Glenn Trebing. Bereits am Mittag hatte Trampolinturner Fabian Vogel aus Bad Kreuznach seinen Titel in der olympischen Einzel-Konkurrenz erfolgreich verteidigt. Der 27-Jährige setzte sich knapp vor dem Stuttgarter Matthias Pfleiderer und Miguel Feyh aus Ranstadt durch.

Leonie Adam triumphiert bei den Frauen

Bei den Frauen entthronte Leonie Adam ihre Stuttgarter Vereinskollegin Aileen Rösler, die sich im Vorjahr den nationalen Titel gesichert hatte und diesmal Dritte wurde. Rang zwei ging an Maya Möller aus Dietzenbach. Die nationalen Titelkämpfe werden am Freitag (08.30 Uhr) mit der Mehrkampf-Entscheidung in der Rhythmischen Sportgymnastik fortgesetzt. Ab 14.30 Uhr wird der Vierkampf-Titel bei den Kunstturnerinnen vergeben.