Öffnungen im Sport: Freiheiten für Geimpfte und Genesene

Gruppentraining bei der Outdoor-Gymnastik

Öffnungen im Sport: Freiheiten für Geimpfte und Genesene

Von Michael Buchartz

Geimpfte und Genesene erhalten einen Großteil an Freiheiten im Sport zurück - bis hin zur Erlaubnis von Mannschaftstraining. Allerdings müssen sie unter sich bleiben.

Erste Lockerungen und Effekte der Impfungen sind zu erkennen - auch im Sport gibt es nun wieder neue Freiheiten. Vom Beschluss des Bundesrates zu einer neuen Rechtsverordnung am Freitag (07.05.2021) profitieren Geimpfte und Genesene. Doch was gilt im Sport dann wann und wo? Und was passiert mit den vielen Nicht-Geimpften?

Was gilt aktuell bei einer Inzidenz über 100?

Aktuell gilt bei dieser Inzidenz die sogenannte Bundesnotbremse verpflichtend in allen betroffenen Landkreisen und Städten. Sie besagt, dass Kinder in Gruppen bis fünf Personen unter Aufsicht eines Übungsleiters trainieren dürfen. Dazu ist im Erwachsenenbereich der Sport im Freien einzeln, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand erlaubt. 

Corona und Außensport: Warum Aerosolforscher rebellieren

02:28 Min. Verfügbar bis 15.04.2022


Was gilt bei einer Inzidenz zwischen 50-100?

Unter der 100er-Inzidenz regeln die verschiedenen Coronaschutzverordnungen der Länder die Bestimmungen. In den meisten Bundesländern gilt ein erster Lockerungsschritt, den die Ministerpräsidenten mit der Bundesregierung auf ihrer Runde am 3. März in einem Drei-Stufen-Plan beschlossen haben: Kindertraining bis 20 Personen und zwei Übungsleitern, Erwachsenentraining mit maximal zwei Haushalten und nicht mehr als fünf Personen.

Einige Länder überarbeiten derzeit jedoch ihre Verordnungen und bieten etwas mehr Freiheiten für den Sport im Außenbereich. Deshalb können sich Bestimmungen von Bundesland zu Bundesland unterscheiden.

Kinder und Jugendliche leiden unter den Corona-Einschränkungen im Sport Sportschau 10.04.2021 09:14 Min. Verfügbar bis 10.04.2022 Das Erste

Für wen und was soll nun geändert werden?

Neu ist nun eine Lockerung für Geimpfte und Genesene. Unter diese Gruppe fallen alle Personen, die vor mindestens 14 Tagen ihre zweite Impfdosis bekommen haben oder eine Covid-19-Infektion überstanden haben. Dafür ist ein positives PCR-Test-Ergebnis von vor mindestens 28 Tagen notwendig. Als genesen gilt man ein halbes Jahr lang.

"Geimpfte und genesene Personen brauchen nun überall, wo eigentlich ein Test notwendig wäre, keinen solchen mehr. Es reicht der Nachweis über die Impfung oder Genesung. Außerdem werden sie von den Kontaktbeschränkungen ausgenommen bzw. bei Gruppen nicht mehr als Kontaktpersonen dazugezählt", heißt es in der neuen Verordnung.

Kinder spielen auf einem Sportplatz Fußball; Symbolbild

Kinder spielen auf einem Sportplatz Fußball; Symbolbild

Für den Sport gilt damit ab Sonntag (09.05.2021): Geimpfte und Genesene sind nicht von diversen Einschränkungen betroffen. Für Übungsleiter entfällt die Testpflicht beim Kindertraining. Unter einer Inzidenz von 100 sind je nach Landesregelung keine Tests mehr für Training bei gemischten Gruppen notwendig - bei einem möglichen zweiten Lockerungsschritt.

Wie wirkt sich das praktisch aus?

Das Beste vorweg: Mannschaftstraining wird unter bestimmten Voraussetzungen im Freien möglich. "Da die Regelungen unabhängig vom Inzidenzwert sind, wäre das auch bei einer höheren Inzidenz möglich", erklärt Sportrechtler Christian Solmecke. Voraussetzung: Alle in der Gruppe sind geimpft oder von Covid-19 genesen.

Anders sieht es bei einer gemischten Gruppe aus. "Dann würde weiterhin ein Infektionsrisiko für die Nichtgeimpften bestehen und die Regelungen wären wieder einzuhalten", erläutert Solmecke.

Was passiert mit den noch nicht geimpften Personen?

Diese müssen sich weiterhin an den entsprechenden Beschränkungen orientieren. Dennoch gibt es auch hier einen leichten Hoffnungsschimmer.

Da die Inzidenzen mehrheitlich zuletzt deutlich Richtung 100er-Grenze sanken und in vielen Bundesländern die Landes-Verordnungen Mitte Mai auslaufen, werden Lockerungen erwartet - immer gültig bei einer stabilen Inzidenz unter 100. Das nährt die Hoffnung auf mehr Möglichkeiten für alle im Sport.

Stand: 07.05.2021, 12:03

Darstellung: