NBA - Miami Heat halten Finalserie gegen Lakers offen

Andre Iguodala von den Miami Heat mit zwei Teamkollegen

Basketball

NBA - Miami Heat halten Finalserie gegen Lakers offen

Keine Meisterfeier für LA: Die Miami Heat schlagen in der Finalserie der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA gegen die Los Angeles Lakers zurück und verkürzen auf 2:3. Favorit auf den Titel aber bleiben die Lakers.

Die Heat siegten in der Nacht zu Samstag (10.10.2020/Ortszeit) in einem denkbar knappen Spiel fünf mit 111:108. In den letzten Minuten gab es zahlreiche Führungswechsel - mit dem besseren Ende für die Heat. Superstar Jimmy Butler überzeugte mit einem "Triple-Double" - 35 Punkte, zwölf Rebounds, elf Assists. Teamkollege Duncan Robinson steuerte 26 Zähler bei.

Überragender Mann bei den Lakers war einmal mehr Superstar LeBron James, der auf 40 Punkte, 13 Rebounds und sieben Assists kam. Auch Anthony Davis lieferte eine starke Partie ab und kam auf 28 Punkte und zwölf Rebounds.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Nächste Chance für die Lakers

Die Lakers haben in der Nacht zu Montag die nächste Chance, den ersten Titelgewinn seit 2010 perfekt zu machen. Gewinnen die Heat auch dieses Duell, kommt es zu einem entcheidenden siebten Spiel.

NBA-Finals: Meisterfeier verschoben Sportschau 10.10.2020 01:02 Min. Verfügbar bis 10.10.2021 Das Erste

LeBron James rief seine Mitspieler vor dem nächsten Spiel auf, im Gleichgewicht zu bleiben. "Wir müssen in jedem Spiel, in jedem Viertel, bei jedem Ballbesitz konzentriert bleiben und dürfen nicht darüber nachdenken, was am Ende sein könnte", sagte James: "Miami ist ein Team, das jeden Fehler sofort hart bestraft, und wenn man an etwas anderes denkt als an das, was man gerade tut, macht man Fehler."

NBA in der "Bubble" in Disney World

Mit der Finalserie geht auch für die verbleibenden Profis die Zeit in der "Bubble" bald zu Ende. Nach der Saisonunterbrechung aufgrund der Corona-Pandemie im März hatte die NBA Ende Juli ihren Spielbetrieb wieder aufgenommen.

22 der 30 Teams in der Liga brachten in Disney World eine verkürzte reguläre Saison zum Abschluss. Die Playoffs fanden im gewohnten Modus statt. Alle Spiele aber wurden in Disney World in Orlando ausgetragen - Fans wurden per Videoscreen eingeblendet. Die Profis und andere Beteiligte wurden abgeschirmt und durften keinen Kontakt zu Außenstehenden haben.

msc | Stand: 10.10.2020, 05:50

Mehr zum Thema

Darstellung: