Snowboarderin Annika Morgan springt auf das Podest

Annika Morgan

Olympische Jugend-Winterspiele 2020

Snowboarderin Annika Morgan springt auf das Podest

Am letzten Wettkampftag der Olympischen Jugendspiele in Lausanne durften die deutschen Athleten noch einmal über Edelmetall jubeln. Es gab aber auch Enttäuschungen.

Die 17-jährige Annika Morgan hat den zweiten Platz im Big Air gewonnen. Die Mittenwalderin, die erst vor einer Woche im Weltcup der Snowboarder erstmals das Finale erreicht hatte, musste sich mit 160,50 Punkten nur der Japanerin Hinari Asanuma (172,50 Punkte) geschlagen geben. Dritte wurde die Niederländerin Melissa Peperkamp. Morgan hatte am Dienstag (21.01.2020) nach der Qualifikation sogar in Führung gelegen. Bei den Männern verpasste Till Strohmeyer als Elfter den zweiten Finaldurchgang. Hier holte mit Ryoma Komata ebenfalls ein Japaner Gold.

Keine Medaille für Kombinierer

In der Nordischen Kombination gab es beim deutschen Team lange Gesichter. In der Mixed-Staffel reichte es für Emilia Goerlich, Lennard Kersting, Lara Dellit und Elias Keck nach einem schwachen Springen nur zu Platz sieben. Keck hatte am Vortag über 10 km im Langlauf Silber gewonnen. Die Medaillen gingen an Norwegen, Österreich und Italien. David Zehentner landete im Ski-Freestyle Big Air auf dem siebten Platz. Hier bejubelte Matej Svancer aus Tschechien die Goldmedaille.

 rei

Thema in Sportschau, 23.01.2020, 09:00 Uhr 

Stand: 22.01.2020, 16:00

Darstellung: