Fourcade macht Hattrick in Ruhpolding perfekt

Biathlon: Doll Fünfter bei Fourcade-Sieg Sportschau 19.01.2020 00:51 Min. Verfügbar bis 19.01.2021 Das Erste

Verfolgung

Fourcade macht Hattrick in Ruhpolding perfekt

Drei Rennen, drei Siege: Martin Fourcade hat nach dem Sprint und der Staffel auch das Verfolgungsrennen in Ruhpolding für sich entschieden. Für den DSV reichte es hingegen nicht für einen Podestplatz.

Mit einer gewohnt starken Laufleistung und vier fehlerfreien Schießeinlagen hat Martin Fourcade (FRA) am Sonntag (19.01.2020) das Verfolgungsrennen in Ruhpolding souverän gewonnen und einen Start-Ziel-Sieg gefeiert. Es war sein vierter Sieg in Serie. In Abwesenheit von Neu-Papa Johannes Thingnes Bö (NOR) konnte Fourcade seine Führung im Gesamtweltcup weiter ausbauen.

Martin Fourcade in Ruhpolding

Martin Fourcade in Ruhpolding

Christiansen verhindert französischen Dreifachsieg

Quentin Fillon Maillet war als Sprint-Zweiter hinter seinem Landsmann ins Rennen gegangen und konnte es auf demselben Platz beenden. Ein Schießfehler entschied am Ende über den Sieg und Platz zwei. Dahinter vermasselte der Norweger Vetle Sjaastad Christiansen Frankreich den Dreifacherfolg und setzte sich im Zielsprint gegen Simon Desthieux durch.

Doll mag es hügeliger

Benedikt Doll konnte seine gute Ausgangslage als Sprint-Dritter nicht für den dritten Podestplatz des Winters nutzen. Der 29-Jährige musste sich über die 12,5 Kilometer trotz nur einer Strafrunde mit dem fünften Platz zufrieden geben. Auf den letzten Metern fehlten ihm die nötigen Kräfte und am Ende 6,2 Sekunden zum drittplatzierten Christiansen. "Ich brauche eine nicht so flache Strecke. Nach dem letzten Schießen war mir fast klar, dass es schwer wird, die Runde zu gewinnen", sagte Doll nach dem Rennen im ZDF.

Benedikt Doll in Ruhpolding

Benedikt Doll in Ruhpolding

Kühn mit schwarzem Tag am Schießstand

Dolls Teamkollegen verpassten allesamt die Top Ten. Philipp Nawrath wurde nach seinem siebten Platz im Sprint mit drei Schießfehlern Zwölfter, Olympiasieger Arnd Peiffer (1 Strafrunde) kämpfte sich von Rang 22 auf 14 vor. Roman Rees (2) landete auf Platz 19, der Sprint-Neunte Johannes Kühn fiel nach sechs Strafrunden auf Rang 24 zurück.

WM-Generalprobe steht bevor

In der kommenden Woche steht für die Biathleten ab Donnerstag die WM-Generalprobe im slowenischen Pokljuka auf dem Programm. Nach einer zweiwöchigen Pause startet dann der Saisonhöhepunkt in Antholz (13. bis 23. Februar).

Biathleten ziehen positive Bilanz Morgenmagazin 20.01.2020 01:27 Min. Verfügbar bis 20.01.2021 Das Erste

Thema in: DLF Sport aktuell, 19.01.2020, Ab 22.50 Uhr

ten/sid | Stand: 19.01.2020, 15:00

Biathlon | Weltcupstand Damen

NameP
1.Dorothea Wierer719
2.Hanna Öberg613
3.Tiril Eckhoff607
4.Marte Olsbu Röiseland597
5.Denise Herrmann571

Biathlon | Weltcupstand Herren

NameP
1.Martin Fourcade752
2.Quentin Fillon Maillet658
3.Johannes Thingnes Bö630
4.Tarjei Bö580
5.Alexander Loginow570
Darstellung: