Fourcade vor Peiffer bei Biathlon-Massenstart in Oberhof

Biathlon der Herren - der Massenstart von Oberhof Sportschau 12.01.2020 43:18 Min. Verfügbar bis 12.01.2021 Das Erste

Abschluss beim Biathlon-Heim-Weltcup

Fourcade vor Peiffer bei Biathlon-Massenstart in Oberhof

Martin Fourcade ist endgültig in der Weltspitze zurück. Der Franzose feierte am Sonntag schon seinen zweiten Sieg im neuen Jahr. Beim Heim-Weltcup in Oberhof schaffte es auch ein Deutscher auf das Podest.

Der frühere Biathlon-Dominator Martin Fourcade hat die Babypause von Weltcup-Spitzenreiter Johannes Thingnes Bö perfekt genutzt. Beim Weltcup in Oberhof gewann der Franzose am Sonntag (12.01.2020) auch das abschließende Massenstartrennen - zuvor hatte er bereits im Sprint triumphiert und war Staffel-Zweiter geworden.

Peiffer starker Zweiter - "Riesenerlebnis"

Nach 15 Kilometern und viel Wind am Schießstand siegte Fourcade mit zwei Strafrunden. Starker Zweiter wurde Arnd Peiffer, der vor dem Weltcup noch eine infektbedingte Trainingspause einlegen musste. Peiffer führte nach dem zweiten Schießen sogar, musste dann aber beim ersten Stehendanschlag zweimal in die Strafrunde und fiel zurück. Beim letzten Schießen konnte Peiffer die Gunst des Moments nutzen. Peiffer leistete sich nur eine Strafrunde, die meisten seiner Kontrahenten um das Podest mussten dagegen mindestens zwei Extrarunden drehen.

Mit 14 Sekunden Rückstand auf Simon Desthieux und Rang zwei verließ Peiffer den Schießstand. Beide lieferten sich ein Fotofinish um Rang zwei. Peiffer gewann den Zweikampf und feierte die erste Podestplatzierung des Winters.

"Ich war sehr aufgeregt, wie es in Oberhof laufen würde. Ich habe mich so wieder ganz okay gefühlt. Aber mir fehlen ein paar Trainingstage. Von daher bin ich positiv überrascht, dass es jetzt so gut gelaufen ist. Ich mag das Streckenprofil hier, ich mag, wenn es kalt ist und windet. Es ist für mich immer ein Riesenerlebnis, hier zu sein. Ich bin total froh, dass ich hier gelaufen bin", sagte Peiffer nach dem Wettkampf in der ARD.

Peiffer nach Massenstart-Zweitplatzierung: "Positiv überrascht" Sportschau 12.01.2020 02:02 Min. Verfügbar bis 12.01.2021 Das Erste

Horn starker Sechster

Ein starkes Rennen zeigte auch Philipp Horn, der Sechster wurde. Der 25-jährige Thüringer lief mit insgesamt vier Strafrunden zum besten Weltcup-Einzelergebnis seiner Karriere. Johannes Kühn (6 Strafrunden nach Schießfehlern) als 19., Benedikt Doll (7 Strafrunden) als 22. und Simon Schempp (2 Strafrunden) als 27. kamen jenseits der Top 15 ins Ziel.

Immerhin: Kühn war mit der zweitbesten Laufzeit (hinter dem Norweger Johannes Dale) in der Loipe ganz stark. Auch Horn und Peiffer mit der fünft- und neuntbesten Laufzeit waren hier ganz vorn dabei. Nur Simon Schempp mit der 30. Laufzeit ist noch weit von seiner früheren Form entfernt.

6 x 2,5 km statt 3 x 5 km

Der 15-Kilometer-Massenstart von Oberhof wurde in etwas abgewandelter Form durchgeführt. Weil die Veranstalter die 3-Kilometer-Runde wegen der warmen Witterungsbedingungen nicht herrichten konnten, liefen die Athleten statt 5 x 3 Kilometer 6 x 2,5 Kilometer. Das erste Mal geschossen wurde dadurch erst nach fünf Kilometern.

Biathlon der Herren - die Siegerehrung des Massenstarts aus Oberhof Sportschau 12.01.2020 01:36 Min. Verfügbar bis 12.01.2021 Das Erste

Biathlon der Herren - die Analyse zum Massenstart aus Oberhof Sportschau 12.01.2020 01:55 Min. Verfügbar bis 12.01.2021 Das Erste

Stand: 12.01.2020, 15:14

Darstellung: