Biathleten vor Auftakt zwischen Kaltstart und Vorfreude

Zielstadion in Östersund beim Schießen

Weltcup-Auftakt in Östersund

Biathleten vor Auftakt zwischen Kaltstart und Vorfreude

Am Samstag (27.11.2021) starten die Biathleten in die neue Saison. In Östersund geht es nicht nur um Weltcup-Punkte, sondern vor allem um einen guten Auftakt, der Selbstvertrauen gibt.

Die Vorbereitung ist abgehakt, am Wochenende gilt es für die deutschen Biathleten beim Weltcup-Auftakt im schwedischen Östersund.

"Die Saisonvorbereitung ist bei uns gut verlaufen", sagte Bernd Eisenbichler, Sportlicher Leiter Biathlon beim DSV: "Wichtig für diese Saison ist es, dass wir konstant leistungsfähig sind. Letztes Jahr waren punktuell gute Ergebnisse dabei, aber eben nicht über den gesamten Weltcup-Winter." Das erste Rennwochenende sei immer wichtig für die Stimmung, das Selbstvertrauen und um zu sehen, wo man stehe, so Eisenbichler.

Herrmann: "Es wird ein Kaltstart"

In der vergangenen Saison wechselten sich Hochs und Tiefs ab, insofern geben sich die DSV-Skijäger demütig und zurückhaltend. Denise Herrmann spricht von einem "Kaltstart". Die Sächsin habe in der Vorbereitung "nicht so viele hochintensive Einheiten gemacht". Ziel sei es, über die Rennen die Wettkampfhärte zurückzubekommen. Die Konzentration liege dabei auf dem Schießen - nach wie vor ist das die Problemzone der ehemaligen Langläuferin.

Franziska Preuß

Franziska Preuß - beste DSV-Skijägerin im Vorjahr - hofft auf einen soliden Start.

Franziska Preuß, die in der Vorsaison als Gesamtdritte im Weltcup für positive Schlagzeilen sorgte, hofft auf "einen soliden Einstieg ohne größere Baustellen". Es sei immer eine Erleichterung, wenn man schnell in einen "Flow" komme und sich keine Gedanken über Baustellen machen müsse.

Männer: Steigerung nach durchwachsener Saison

Baustellen hatten die deutschen Skijäger in der vergangenen Saison zur Genüge. Nicht einer schaffte es in die Top Ten im Gesamtweltcup. Dazu verabschiedete sich Arnd Peiffer überraschend am Saisonende. So ruhen die Hoffnungen in dieser Saison vor allem auf Benedikt Doll, Erik Lesser und Philipp Nawrath.

Doll leidet am Schießstand

Benedikt Doll

ImTraining mit Problemen am Schießstand: Benedikt Doll.

Doll, der zwischen Genie und Wahnsinn pendelte, hatte in den vergangenen Trainingstagen Probleme am Schießstand. "Leider habe ich nicht so gut geschossen, wie ich es wollte. Da habe ich noch Potenzial nach oben, aber ich fühle mich ganz gut", sagte er vor dem Rennen.

Lesser, der diesmal ohne Oktobertief durch die Vorbereitung kam, wünscht sich einen "vernünftigen Auftakt". "Wenn dabei dann eine halbe oder ganze Olympiaqualifikation herausspringt, dann bin ich mehr als zufrieden." Am angriffslustigsten wirkte im Vorfeld Nawrath, der einen Platz in den Top-15 für realistisch hält, "wenn alles passt".

Olympia immer im Kopf

Der Winter ist ein besonderer - und Olympia in Peking im Februar das große Ziel. Eisenbichler warnt davor, sich nur auf den einen Höhepunkt vorzubereiten, sondern fordert, dass die Athleten konstant auf einem guten Leistungsniveau bleiben. "Je eher man die Olympiaqualifikation schafft, desto besser ist es natürlich für den Kopf der Athleten und Athletinnen."

Zeitplan (1. Weltcup-Wochenende in Östersund)

  • 27.11.2021, 11:45 Uhr: Damen Einzel, 15 km
  • 27.11.2021, 15:00 Uhr: Herren Einzel, 20 km
  • 28.11.2021, 11:00 Uhr: Damen Sprint, 7,5 km
  • 28.11.2021, 13:45 Uhr: Herren Sprint, 10 km

Zeitplan (2. Weltcup-Wochenende in Östersund)

  • 02.12.2021, 13:45 Uhr: Damen Sprint, 7,5 km
  • 02.12.2021, 16:30 Uhr: Herren Sprint, 10 km
  • 04.12.2021, 13:00 Uhr: Damen Verfolgung, 10 km
  • 04.12.2021, 15:10 Uhr: Herren Staffel, 4x7,5 km
  • 05.12.2021, 12:35 Uhr: Damen Staffel, 4x6 km
  • 05.12.2021, 15:15 Uhr: Herren Verfolgung, 12,5 km

Aufgebot (1. Weltcup)

  • Juliane Frühwirt (SV Motor Tambach-Dietharz)
  • Denise Herrmann (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)
  • Janina Hettich (SC Schönwald)
  • Vanessa Hinz (SC Schliersee)
  • Franziska Preuß (SC Haag)
  • Vanessa Voigt (SV Rotterode)
  • Anna Weidel (SV Kiefersfelden)
  • Benedikt Doll (SZ Breitnau)
  • Philipp Horn (SV Eintracht Frankenhain)
  • Erik Lesser (SV Eintracht Frankenhain)
  • Philipp Nawrath (SK Nesselwang)
  • Roman Rees (SV Schauinsland)
  • Justus Strelow (SG Stahl Schmiedeberg)

Sanny Stephan | Stand: 23.11.2021, 11:16

Biathlon | Weltcupstand Herren

NameP
1.Simon Desthieux88
1.Johannes Thingnes Bö88
3.Tarjei Bö83
4.Vetle Sjaastad Christiansen78
5.Sivert Guttorm Bakken72

Biathlon | Weltcupstand Damen

NameP
1.Marketa Davidova86
2.Dsinara Alimbekawa86
3.Marte Olsbu Röiseland79
4.Lisa Theresa Hauser74
5.Denise Herrmann64
Darstellung: