NHL - Kühnhackl und Greiss gelingt Revanche im "Battle of New York"

Tom Kühnhackl von den New York Islanders schießt

Eishockey, NHL

NHL - Kühnhackl und Greiss gelingt Revanche im "Battle of New York"

Die Eishockey-Nationalspieler Tom Kühnhackl und Thomas Greiss haben in der nordamerikanischen Profiliga NHL mit den Islanders im "Battle of New York" gegen die Rangers erfolgreich Revanche genommen.

Eine Woche nach der 2:6-Pleite setzten sich die Islanders am Dienstag (21.01.2020/Ortszeit) im Madison Square Garden mit 4:2 durch. Torhüter Greiss überragte mit 40 Paraden, während Angreifer Kühnhackl in seiner kurzen Eiszeit (6:50) lediglich für Entlastung sorgen durfte.

Mann des Abends war Josh Bailey, der zwei Treffer vorbereitete und ein Tor selbst erzielte. Innerhalb von neun Tagen kam es zum dritten Mal zum sogenannten "Battle of New York", erstmalig gingen die Islanders mit einem Erfolg vom Eis.

Penguins gewinnen Philadelphia-Derby

Im "Battle of Pennsylvania" zogen die Pittsburgh Penguins bei den Philadelphia Flyers mit 0:3 den Kürzeren. Auch der nach einer Leistenoperation genesene Superstar Sidney Crosby konnte den ersten Shutout von Flyers-Goalie Brian Elliott seit dem 10. November 2018 nicht verhindern.

Nationalstürmer Dominik Kahun fehlte den Penguins wegen einer Gehirnerschütterung.

red/sid/dpa | Stand: 22.01.2020, 07:26

Darstellung: