NBA zahlt vorerst weiter volle Gehälter aus

LeBron James (r.) von den Los Angeles Lakers und Taurean Prince von den Brooklyn Nets

Basketball

NBA zahlt vorerst weiter volle Gehälter aus

Es wird über einen Verzicht verhandelt, aber vorerst erhalten die Basketballer der NBA auch während der Zwangspause ihre vollen Gehälter.

Das geht aus einem Schreiben der Liga an die Teams hervor, das der US-Nachrichtenagentur Associated Press und dem Sportsender ESPN vorliegt. Demnach gebe es am 15. April die volle Gehaltsauszahlung - obwohl das bislang letzte Ligaspiel dann bereits mehr als einen Monat zurückliegt.

Die NBA hatte am 11. März als erste große US-Liga ihren Spielbetrieb wegen der Corona-Krise unterbrochen. Bis zum 15. April hätte die reguläre Saison beendet werden, drei Tage später hätten die Playoffs beginnen sollen.

Vor Mai wird es laut NBA-Boss Adam Silver keine Entscheidung über die Fortsetzung oder den Abbruch der Saison geben. Die USA haben inzwischen mehr Corona-Fälle als jedes andere Land der Welt.

Verluste pro Spiel?

Die Liga und die Spielervereinigung führen seit längerem Gespräche über die Gehaltszahlungen während der Unterbrechung. In der Regel erhalten die meisten Spieler am 1. und 15. eines Monats ihr Gehalt. Es gibt jedoch eine Klausel in den Verträgen der Spieler: Jedes Spiel, das aufgrund besonderer Umstände wie eben der Coronakrise ausfällt, könnte die Profis 1,08 Prozent ihres Jahreseinkommens kosten, berichtet ESPN.

dpa/sid | Stand: 10.04.2020, 08:00

Darstellung: