Tor des Monats Bild

Der Torschütze des Monats heißt Marcel Sabitzer

Tor des Monats Oktober, Marcel Sabitzer, RB Leipzig

Tor des Monats

Der Torschütze des Monats heißt Marcel Sabitzer

Marcel Sabitzer, RB Leipzig, trifft am 23.10.19 im Champions-League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg zum 2:1-Endstand.

Mit über 33 Prozent der insgesamt 187.000 abgegebenen Stimmen kann Sabitzer die Wahl im Oktober für sich entscheiden. Auf den Plätzen zwei bis fünf landen Dodi Lukebakio von Hertha BSC (25 Prozent), Tim Garnier vom SV Eintracht Trier (17,2 Prozent), Nico Matern vom VfB Oldenburg (16,7 Prozent) und Abdelhamid Sabiri vom SC Paderborn (8 Prozent).

Die ganz hohe Fußballkunst

Zugegeben! Sabitzer hat da am rechten Strafraumeck vor dem Kasten von Mikhail Kerzhakov sehr viel Zeit. St . Petersburgs Douglas Santo geht ihn nicht richtig an und auch Magomed Ozdoev zeigt nicht viel Interesse am Österreicher. Es wirkt ein bisschen wie im Training, wie Sabitzer den hohen Ball von Kollege Lukas Klostermann zunächst locker von der Brust abtropfen lässt. Was der Außenstürmer dann allerdings macht, ist die ganz hohe Fußballkunst. Mit einer Schusstechnik wie aus dem Lehrbuch befördert Sabitzer den Ball auf seine abenteuerliche Flugbahn quer durch den gegenerischen Strafraum ins linke obere Toreck. Wahnsinn!

Tor des Monats Oktober, Marcel Sabitzer, RB Leipzig

Sabitzer ist gegen St. Petersburg damit der entscheidende Mann auf dem Feld. Er schießt nicht nur den Siegtreffer, sondern bereitet das erste Leipziger Tor auch noch vor.

Seit 2014 kein TdM aus der Champions-League

Seit Klaas Jan Huntelaars Treffer im Februar 2014 für Schalke 04 gegen Real Madrid wurde kein Tor aus der Champions-League mehr als bester Treffer ausgezeichnet. Für Sabitzer ist es das erste, für Leipzig das zweite TdM. Im April 2019 ist Matheus Cunha der erste Leipziger, der die goldene Medaille erhält.

Leider dürfen wir den Treffer aus rechtlichen Gründen im Internet nicht zeigen.

Statistik

Fußball · Champions League · 3. Spieltag 2019/2020

Mittwoch, 23.10.2019 | 18.55 Uhr

Wappen RB Leipzig

RB Leipzig

Gulacsi – Mukiele, Upamecano, Orban, Klostermann – Laimer (85. Demme), Kampl – Sabitzer, Forsberg – Werner (46. Matheus Cunha), Lookman (69. Poulsen)

2
Wappen FC Zenit St. Petersburg

FC Zenit St. Petersburg

M. Kerschakow – V. Karavaev, Ivanovic, Rakizki, Douglas Santos – Osdojew, Barrios – Schatow (65. Osório), Driussi (82. R. Mak) – Azmoun (75. Kusjajew), Dsjuba

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Rakizki (25.)
  • 1:1 Laimer (49.)
  • 2:1 Sabitzer (59.)

Strafen:

  • gelbe Karte Barrios (1 )

Zuschauer:

  • 41.058

Schiedsrichter:

  • Ali Palabiyik (Türkei)

Stand der Statistik: Mittwoch, 23.10.2019, 20:49 Uhr

red | Stand: 22.09.2019, 13:40

Darstellung: