Türkgücü München Sorge

Fußball | 3. Liga Spielbetrieb eingestellt: Türkgücü München wirbelt 3. Liga durcheinander

Stand: 29.03.2022 13:17 Uhr

Der bayerische Fußball-Drittligist Türkgücü München hat seinen Spielbetrieb eingestellt. Alle bisherigen Saisonspiele werden deshalb annulliert - das wirbelt die Tabelle der 3. Liga gehörig durcheinander.

Da der Drittligist aus der bayerischen Landeshauptstadt kurz vor Saisonende den Spielbetrieb einstellt und sich aus der Liga zurückzieht, wird er automatisch ans Tabellenende gesetzt. Das hat Folgen für die gesamte Liga, denn alle bisher gespielten Partien der Münchner werden annulliert. Die Folge: Alle gegen den Aufsteiger von 2020 gewonnenen Punkte werden den restlichen Mannschaften abgezogen.

Folgen für den 1.FC Kaiserslautern:

Der FCK bekommt drei Punkte abgezogen, bleibt aber mit 54 Punkten Tabellenzweiter. Das Spiel kurz vor Weihnachten 2021 konnte die Mannschaft von Marco Antwerpen mit 2:1 gewinnen. Für die Roten Teufel ergibt sich aber eine kuriose Situation: Der FCK hätte am letzten Spieltag auf dem Betzenberg gegen Türkgücü gespielt. Sollten die Lauterer kein Vier-Punkte-Polster vor dem letzten Spieltag haben, müssen sie "auf der Couch" tatenlos zusehen und möglichwerweise noch um den Aufstieg oder die Relegation zittern.

Folgen für den SV Waldhof Mannheim:

Der Waldhof bekommt vier Punkte abgezogen und ist jetzt statt Vierter nur noch Sechster in der Drittligatabelle mit aktuell 48 Punkten. Die Mannheimer hatten in der Hinrunde mit 3:0 gegen die Münchener gewonnen, in der Rückserie dann 0:0 gespielt.

Folgen für den SC Freiburg II:

Relativ unspektakulär sind die Konsequenzen für das Nachwuchsteams des Bundesligisten - der SCF II bekommt drei Punkte abgezogen und rutscht von Rang neun auf zehn in der Tabelle. Einer 0:3 Niederlage in der Hinserie konnten die Freiburger vor ein paar Wochen einen 4:2 Heimsieg entgegensetzten.

Deutlich heftigere Konsequenzen hat die Insolvenz von Türkgücü München für den Aufstiegskonkurrenten des FCK, für den 1.FC Saarbrücken. Die Saarländer haben schon zwei Mal gegen Türkgücü gespielt und sechs Punkte geholt, die ihnen jetzt abgezogen werden. Damit rutscht der FCS von Rang drei aktuell auf vier.